Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Water

Seite 1 von 2 | »»
Thema: Water
Autor Beitrag


Beitrag #1 - erstellt: 01. Mai 2006
Hallo!!
Ich komme grad aus dem Kino und war in Deepa Mehtas „Water“ Ich muss das jetzt einfach loswerden, der Film ist einfach f****** brillant. Deshalb bin ich auch der Meinung, dass er ein eigenes Thema verdient.

Der Film erzählt die Geschichte eines Mädchens, die mit 8 Jahren zur Witwe wird und von da an als gesellschaftliche Außenseiterin in einem Witwenaschram leben muss und den Rest ihres Lebens in Trauer um ihren toten Mann verbringen soll (dabei hatte sie noch nicht einmal realisiert, dass sie verheiratet war). Ein tottrauriges und erschütterndes Thema und natürlich kein Stoff für einen typischen Bollywoodfilm (Vorsicht: es wird nicht gesungen und nicht getanzt!!!).

Ich bin auf jeden Fall total beeindruckt von dem Film (und was hab ich wieder geheult Smily "furchtbartraurig"). Der Film ist nicht nur als sozialkritischer Beitrag in der indischen Gesellschaft wichtig, sondern auch wunderschön gemacht (wunderschöne Bilder) und mit tollen Schauspielern besetzt (jetzt liebe ich John Abraham gleich noch mal mehr als vor dem Film *grins*).

Außerdem finde ich auch die Entstehungsgeschichte des Films echt interessant. 5 Jahre lang hat die Regisseurin um die Verwirklichung des Films gekämpft, trotz Morddrohungen und abgebrannten Sets…

Also wer hat den Film auch schon gesehen und will seinen Meinung dazu abgeben???????????????

Für alle die mehr wissen wollen:

Inhalt

und

zur Entstehung des Fims

nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #2 - erstellt: 01. Mai 2006
Ich habe den Film noch nicht gesehen, muss aber sagen dass er sich wirklich interressant anhört.
Kannst du mir sagen in welchen Kinos er läuft?
Hier in Wuppertal konnte ich ihn leider nicht finden.

---


Hilfe | Team
nach oben


Beitrag #3 - erstellt: 01. Mai 2006
Ich habe Water im Kult Kino Club in Basel, Schweiz gesehen, von daher... aber ich weiß, dass er auch einen deutschen Verleih gefunden hat. Ab 27.07.06 ist er bei Central Film im Verleih, d.h. jedes Kino das will könnte ihn spielen, nur wer es dann auch tut????? Bitte dein Kino doch einfach darum, vielleicht nehmen sie ihn ins Programm (am besten du fragst bei einem kommunalen Kino nach, in Wuppertal wäre das das Kino "Die Fähre", vielleicht klappts ja.
Der Film ist auf jeden Fall mehr als nur sehenswert, eingentlich ein MUSS Smily "smilesmile" Smily "top" Smily "top"

nach oben


Beitrag #4 - erstellt: 01. Mai 2006
hey super danke für den Tip
werd ich machen

---


Hilfe | Team
nach oben


Beitrag #5 - erstellt: 01. Mai 2006
Sag mir dann ob es geklappt hat!

Hat vielleicht sonst jemand den Film gesehen??????? Würd gern Meinungen dazu hören Smily "winke"

nach oben


Beitrag #6 - erstellt: 02. Mai 2006
Ja, ich habe den film am freitag gesehen. Danach war ich ganz schön fertig. So eine richtige meinung über den film habe ich noch immer nicht. War er gut -war er schlecht?
Ich denke, es ist ein film, der einen zum nachdenken zwingt. Keine leichte kost, wie sonst in bollywood üblich. Auch John hat diesmal sehr zurückhaltend gespielt. Für mich sogar ein bisschen zu "leise". Ich fand, er hat den selbstmord von seiner liebe doch zu leicht weggesteckt.
Aber es ist gut, das es regisseure gibt, die dieses thema aufgreifen und einen film daraus "machen".
Mein fazit: Ein film, den man sich unbedingt anschauen sollte. Ein film, der einen zum nachdenken zwingt. Ein film, der einen aber auch sehr traurig, melancholisch vielleicht sogar ein bisschen depressiv macht. Aber ich denke, ganau das wollte der regisseur mit diesem film erreichen.

nach oben


Beitrag #7 - erstellt: 02. Mai 2006
ja hab ihn auch schon gesehen ... ist echt ein super film ... und nachdem ich den schon gesehen habe ist er auch im thread bollyfilme im überblick zu finden und auch meine meinung dazu.........plus ein paar hintergrund infos..
zu finden auf seite 2 erster beitrag glaub ich sogar... hab auch ein paar screens dazu rein gegeben ...

nach oben


Beitrag #8 - erstellt: 27. Juni 2006
Hab den Film jetzt auch endlich gesehn und fand ihn super Smily "top"

Ich fand ihn aber auch ganz schön erschreckend. Gut ich wusste zwar um was es in dem Film geht aber als ihr Vater ihr sagt das sie jetzt Wittwe ist und sie dann den Kopf geschorren bekommt fand ich das schon hart ich meine sie ist doch noch ein Kind gewesen und schon verheiratet?!

Am härtesten war ja die Szene in der die kleine mit diesem komischen Typen mitgegagen ist der Kalyani auch immer im Boot über den Fluß gebracht hat.

Eine frage die Szene wo John und sein Freund im Film zusammen sitzten und der Freund am Klavier singt, singt der da auf deutsch oder habe ich mir das nur eingeblidet? Ich könnte schwören ich habe irgendwas won einem rauschenden Bächlein gehört?

---
nach oben


Beitrag #9 - erstellt: 27. Juni 2006
Ja, er singt "Die Forelle" von Franz Schubert Smily "smilesmile" Smily "smilesmile" Smily "smilesmile" Smily "smilesmile" lustig, passt aber ja auch zu dem Charakter (und in die Zeit wo es spielt), oder??? Ich fands witzig, dachte aber auch erst ich hab mich verhört.
Smily "winke" Olli

nach oben


Beitrag #10 - erstellt: 29. Juni 2006
Danke für die Info,
dann hatte ich doch recht Smily "smilesmile" und ich dachte schon ich hör nicht richtig.
Finde es auch witzig das er gerade ein deutsches Lied singt

---
nach oben


Beitrag #11 - erstellt: 30. Juni 2006
Ist der Film auf deutsch???

Ja,oder?

Bitte,lieber Gott,lass ihn auf deutsch sein!Smily "smilesmile"

---
nach oben


Beitrag #12 - erstellt: 01. Juli 2006
Nein auf deutsch gibts ihn leider noch nicht Smily "winke"

---
nach oben


Beitrag #13 - erstellt: 01. Juli 2006
Oooohhhhhhhhhhhhhhh.
Schade.
Muss mich noch gedulden!

---
nach oben


Beitrag #14 - erstellt: 08. Juli 2006
Aber nicht mehr lang, der Kinostart ist nur grad nochmal ein bisschen verschoben worden, jetzt soll der Film (laut Verleih) am 07.09.2006 starten. Ob in Synchro oder in Omu weiß ich aber nicht genau.

nach oben


Beitrag #15 - erstellt: 08. Juli 2006
Wenn er synchronisiert wird,wäre es das Beste.
Aber ich würde ihn auch mit Untertiteln gucken.
So einen spannenden Film!
Schon als ich die Story gelesen habe,war ich begeistert!

---
nach oben


Beitrag #16 - erstellt: 21. Juli 2006
Hier kann man sich den ersten Trailor zu Water in deutsch anschauen Smily "winke"

Water Trailor

---
nach oben


Beitrag #17 - erstellt: 21. Juli 2006
Ich kann das Plugin nicht runterladen.*heul*

---
nach oben


Beitrag #18 - erstellt: 21. Juli 2006
du kannst es auf dieser Seite noch mal probieren da gibts den Trailor auch musst nur untern DSL oder Modem anklicken ja nach dem wie du ins Internet gehst

Trailor

---
nach oben


Beitrag #19 - erstellt: 21. Juli 2006
Danke!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Smily "thanks" Smily "thanks" Smily "thanks"

---
nach oben


Beitrag #20 - erstellt: 26. Juli 2006
Wollte wissen ob der Film auch in die österreichischen Kinos kommt!?!?!?

---


"Lieber im Rauch ersticken als im Feuer der Dummheit und Unwissenheit brennen."
nach oben


Beitrag #21 - erstellt: 26. Juli 2006
Das weiß ich leider nicht.
Habe jetzt schon zwei verschiedene erscheinungsdaten gelesen erst den 07.09.2006 und letztens in einer Zeitschrift ich glaub das war die Jolie den 27.07.2006 bin jetzt selbst verwirrt Smily "silberblick" wann der nun kommt und dann bestimmt nur in wenigen Kinos.

Am besten du schaust auf den HP von verschiedenen Kinos die meisten haben ja schon eine ob die den Film bringen, versuche nähmlich auch gerade ein Kino zu finden in dem er läuft und wann Smily "winke"

---
nach oben


Beitrag #22 - erstellt: 26. Juli 2006
Der Start in Deutschland ist auf den 07.09.2006 verschoben worden, das ist offiziell, hab mit dem Verleiher telefoniert, weil wir ihn in unserem Kino (in dem ich arbeite) auch zeigen werden. Noch brauchst du also nicht nach Kinos suchen, die Termine stehen noch nicht fest.

hier der Link zum deutschen Verleiher:
http://www.universumfilm.de/theatrical/movie.html?ID=e28ca5b5-6c43-4512-a471-b1281cbefe4c

in Österreich ist der Film bei Luna Filmverleih, hat aber noch keinen Starttermin, d.h. er wird laufen, nur wann und wo steht noch nicht fest, aber er kommt, Geduld.
Hier der Link für Österreich:
http://www.filmladen.at/filmeaktuell/seiten/water.html

Gruss Olli Smily "winke"

nach oben


Beitrag #23 - erstellt: 26. Juli 2006
Danke für die Info.

War mir nicht sicher welcher Termin jetzt stimmt.
Ich wusste ja von dem 07.09.2006 und dan hab ich letztens den 27.07.06 gelesen und gedacht das er nach vorn verschoben wurde.

Na ja dan muss ma halt noch a bisserl warten bis er in die Kinos kommt.

---
nach oben


Beitrag #24 - erstellt: 01. August 2006
Okay ich hab jetzt das fixe datum wür " water" in den österreichischen kinos und zwar geht es am 22.9.2006 los!!!

freu mich schon auf diesen film !!!!

---


"Lieber im Rauch ersticken als im Feuer der Dummheit und Unwissenheit brennen."
nach oben


Beitrag #25 - erstellt: 21. August 2006
YES! ich hab den jetzt auch gesehen!
ich fnad den film echt gut! der war mal anders, und in dem ging es nichtNUR um liebe.....und ich find es gut, dass mal das thema au behandelt wird.....ich fnad manche stellen echt heftig.......der film bringt einem echt zum nachdenken....also, kann den film nur empfehlen!Smily "top"

nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #26 - erstellt: 07. September 2006
In der vorschau haben sie gezeigt das er ab heute in den kinos sein soll!
Aber ich find ihn in den kinos bei uns nicht!!!!
Wisst ihr ob der irgentwann im Cinemaxx oder irgenteinem kino in kiel läuft?

---
gelöscht, da zu hoch...Djarmila
nach oben


Beitrag #27 - erstellt: 08. September 2006
Hab ein Kino in meiner nähe gefunden wo sie Water zeigen ***freu*** da muss ich nicht extra nach München fahren.

Der läuft nähmlich im Scala in FFB Smily "bounce"

---
nach oben


Beitrag #28 - erstellt: 12. September 2006
Ich habe Water heute im hier im Kino gesehen.
Auch wenn er ziemlich anders ist als andere Bollywood-Filme hat er mich berührt. Er zeigt ein Thema, das uns in unseren westlichen Welt total fremd ist.
Den Film zeichnet auch eine gewisse LAngatmigkeit aus- allerdings passt es wiederum perfekt.
Nicht so berrauschend fand ich die schauspielerische Leistung von John Abraham. Er spielt mit teilweise zu emotionslos. Manchmal kam einfach nichts rüber.
Aber im Großen und Ganzen eine wundervoller, trauriger, einfach schöner Film. Smily "top"

---
nach oben


Beitrag #29 - erstellt: 14. September 2006
Ich bin ebend aus dem Kino gekommen... und das einzige was mir nach dem Film einfiel war "Großartiges Kino" der Film ist einfach brilliant. Die Schauspieler sind großartig und auch die Kulisse ist sehr gut gewählt.
Die Situation von Witwen in Indien ist sehr nachvollziehbar dargestellt und man kann sich sehr gut in diese Situation hineinversetzten. Während des ganzen Filmes musste ich daran denken, was Frauen - Witwen in Indien alles durchmachen vorallem ertragen müssen. Besonders schlimm fand ich dabei zwei Szenen. Einmal wo die Frau, die im Wasser badet oder betet, sich mit einem grimmigen Blick umdreht, weil Chuliya lacht und Kaliyani ihr sagt, sie soll aufhören zu lachen. Dürfen Kinder, die durch einen Zwang zur Witwe wurden ihr Kindsein denn nicht mehr ausleben? Und die andere Szene war kurz danach zu sehen, als Kaliyani eine Frau anrempelt und diese darauf hin sagt, dass sie sich jetzt nocheinmal waschen müsste. Das Witwen so sehr verachtet wurden und teilweise heute noch werden, stimmt mich sehr traurig. Deshalb finde ich es großartig, dass Deepa Mehta sich an ein solches Thema wagt, um vielleicht damit die Menschen wachzurütteln, zumal sie ja schon mit Fire und Earth zwei kritisierende Filme gemacht hat und dabei nicht auf Sympathien gestoßen ist.
Mich hat der Film tief berührt.

---
Don't be so negative!
nach oben


Beitrag #30 - erstellt: 15. September 2006
Hab ihn jetzt auch im Kino gesehen und fand die Synchro gut Smily "top"

In den Kinosal wo ich war gehen 47 Leute rein und es waren geanau 5 Zuschauer Smily "smilesmile"

---
nach oben


Beitrag #31 - erstellt: 15. September 2006
Zitat von BlueNaina:
Die Situation von Witwen in Indien ist... was Frauen - Witwen in Indien alles durchmachen vorallem ertragen müssen... Dürfen Kinder, die durch einen Zwang zur Witwe wurden ihr Kindsein denn nicht mehr ausleben?


Die Situation von Witwen in Indien war...
durchmachen vor allem ertragen mussten…
Durften die Kinder...

Bitte vergiss nicht, dass der Film nicht etwa im heutigen Indien spielt, sondern um 1930, also vor über 70 Jahren. Klar ist die Situation für Witwen auch heute noch in Indien alles andere als rosig, man darf aber nicht vergessen, dass Water ein historischer Film ist und es auch um die Person geht, die die Situation der Witwen in Indien verändert hat: Ghandi. Witwen Aschrams sind nicht mehr so verbreitet wie damals, wenn, dann handelt es sich eher um soziale Einrichtungen von sozialen trägern, die die in wirtschaftliche Not geratenen Witwen auffangen. Witwen können heute durchaus in ihrem Dorf bleiben und sind auch nicht ausgestoßen (wenn auch nicht hoch angesehen). Das schlimmste ist eigentlich ihre wirtschaftliche Situation, da es keinerlei soziale Absicherung (Rentenversicherung oder so) in Indien gibt und meist der Mann der einzige Brötchenverdiener in einem Haushalt ist.

Die Kinderehe oder die Verheiratung von Kindern an Erwachsenen ist in Indien übrigens verboten. 1929 wurde mit das Child Marriage Restraint Act verabschiedet, ein Gesetz, das für Mädchen ein Heiratsalter von 18 Jahren und für Jungen von 21 Jahren vorschreibt. Auf dem Land wird es leider noch immer nicht zu 100% beachtet.

nach oben


Beitrag #32 - erstellt: 15. September 2006
Zitat von Olli:
Auf dem Land wird es leider noch immer nicht zu 100% beachtet.


Und genau dies ist es, was ich gemeint habe. Es stimmt, dass sich in vielen Teilen Indiens so einiges zum Besseren verändert hat, aber es wird immer Teile geben, die Solche "Traditionen" wahren. Man kann nur hoffen, dass auch in den ländlichen Gegenden eines Tages der Fortschritt soweit Einzug halten wird, dass auch dort Kinder nicht mehr verheiratet werden und Witwen geachtet werden.

---
Don't be so negative!
nach oben


Beitrag #33 - erstellt: 17. September 2006
Ich war am 14.9. mit BlueNaina im Kino. Kurz zuvor habe ich mich noch mit meinen Klassenkameradinnen über diesen Film unterhalten. Alle fragten nach, ob ich gerade 8 oder 80-jährige gesagt habe. Die waren vielleicht geschockt!
Aber nachdem ich den Film gesehen habe, ging's mir dann auch nicht anders, denn schon das Abrasieren von Chuyias Haaren fand ich übertrieben und schüttelte ab da an andauernd meinen Kopf. Ich konnt einfach nich glauben, was sie damals alles mit Witwen und vor allem mit einem Mädchen wie Chuyia angestellt haben. Die Szene, in der sozusagen die Heimchefin Chuyia verführte, mit dem Zuhälter "nach Hause" zu fahren, fand ich echt am Krassesten! Ich dachte nur: "Das kann sie ihr doch nicht antun!" Ich fand es ergreifend wie sich die eine so um Chuyia kümmerte, vor allem nachdem Kalyani den Freitod wählte. Sie hat Chuyia in die Hände Narayans gegeben und hat selber ni versucht, ebenfalls mit ihnen wegzufahren.

Insgesamt gesehen war es ein sehr ernster Film und das Feiern des Farbenfestes hat dem Film eine kleine und auch nötige Aufmunterung gegeben. Ich hoffe, ich krieg auch ma die anderen zwei Filme der Triologie von Deepa Mehta zu Gesicht, denn ich fand WATER echt prima! Es ist einfach nicht das gleiche Schema wie sonst bzw. größtenteils bei BW-Filmen... Sogar meine Schwester hat gesagt, dass sie den Film schon vom Inhalt her sehr interessant findet und sie es reizt, den Film auch anzusehen, obwohl sie absolut kein Bollywoodfan ist!

---
"Und vergiss nie: Irgendwo auf der Welt gibt es jemanden, der sehr glücklich darüber ist, wenn du glücklich bist!"
nach oben


Beitrag #34 - erstellt: 20. September 2006
Bei ebay wird der Film gerade auf DVD angeboten. Ich denke mal, dass ich da mitbieten werde, da der Film in den Kinos in unserer Gegend nicht läuft.

---
"Ich meine, ich bin Muslim, ich könnte vier Frauen heiraten - aber ich habe bloß eine gefunden." (SRK im Stern)


http://www.zooperstar.com/photo-285405.htmlhier nicht klicken
nach oben


Beitrag #35 - erstellt: 24. September 2006
Water Nominated For Oscars
Faridoon Shahryar, IndiaGlitz [Saturday, September 23, 2006]


Steven Speilberg calls it the finest films he has seen in the last five years. The worldwide Box Office collections are extremely encouraging. And yes, it’s going to the Oscars. We are talking about Deepa Mehta’s ‘Water’ starring John Abraham and Lisa Ray which is Canada’s official entry to this year’s Oscar Awards in the Foreign Film Category.

Producer-Director Ravi Chopra is rightly jubilant as he is distributing ‘Water’ in India. It seems expatriate Indian women directors continue to shine. Gurinder Chaddha with ‘Bend It Like Beckham’, Mira Nair with ‘Monsoon Wedding’ and ‘Salaam Bombay’ and Deepa Mehta with ‘Water’, a film that almost never got made.

IndiaGlitz congratulates Deepa Mehta on her precious achievement.

---
nach oben


Beitrag #36 - erstellt: 24. September 2006
Die Überschrift führt in die Irre.
Water ist NICHT für den Oscar nominiert. Kanada hat ihn nur ausgewählt um für das Land ins Rennen um die Nominierungen zu gehen. Die tatsächlichen Nominierungen werden erst am 23. Januar 2007 bekannt gegeben. Aus allen Vorschlägen aus den einzelnen Ländern werden dann nur 5 Filme für den besten ausländischen film nominiert.

Ich würd mich freuen wenn Water dabei ist!!! Das wäre echt geil!

nach oben


Beitrag #37 - erstellt: 24. September 2006
Auf jeden Fall wäre es mal ein Film der den Oscar wirklich verdient hätte. Dann drücken wir wohl mal am 23.Januar die Daumen.

---
nach oben


Beitrag #38 - erstellt: 31. Oktober 2006
Also, ich kann mich den anderen nur anschließen: WATER ist ein echt genialer Film ! Bin vor ca. 1 Std. aus dem Kino gekommen und immer noch fasziniert, aber auch traurig, daß es sowas überhaupt gab und in einigen Teilen auch immer noch gibt Smily "furchtbartraurig"
In der Reihe hinter mir haben auch alle ihr Taschentuch rausgeholt und waren fix und fertig, das Kino war auch fast voll, hätt ich gar nicht gedacht, weil doch auch Halloween ist.....

---
Im Dauerstress, daher nicht so oft online...
nach oben


Beitrag #39 - erstellt: 08. Dezember 2006
Also ich glaub ich geh mal heute ins Kino und guck den mir anSmily "smile"

---
http://bollywood-challenges.de.tl/Home.htm
nach oben


Beitrag #40 - erstellt: 12. Dezember 2006
Hallo an alle aus dem unteren Zipfel von Baden-Württemberg - Lörrach, Weil, Freiburg und so!

Jetzt am Wochenende 15. - 17. Dezember kommt hier in Lörrach um jeweils 20 Uhr endlich WATER im Kino. Juchhuu!!! Im Free Cinema (Tumringerstr. 248, Lörrach).
Falls das für jemanden in der Nähe liegt und ihr den sehen wollt.

hier das Kino:
http://www.freecinema.de/

nach oben


Beitrag #41 - erstellt: 16. Dezember 2006
Der Film ist ja so traurig und regt zum Nachdenken an. Ein genialer Film, der zeigt, dass Bw (okay Deepa Mehta ist Kanadierin-Inderin) nicht immer nur das Bonbonfarbene, zuckersüße, kitschige Überlängenkino mit Tanz- und Gesangsszenen ist, wie von vielen Kritikern behauptet wird, sondern dass es wirklich auch intelligente Filme gibt, die sozialkritisch sind.
Sobald meine Freundin aus Chile wieder zurück ist (leider erst irgendwann nächstes Jahr), werde ich ihr diesen Film zeigen. Sie hasst Bw-Filme, aber "Bollywood/Hollywood" (auch von Deepa) hat ihr gefallen und den wollte sie unbedingt sehen, ich habe ihr den Film nicht aufgedrängt. Ich glaube, dieser Film wird ihr noch ein wenig mehr die Augen öffnen.
Man sollte wirklich auch diese Filme ins Kino und ins Fernsehen bringen, um den Leuten so wichtige Themen zu zeigen und dass nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist.
Der Film hat mich tief bewegt und am Ende habe ich geheult, weil es einfach so traurig ist und nicht kitschig.

---


Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #42 - erstellt: 17. Dezember 2006
Weiß jemand, wo man den Film auf DVD kaufen kann und sicher ist, daß es keine Raubkopie ist ?

---
Im Dauerstress, daher nicht so oft online...
nach oben


Beitrag #43 - erstellt: 17. Dezember 2006
@Shakti86: ich geb dir in allen Punkten recht, aber ein Bollywoodfilm ist der Film in keinster Weise. Nur weil die Regisseurin indischer Herkunft ist, macht ihn das nicht zu Bollywood. Gedreht ist er z.B. in Sri Lanka, das Geld kam fast vollständig aus Kanada. Das Thema war indische, aber sonst??? Würde ihn auch gern als positives Beispiel für BW benutzen, aber das geht in meinen Augen leider nicht, bis BW so einen Film macht muss noch viel Wasser den Ganges runterfliessen.

nach oben


Beitrag #44 - erstellt: 17. Dezember 2006
@Olli: Ist mir schon klar, aber was meine Freundin nicht weiß ... . Smily "smilesmile" Nee, ich habe ihr das ja schon bei Bw/Hw gesagt, aber ihr wird der Film bestimmt gefallen, sie wird sich furchtbar aufregen, wie man Frauen so behandeln kann, sie ist nämlich eine Feministin. Ursprünglich wollte sie 1. Bundeskanzlerin werden, dann kam Angie und dann wollte sie Diktator-Papst werden und die Frauen befreien. Smily "smilesmile" Aber Smily "offtopic"! Ich bin mir sicher, dass sie den Film mögen wird, denn sowas sieht man auch im Hollywoodkino nicht alle Tage.

---


Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #45 - erstellt: 17. Dezember 2006
Also ich hab ihn mir gestern beim Inder gekauft, und ihn grade angeguckt. Ich muss sagenSmily "top" , Hut ab! Der Film ist wirklich gut. Sehr traurig aber verdammt gut.

---
nach oben


Beitrag #46 - erstellt: 18. Januar 2007
Deepa Mehta's 'Water' shortlisted for Oscars
Wednesday, January 17, 2007

Canada-based Indian filmmaker Deepa Mehta's controversial 'Water', a Hindi film on the plight of Indian widows in the 1930s, has been shortlisted for the Oscars in the best foreign film category.

The film, which is Canada's official entry for the Oscars, stars John Abraham, Lisa Ray and Seema Biswas and examines the plight of widows forced into poverty at a temple in the holy city of Varanasi.

India's entry, Rakyesh Omprakash Mehra's 'Rang De Basanti', failed to impress Academy members. The film starring Aamir Khan was a runaway success, but was slammed by some who said it promoted violence and anarchy.

But Indian hopes are still flying high with 'Water' entering the race. The fate of the film, which is yet to reach Indian screens, will be decided on Feb 25.

'Water', which did well in North America, focuses on the relationship between a widow seeking to escape stifling social restrictions and a man from a lower caste who is a follower of Mahatma Gandhi.

Though it is a Canadian production, its theme is purely Indian and still relevant. Making 'Water', which was the opening film of the Toronto International Film Festival in 2005, was not a cakewalk for Mehta.

Her first attempts to make the film in Varanasi in 1999 sparked protests by Hindu fundamentalists and she had to shelve the project. She took it up four years later and filmed in Sri Lanka with vital changes in the cast - with Shabana Azmi making way for Seema and Nandita Das being replaced by Lisa.

'Water' completes Mehta's trilogy of 'Fire' (1996) and 'Earth' (1998).

The film's nomination to the coveted foreign film list in the Oscars became possible by vital changes made by the organisers of the Academy of Motion Picture of Arts and Sciences.

This time, entries in the foreign language category were not required to be in the official language of the country submitting the film. Any language or combination of languages is acceptable as long as the principal language is not English. 'Water' fitted the bill.

'That may sound like a profound change,' said Academy executive director Bruce Davis in a press statement.

'But it actually addresses a situation that has cropped up only once before in our history, and may not arise again this century. Last year, the Italians wanted to submit a picture that was clearly made by Italian artists, and which qualified for the category in every other way except one: there was no Italian language in it. All the dialogues were in Middle Eastern languages.'

'Water' finds place in the list along with the acclaimed 'Black Book' from the Netherlands and 'Volver' from Spain.

Other films in the list are 'Days of Glory' (Algeria), 'After the Wedding' (Denmark), 'Avenue Montaigne' (France), 'The Lives of Others' (Germany), 'Pan's Labyrinth' (Mexico) and 'Vitus' (Switzerland).

Quelle

---
Ich denk an dich, seitdem ich denken kann ...



Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #47 - erstellt: 25. Januar 2007
'I hope Water wins the Oscar'
January 25, 2007

Deepa Mehta's Water has put India back on the Oscar map.

Officially Canada's entry to the 79th Annual Academy Awards, Water stars John Abraham and Lisa Ray. Of course, this was not the original cast. Deepa Mehta had first started making this film with Shabana Azmi and Nandita Das. The film, however, never got complete as it aroused strong protests during its Varanasi shoot.

As we celebrate Water's Oscar nomination, Shabana spoke to Priyanka Jain about the furore the film had caused then, and her disappointments.

Water, which you were a part of earlier, has made it to the Oscars. How do you feel?

Absolutely delighted because it has vindicated my faith in the film. But it is a personal disappointment for Nandita and me that we could not be part of the film. It was more important for me that the film should be made so that the forces that try to curb the freedom of expression cannot claim victory.

I am thrilled for Deepa Mehta, and everyone involved in the film. I haven't seen it but I am looking forward to doing so.

Why were you not approached for Water when it was being filmed the second time?


Nandita and I were approached. Deepa told us that the distributors are not willing to touch the film -- that wherever it would be made again, it would spell trouble. With broken hearts we had to agree (to a different cast) because the film was more important than our personal disappointments.

Did you know when the shooting started and where it was happening?


They kept it very quiet the next time round. But I knew the shoot was to take place in Sri Lanka.

I believe that Seema Biswas must have done a splendid job. She is a very fine actress.

After it was announced that the film was nominated by the Oscars, did you call up Deepa to congratulate her?


I haven't been in touch with Deepa at all.

Do you think Water will bring home the Oscar?

I hope that it will win. I would pray for it. But even if it did not, the honour of it being nominated is huge because the rest of the films are -- according to Deepa herself -- really good films.

What really happened when Water was being filmed in India?


I was outraged when we were thrown out of Varanasi after the film's shooting was stalled. The film was being judged even before anybody had seen the script. You cannot do that to products of art.

I remember the day we went to shoot. I was told that there are 10,000 people on the streets who are demonstrating against the film, so it wasn't safe for me to go to the location.

I was a member of Parliament then and I said I want to see the orders in writing from the district magistrate. They kept me hanging there for an hour and then said that the magistrate isn't in town. So, I went ahead.

They threatened that they would have to take precautions if something happened. When I asked them if they would arrest me, they said they might have to.

I went ahead anyway, and told them that they need to protect my right to go to work. When we went on the street, there was not a single soul there -- leave alone 10,000 people as they claimed!

We went there with 400 Rapid Action Force jawans. And only 12 people came outside and shouted slogans against Deepa and Water. But In spite of the 400 soldiers, they could not control those 12 people!

So what did you do?

The administration and the people there said in no uncertain terms that you have to pack up and leave the city. We raised loud protests, went to the district magistrate, demonstrated -- did all kinds of things. But ultimately, when you have the entire administration against you, what can you do? I was told later by the senior superintendent of police of that area that he was glad we left because the 'biggies' were hell bent on not allowing us to progress.

Quelle

---
Ich denk an dich, seitdem ich denken kann ...



Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #48 - erstellt: 26. Januar 2007
Find ich gut das Water für den Oscar Nominiert wurde Smily "top"
Ist echt ein klasse Film aber schade für Rang de Basanti das er nicht dabei ist.

---
nach oben


Beitrag #49 - erstellt: 26. Januar 2007
Ich hatte jetzt endlich auch mal die Muße, ihn mir anzuschauen und bin begeistert. Es ist ein Film, der definitiv nicht zum Mainstream Kino gehört und für einen Kunstfilm erstaunlich unterhaltend ist. Ich fand ihn einfach vom Anfang bis zum Ende gut und mir fällt rein gar nichts ein, was ich an ihm kritisieren könnte.

Die Abhandlung des Themas Witwen in der Gesellschaft ist wunderbar und eindrücklich umgesetzt. Schokierend, dass Kinder, die es nicht mal realisiert haben, schon verheiratet wurden und mit nicht mal 10 Jahren schon Witwen sind. Und es geht ja nicht mal um Chuyia selbst, sondern auch einige der alten Frauen machen klar, dass sie als Kinder schon Witwen wurden und man mag sich gar nicht vorstellen, wie trostlos die ganzen Jahre gewesen sein müssen. Ein bewegendes Thema mit einem passenden Ende in der Zugszene, welche mein persönliches Highlight ist.
Die Darsteller sind toll gecastet. Besonders gefiel mir Waheeda Rehman in ihrer Rolle. Sie hat eindringlich gespielt und tat mir auch unter all den Frauen irgendwie am meisten leid. Lisa Ray war gut. Dasselbe gilt für john Abraham, zu dem diese Rolle mal wirklich passte. Ich bin im Allgemeinen kein Fan seiner schauspielerischen Darstellungen, doch diese ruhige Rolle stand ihm.
Auch die anderen Rollen waren gut besetzt.

Mich hat der Film tief bewegt und so möchte ich ihn auch jedem ans Herz legen....

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #50 - erstellt: 20. Februar 2007
is noch ein anderer bwfilm nominiert beim osar?

---

Dankeschön an BlueNaina für die tolle Sig+Ava :-)
nach oben
Produktempfehlungen

1 2
Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen