Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Mahatma Gandhi

Thema: Mahatma Gandhi
Autor Beitrag


Beitrag #1 - erstellt: 07. Mai 2006
so... ich hab jetzt nix zu dem gefunden, und mir gedacht, vielleicht interessiert es ja jemanden...Smily "smilesmile"

Geboren 1869 in Porbandar, Indien
Gestorben 1948

Mahatma Gandhi führte das indische Volk nach Jahren der britischen Herrschaft in die Unabhängigkeit. Viele Inder sehen in ihm den Vater des modernen Indien.

Mohandas Karamchand Gandhi arbeitete schon mit 24 Jahren als Anwalt. Wegen eines Prozesses musste er nach Südafrika reisen, wo er 18 Jahre lang blieb. Er unterstützte seine Landsleute in Südafrika in ihrem Kampf gegen die Unterdrückung, unter der sie litten.
1914 kehrte Gandhi nach Indien zurück. Bald wurde er Führer der Indischen Nationalen Kongresspartei, deren Ziel es war, Indien von England unabhängig zu machen. Obwohl Gandhis Proteste immer friedliche waren, wurde er viele Male von den Engländern verhaftet.
Während des langen Unabhängigkeitskampfes bemühte sich Gandhi vergeblich, die Kluft zwischen den Hindus und den Moslems in Indien zu überbrücken. DIe Glaubensunterschiede waren so groß, dass 1947 schließlich der moslemische Staat Pakistan gegründet wurde. Im gleichen Jahr wurden INdien und Pakistan von England unabhängig. Die Kämpfe zwischen den Hindus und den Moslems, die noch in Indien lebten, dauerten an. Gandhi versuchte, zwischen den beiden verfeindeten Seiten Frieden zu schaffen. Er konnte jedoch seinen Traum nicht verwirklichen. 1948 wurde er von einem hinduistischen Extremisten ermordet.

Und dann noch ein bisschen was:

-Obwohl sein eigentlicher Name Mohandas Gandhi war, nannte man ihn Mahatma Gandhi. Mahatma bedeutet "große Seele".
-Gandhi meinte, dass jeder Mensch und jedes Land wirtschaftlich unabhängig für sich selbst sorgen sollte. Als Vorbild für sein Volk verbrachte er jeden TAg ein wenig Zeit mit Weben und Spinnen.
-1930 ging Gandhi 400 km weit zu Fuß ans Meer, um dort natürlich Salz zu sammeln. Damit protestierte er gegen das englische Gesetz, das vom indischen Volk eine Salzsteuer verlangte.

---

TITANIC - Der beste Film aller Zeiten!!!
nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #2 - erstellt: 08. Mai 2006
Hey, danke, das war echt interssant.

LG
Bluemeli

nach oben


Beitrag #3 - erstellt: 08. Mai 2006
empfehlenswert ist auch der film mit ben kingsley Smily "top"
und da gibt es auch noch ein gutes buch über sein leben. mir fällt nur der titel nicht mehr ein. muß mal meine buchsammlung durchwühlen.

---


Lesestoff zum Herunterladen
nach oben


Beitrag #4 - erstellt: 09. Mai 2006
schön das es jemand interessiert... Smily "smilesmile"

---

TITANIC - Der beste Film aller Zeiten!!!
nach oben


Beitrag #5 - erstellt: 10. Mai 2006
Smily "dankedankedanke" war echt interssant.

Wer ist denn das bei deiner Signatur???

---
nach oben


Beitrag #6 - erstellt: 10. Mai 2006
lol... das sind jack und ennis... aus dem film brokeback mountain...Smily "smilesmile" @Anlyn...

---

TITANIC - Der beste Film aller Zeiten!!!
nach oben


Beitrag #7 - erstellt: 11. Mai 2006
Ach so, ich hatte nämlich schon überlegt aus welchem Film das ist. Aber Brokeback Mountain habe ich leider nicht gesehen...

Hast du die Sachen über Gandhi nur so zusammengesucht oder mußtest du das für ein Referat oder ähnliches machen???

---
nach oben


Beitrag #8 - erstellt: 11. Mai 2006
ich hab mal nen bissle in nem lexikon rum geblättert, da bin ich darauf gekommen... hab mir dann gleich gedacht, dass das hier doch bestimmt gut reinpasst...Smily "smilesmile"

ach ja... hier mal ein foto von mahatma gandhi... aber ich weiß leider nicht, wer das kind ist... sry...

http://img110.imageshack.us/img110/1175/mahatma4tl.png

---

TITANIC - Der beste Film aller Zeiten!!!
nach oben


Beitrag #9 - erstellt: 13. Mai 2006
ich hab ein buch über mahatma ghandi
der titel lautet: Mahatma Ghandi Mein Leben
@icefee:vielleicht meinst du dieses Buch?

---
ich grüße ganz herzlich kajol.srk.
nach oben


Beitrag #10 - erstellt: 14. Mai 2006
ich habe schon mehrmals deinen einen film über mahatma gandhi im TV gesehen
der ist echt sehenwert

gandhi war ein besonderer mann, der ohne kriegführen, doch einen krieg gewonnen hatte.

meine oma, musste damals auch nach paksitan auswandern, aber gott sei dank sind sind später losgelaufen, als die große schalcht schon fertig war, mein vater hatte mir erzählt, dass meine oma sagte, dass dort überall leichen lagen, das musste echt schrecklich gewesen sein.Smily "sniff"

---
~*~[Phir bhi Dil hai Pakistani]~*~
nach oben


Beitrag #11 - erstellt: 14. Mai 2006
ich hab noch bissle was im internet über mahatma gandhi gefunden:

Kindheit und Jugend
Der junge Mohandás Karamchand GándhíGandhi wurde als jüngstes von fünf Kindern in der vierten Ehe seines Vaters Karamchand Gandhi geboren. Er war das Lieblingskind seiner Mutter Putali Bai. Sein Vater war Kaufmann und bekleidete im lokalen Fürstentum Porbandar im heutigen Westgujarat ein Ministeramt. Seine Eltern waren nach westlichen Maßstäben ungebildet und tief in den religiösen und sozialen Traditionen ihres Landes verwurzelt. Sie waren Vishnu-Verehrer, besuchten aber auch Shivatempel. Sie nahmen Kranke in ihr Haus auf und pflegten sie. Am Fürstenhof war ihr Rat gesucht.

Gandhi erlebte schon als Kind Konflikte seines Vaters mit dem britischen Kolonialoffizier dieser Region. Er erfuhr aber auch lebendigen Austausch und eine Atmosphäre der Toleranz zwischen verschiedenen Hindus, Muslimen, Parsis und Anhängern des Jainismus. Diese Religion, zeitgleich mit dem Buddhismus entstanden, war in Gujarat weit verbreitet und betont strikte Gewaltlosigkeit im Alltag (Ahimsa). Sie hat Gandhis Philosophie nachhaltig geprägt.

Die Ehe mit Kasturba
Mahatma Gandhi stammte aus einer wohlhabenden aber traditionellen Familie und wurde bereits 1883 im Alter von 13 Jahren durch seine Familie mit der gleichaltrigen Kasturba Nakanji verheiratet. Im Jahr 1888 wurde der erste Sohn Harilal geboren. Es folgten drei weitere: Manilal 1892, Ramdas 1897 und Devadas im Jahr 1900. Nachdem Gandhi sich 1906 dem Zölibat unterwarf, hatten er und Kasturba keinerlei sexuelle Beziehung mehr. Kasturba arbeitete und lebte dennoch weiter an seiner Seite und übernahm oft seine Stellvertretung im politischen Kampf, wenn er unter Arrest genommen wurde. Gandhi und Kasturba waren 62 Jahre lang verheiratet.

---

TITANIC - Der beste Film aller Zeiten!!!
nach oben


Beitrag #12 - erstellt: 14. Mai 2006
Gandhi in Südafrika
Die Jahre 1888-1891 verbrachte Gandhi in London, wo er Rechtswissenschaften studierte. Nach seiner Rückkehr erwarb er 1891 seine Auszeichnungen als Rechtsanwalt in Bombay. Zwei Jahre später schickte ihn ein indischer Geschäftsmann nach Südafrika. Während des Burenkriegs 1899 und des Zuluaufstand 1906 bewegte er Inder dazu die Briten im Krieg zu unterstützen. Diese ließ man jedoch nur für den Sanitätsdienst zu. Gandhi selbst leistete Sanitätsdienst. Dies sah er es als Bürgerpflicht, denn wer seine Rechte einfordere, müsse auch seine Pflichten erfüllen. Gandhi erhoffte sich dadurch wohl eine Verbesserung der Rechte der Inder in Südafrika. Ursprünglich beabsichtigte Gandhi, nur ein Jahr dort zu bleiben, kehrte jedoch erst im Jahr 1915 nach Indien zurück. Die Jahre in Südafrika prägten Gandhi in seiner Art, gewaltfrei Widerstand gegen Unrecht zu leisten. Schon bald erkannte er, dass das Leben als Inder am Kap unangenehm war. In seiner Autobiografie berichtet er von seinen Erfahrungen:
Am siebten oder achten Tage nach meiner Ankunft verließ ich Durban. Ein Platz Erster Klasse war für mich gebucht. Nach Indien kam ein Schaffner auf mich zu und sagte: „Kommen Sie mit! Sie müssen in meinen Transportzug steigen.“ „Aber ich habe eine Fahrkarte Erster Klasse“, sagte ich. „Das ist einerlei“, entgegnete der andere. „Ich sage Ihnen, Sie müssen in den Gepäckwagen steigen.“ „Ich sage Ihnen, mir wurde in Durban erlaubt, in diesem Abteil zu reisen, und ich bestehe darauf, in ihm zu bleiben.“ „Nein, das werden sie nicht“, entgegnete der Beamte. „Sie müssen dieses Abteil verlassen, sonst muss ich einen Polizisten rufen, um Sie hinauszuwerfen.“ „Ja, das können Sie tun. Freiwillig auszusteigen weigere ich mich.“ Der Polizist kam. Er ergriff mich bei der Hand und warf mich hinaus. Auch mein Gepäck wurde hinausbefördert. Ich lehnte es ab, den Gepäckwagen zu besteigen und der Zug fuhr ab.
Durch dieses Erlebnis beeinflusst, begann Gandhi sein politisches Engagement in Indien. So gründete er 1894 den Natal Indian Congress und leitete am 13. November 1913 einen Protestmarsch nach Transvaal, woraufhin 1914 der „Indians' Relief Act“ erlassen wurde. In Südafrika entwickelte Gandhi auch das Konzept des gewaltlosen Widerstandes, das er Satyagraha nannte. Für die schwarze Bevölkerung setzte er sich allerdings nicht ein, sondern blieb in seinem Wirken zeitlebens auf die Inder zentriert.

Kampf für Indiens Unabhängigkeit und Ende
Nach über 20 Jahren kehrte er 1915 nach Indien zurück, wo er sich seinen eigenen Ashram aufbaute und wo man ihn wegen seiner großen Leistungen für die Menschenrechte der Inder in Südafrika bald „Mahatma – Große Seele“ nannte. Gandhi selbst lehnte den Titel zeitlebens ab, da er sich für unwürdig befand. 1920 übernahm er die Führung des Indian National Congress (I.N.C.), der sich unter seiner geistigen Führung zur Massenorganisation und zur wichtigsten Institution der indischen Unabhängigkeitsbewegung entwickelte. 1930 veranlasste er eine Kampagne des zivilen Ungehorsams und rief zum Salzmarsch (gegen das britische Salzmonopol) auf. Der Salzmarsch war die spektakulärste Kampagne, die Gandhi während seines Kampfes um Unabhängigkeit initiierte.
1942 forderte Gandhi die sofortige Unabhängigkeit Indiens und wurde deshalb in Pune inhaftiert, aber nach zwei Jahren aus gesundheitlichen Gründen wieder entlassen. Sowohl in Südafrika als auch in Indien wurde Gandhi von der britischen Kolonialmacht mehrmals inhaftiert; insgesamt saß er acht Jahre im Gefängnis.
Am 3. Juni 1947 verkündete der britische Premierminister Clement Attlee die Unabhängigkeit und die Teilung Indiens in zwei Staaten: Das mehrheitlich hinduistische Indien und das mehrheitlich moslemische Pakistan. Gandhi hatte sich dem Teilungsplan stets widersetzt, trat aber nach der Trennung für eine gerechte Aufteilung der Staatskasse ein. Seinem Einfluss war es auch zu verdanken, dass die bürgerkriegsähnlichen Unruhen, die nach der Teilung ausbrachen, relativ rasch eingedämmt wurden.
Am 30. Januar 1948 wurde der 79-jährige Gandhi vom nationalistischen Hindu Nathuram Godse erschossen, der schon zehn Tage zuvor als Mitglied einer Siebenergruppe ein Attentat auf Gandhi geplant hatte.

---

TITANIC - Der beste Film aller Zeiten!!!
nach oben


Beitrag #13 - erstellt: 14. Mai 2006
Hey leutz bin der größte fan von dem und kann auch nur den film mit ben kingsley empfehlen der man is einfach nur toll!(so was der alles für unser liebstes indien gemacht hat)Smily "silberblick"

---
nach oben


Beitrag #14 - erstellt: 14. Mai 2006
ja den film meinte ich, der ist echt super gut :-)

wenn man denkt mahatma gandhi hat nur durch seinen hungerstreik (ok, nur ist jetzt untertrieben) den streit zwischen moslem und hindus geschlichtet.
ich finde er war ein bemerkensweiter mann und ich verstehe nicht, wieso es leute gab die ihn umbringen wollten, ok ich denke mal das war ein radikaler inder, der indien und paksitan nicht geteilt haben wollte oder sowas, keine ahnung.

aber eins kann ich euch sagen, ihr müsst mal den film anschauen

---
~*~[Phir bhi Dil hai Pakistani]~*~
nach oben


Beitrag #15 - erstellt: 29. Juli 2006
@Yumiko: Natürlich wollten diese Radikale Hindus keine Teilung, aber es hat ihnen auch nicht gepasst, dass Gandhi auf die Moslems zugegangen ist. Durchgeknallte Querköpfe gibt es leider immer wieder. Ich habe ein Buch von Bapsi Sidhwa gelesen, das heißt "Ice Candy Man", dort wird die Teilung Indiens aus der Sicht eines kleinen Parsen-Mädchens aus Lahore erzählt und diese Beschreibungen der Unruhen im Punjab sind echt grausam, also für unter 16-jährige nicht geeignet, sogar ich habe mich geekelt. Und der Film "Hey Ram" von Kamal Hassan ist zwar nur Fiktion, aber zeigt deutlich den Hass zwischen den verschiedenen Gruppen und wie es zu dem Attentat kommen konnte.

Der Gandhi-Film ist echt gut, der gehört eigentlich zum Must-see!

---


Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #16 - erstellt: 02. August 2006
zur Zeit hat weltbild die DVD Gandhi im Angebot für 7€

Ich find das Thema sehr serh Interessant

nach oben


Beitrag #17 - erstellt: 04. August 2006
die DVD hab ich auch schon im Weltbild entdeckt... weiß aber net, ob ich se mir kaufen soll...Smily "silberblick"

---

TITANIC - Der beste Film aller Zeiten!!!
nach oben


Beitrag #18 - erstellt: 22. August 2006
leiht oder kauft euch doch die DVD hab sie gesehen
sie echt tollSmily "thanks"

---
nach oben


Beitrag #19 - erstellt: 29. August 2006
Mahatma Gandhi! Einer der wichtigsten und tollsten Persönlichkeiten Indiens! (Mein Vorbild)

---
nach oben


Beitrag #20 - erstellt: 10. September 2006
wooow, hab es durchgelesen, war echt ein sehr guter mensch. hab schon sehr vieles über ihn gehört, in der schule haben wir mal in kurz durchgenommen, aber sogar mein vater respektiert ihn!!!

---
nach oben


Beitrag #21 - erstellt: 11. September 2006
Zitat von Yumiko:


ok ich denke mal das war ein radikaler inder, der indien und paksitan nicht geteilt haben wollte oder sowas, keine ahnung.



Mahatma Gandi wollte auch nicht Indien teilen, sondern dass sich beide Indien teilen. (oh mann bin ich GutSmily "smilesmile" )

Ist Mahatma Gandi jetzt auch ein Extremist? natürlich nicht..

---
gelöscht weil zu groß
nach oben


Beitrag #22 - erstellt: 19. Mai 2007
Ich finde auch, dass Mahatma Ghandi ein sehr eindrucksvoller Mensch war...Er war und ist auch heute noch eine bedeutungsvolle Person für Indien, die das Land sehr geprägt hat!

Ich liebe seine Weisheiten:)

Hier ein paar Zitate:

"Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer."

"Gewalt ist die Waffe des Schwachen; Gewaltlosigkeit die des Starken."

"Liebe fordert nie, sondern gibt nur. Liebe leidet nur, bereut niemals und rächt sich nie."

"Ein einziges Lebewesen zu missachten heißt diese göttlichen Kräfte missachten und deshalb nicht nur diese Einzelwesen schädigen, sondern mit ihm die ganze Welt."

Quelle: [url=http://www.dadalos-d.org/deutsch/Vorbilder/vorbilder/gandhi/zitate.htm#1]

---
keep smiling:)
nach oben


Beitrag #23 - erstellt: 19. Mai 2007
ich habe den film gandhi gesehen...echt sehr eindrucksvoll...vor dem mann kann man echt nur respect haben..was der alles alleine und ohne gewalt geschafft hat ..hut ab..den sollte jeder als vorbild haben

---
Neu als Chandni.angemeldet
nach oben


Beitrag #24 - erstellt: 19. Mai 2007
Zitat von aliceth:
Ich finde auch, dass Mahatma Ghandi ein sehr eindrucksvoller Mensch war...Er war und ist auch heute noch eine bedeutungsvolle Person für Indien, die das Land sehr geprägt hat!

Ich liebe seine Weisheiten:)

Hier ein paar Zitate:

"Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer."

"Gewalt ist die Waffe des Schwachen; Gewaltlosigkeit die des Starken."

"Liebe fordert nie, sondern gibt nur. Liebe leidet nur, bereut niemals und rächt sich nie."

"Ein einziges Lebewesen zu missachten heißt diese göttlichen Kräfte missachten und deshalb nicht nur diese Einzelwesen schädigen, sondern mit ihm die ganze Welt."

Quelle: [url=http://www.dadalos-d.org/deutsch/Vorbilder/vorbilder/gandhi/zitate.htm#1]


schön,dass du hier seine weisen antworten auf unsere welt gepostet hast!Smily "top" Smily "top"

---
nach oben


Beitrag #25 - erstellt: 19. Mai 2007
Zitat von DesReginchen:
so... ich hab jetzt nix zu dem gefunden, und mir gedacht, vielleicht interessiert es ja jemanden...Smily "smilesmile"

Geboren 1869 in Porbandar, Indien
Gestorben 1948

Mahatma Gandhi führte das indische Volk nach Jahren der britischen Herrschaft in die Unabhängigkeit. Viele Inder sehen in ihm den Vater des modernen Indien.

Mohandas Karamchand Gandhi arbeitete schon mit 24 Jahren als Anwalt. Wegen eines Prozesses musste er nach Südafrika reisen, wo er 18 Jahre lang blieb. Er unterstützte seine Landsleute in Südafrika in ihrem Kampf gegen die Unterdrückung, unter der sie litten.
1914 kehrte Gandhi nach Indien zurück. Bald wurde er Führer der Indischen Nationalen Kongresspartei, deren Ziel es war, Indien von England unabhängig zu machen. Obwohl Gandhis Proteste immer friedliche waren, wurde er viele Male von den Engländern verhaftet.
Während des langen Unabhängigkeitskampfes bemühte sich Gandhi vergeblich, die Kluft zwischen den Hindus und den Moslems in Indien zu überbrücken. DIe Glaubensunterschiede waren so groß, dass 1947 schließlich der moslemische Staat Pakistan gegründet wurde. Im gleichen Jahr wurden INdien und Pakistan von England unabhängig. Die Kämpfe zwischen den Hindus und den Moslems, die noch in Indien lebten, dauerten an. Gandhi versuchte, zwischen den beiden verfeindeten Seiten Frieden zu schaffen. Er konnte jedoch seinen Traum nicht verwirklichen. 1948 wurde er von einem hinduistischen Extremisten ermordet.

Und dann noch ein bisschen was:

-Obwohl sein eigentlicher Name Mohandas Gandhi war, nannte man ihn Mahatma Gandhi. Mahatma bedeutet "große Seele".
-Gandhi meinte, dass jeder Mensch und jedes Land wirtschaftlich unabhängig für sich selbst sorgen sollte. Als Vorbild für sein Volk verbrachte er jeden TAg ein wenig Zeit mit Weben und Spinnen.
-1930 ging Gandhi 400 km weit zu Fuß ans Meer, um dort natürlich Salz zu sammeln. Damit protestierte er gegen das englische Gesetz, das vom indischen Volk eine Salzsteuer verlangte.


ich muss da mal n bissle klugscheissen,also:
-er hat den namen nicht vom volk sondern von dem bedeutendsten ind. dichter: Rabindranath Tagore (u.a auch Literaturobelpreisträger)

---
nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #26 - erstellt: 20. Oktober 2007
hey thx für die infos...hab in geschichte gerade indien gehabt ... Smily "smilesmile" nochmalSmily "dankedankedanke"

---
yarini düsünme, simdi yasa...kal ho naa ho...
nach oben
Produktempfehlungen

Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen