Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: West is West

Thema: West is West
Autor Beitrag


Beitrag #1 - erstellt: 20. Juni 2012
Seit 14.Juni läuft die britische Produktion "West is West" mit Om Puri bei uns in den Kinos. Der Film ist die Fortsetzung von "East is East"

Darsteller: Aqib Khan (Sajid Khan), Om Puri (George/Jahangir Khan), Linda Bassett (Ella Khan), Robert Pugh (Mr. Jordan), Thomas Russell (Hughsy), Jimi Mistry (Tariq Khan), Vanessa Hehir (Esther), Vijay Raaz (Tanvir), Raj Bhansali (Zaid), Dhanalaxmi Padmakumar (Raushana Khan), Sheeba Chaddha (Rehana Khan)
Regie: Andy De Emmony
Drehbuch: Ayub Khan-Din
Dt.Start: 14. Juni 2012
Premiere: 12. September 2010 (Toronto Film Festival, Kanada)
FSK: ab 6 Genre: Komödie, Drama
Länge: 103 min Land: UK

Handlung:
Es ist die Geschichte von einem Vater und seinem Sohn, von zwei Familien, die nach drei Jahrzehnten aufeinander treffen und von zwei Kulturen, die trotz gemeinsamer Wurzel zunächst noch nach Gemeinsamkeiten suchen müssen. „Papa“ George (Om Puri), ein Patriarch alter Schule, der vor vielen Jahren aus seiner Heimat Pakistan nach Salford im Norden Englands kam, bereitet der jüngste Spross der Familie einigen Kummer. So schwänzt Sajid (Aqib Khan) inzwischen regelmäßig die Schule. Von seinen Klassenkameraden wird seine pakistanische Herkunft nicht wirklich akzeptiert. Sajid fühlt sich als Außenseiter, der zudem mit aller Macht gegen den allzu dominanten Vater rebelliert. In dieser Situation weiß George keinen anderen Rat, als sich mit seinem Sohn in ein Flugzeug zu setzen und die ferne Heimat zu besuchen. Dort, so hofft George, lernt Sajid endlich den nötigen Respekt vor seinem Vater und die Werte, die ihm wichtig sind.

Von den tristen Arbeitersiedlungen Nordenglands bis in das exotische, in der Grenzregion zwischen Indien und Pakistan gelegene Pandschab-Tal verläuft die Reise. Dabei erlebt nicht nur Sajid einen faszinierenden, überaus unterhaltsamen Zusammenprall unterschiedlicher Kulturen und Weltanschauungen. Auch für den vermeintlichen Traditionalisten George ist die Begegnung mit der eigenen Vergangenheit ein durchaus heilsamer Schock. Wie das selbsternannte Familienoberhaupt von seiner verlassenen Ehefrau in die moralische Enge getrieben wird und er sich seine eigenen Fehler letztlich eingestehen muss, all das verändert ihn und seine Sicht auf die Welt. Inmitten der faszinierenden Natur des Pandschabs, fernab des regnerischen englischen Alltags gelingt Regisseur Andy De Emmony eine außergewöhnliche Familienzusammenführung, deren multikultureller Ton ganz einfach gute Laune verbreitet.

Trailer

Ich werde mir den Film heute abend anschauen und berichte euch dann, wie er mir gefallen hat Smily "smile"

nach oben
Produktempfehlungen

Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen