Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Leverage

Thema: Leverage
Autor Beitrag


Beitrag #1 - erstellt: 16. September 2010


Leverage ist eine erfolgreiche US-amerikanische Serie des Sender TNT, die mittlerweile in dritter Staffel läuft. Eine Vierte wurde bereits bestellt.
Im deutschen TV läuft die Serie seit diesem Jahr auf RTL Crime. Deutscher Free-TV Start ist am 06. Oktober 2010 auf VOX um 22:15.

Nate Ford (Timothy Hutton) ist erfolgreich als Detektiv für eine Versicherungsgesellschaft tätig und erspart dieser Zahlungen in Millionenhöhe. Als er jedoch ihre Hilfe für seinen kranken Sohn braucht, der eine teure medizinische Behandlung benötigt, weist die Gesellschaft die Ansprüche aus der Krankenversicherung zurück. Nate wendet sich von seinem Brötchengeber ab und macht sich selbstständig. Zusammen mit einer kleinen Gruppe von Gaunern, bestehend aus dem Hacker Hardison, der Diebin Parker, der Betrügerin Sophie und dem Mann für's Grobe Eliot, hilft er nun als moderner "Robin Hood" Menschen, die betrogen wurden.
Quelle

Darsteller:
Timothy Hutton als Nathan Ford
Gina Bellman als Sophie Deveraux
Christian Kane als Eliot Spencer
Beth Riesgraf als Parker
Aldis Hodge als Alec Hardison

Trailer Season 1
Trailer Season 2
Season 2 Promo
Trailer Season 3

----

Leverage ist mal eine amerikanische Serie, die wirklich sehr viel Spaß macht. Die Charaktere sind super und die Dialoge und das Schauspiel manchmal zum brüllen komisch.
Da haben wir Nate, brilliant gespielt von Tim Hutton, der das Gehirn der Truppe ist. Er klügelt die Taktiken aus, mit denen seine Gegenspieler selten rechnen und die so hochkompliziert sind, dass ich mich manchmal frage, wie er darauf kommt. Nach drei Staffeln hat er mittlerweile auch sein Leitspruch gefunden, der eigentlich immer das Wort steal beinhaltet und manchmal so toll klingen kann wie "Let's steal a Parker" (als Parker solo geht, in Bedrängnis gerät und gerettet werden muss), "Let's go steal us a concert" oder "Let's go steal a federal witness". Dabei geht es eigentlich fast immer darum, etwas oder jemanden zu übernehmen um es für den Betrug zu nutzen, also nicht im eigentlichen Sinne stehlen sondern nur als Teil des Spiels. Ich liebe es mittlerweile, wenn er das sagt. Erinnert mich so ein bisschen an das A-Team und Hannibal mit seinem: Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert.

Der zweite geniale Charakter ist ohne Zweifel Parker. Sie hat schon als Kind gestohlen, nie gelernt, wie man sich mit normalen Menschen unterhält und redet nicht um Dinge herum, sondern bringt sie auch ihre unnachahmliche Art auf den Punkt. Sie ist komplett kirre, aber das auch eine sympathische und lustige Art. Auch in Staffel 3 erntet sie immer noch Sprüche und verdutzte Blicke, vor allem von Eliot (gerne hört man von ihm mal "What's wrong with you?" begleitet von einem eindeutigen Blick), wenn sie mal wieder mit einer ihrer entweder naiven, sehr direkten oder verrückten Aussagen kommt. Parker muss man einfach lieben.

Auch die anderen 3 Charaktere sind immer wieder klasse anzuschauen. Sophie ist das Herz des Teams, vor allem später, als Nate Probleme mit sich selbst bekommt und sie ihn ab und zu mal zurechtweisen muss. Hardison ist absoluter Technikgeek und scheint immer überfordert, wenn er auf etwas trifft, dass vor dem Computerzeitalter entstand. Außerdem gerät er immer wieder mit Eliot aufeinander, der gerne mal alleine alles richten muss wenn sein Team mal wieder anderweitig beschäftigt ist.
Alle Darsteller funktionieren als Team wunderbar und auch die Gaststars sind nicht schlecht. Mark Sheppard als Sterling ist mal ein "Bösewicht", den man mögen muss und er und Hutton zusammen sind charismatisch. Schade, dass er nicht öfter dabei ist. Jeri Ryan ist in Staffel zwei dabei und auch sie gefällt. Dazu sieht man eine Menge anderer Gesichter, die man hier und dort schon mal gesehen hat.

Die Fälle selbst sind bei dieser Serie irgendwie nicht so wichtig, denn die Darsteller ziehen durch ihr Spiel und ihre Dialoge eh die ganze Aufmerksamkeit auf sich. Das ist absolut nichts Negatives, im Gegenteil. In Staffel 3 hat man jetzt auch eine übergeordnete Storyline bekommen in Form von der Suche nach Damien Moreau, bei dem man sich auch ab und an am Anblick von George Clooneys Freundin als mysteriöse Italienerin erfreuen darf. Ich mag sie nicht und auch nicht unbedingt die Storyline, aber bisher hat diese Storyline auch nicht extrem dominiert.

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben
Produktempfehlungen

Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen