Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

Juni 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Khabi Khabie (1976)

Thema: Khabi Khabie (1976)
Autor Beitrag


Beitrag #1 - erstellt: 07. Oktober 2006
Inhalt:
Der Dichter Amit Malhotra (Amitabh Bachchan) verliebt sich in die schöne Pooja (Raakhee Gulzar). Doch die Liebe der beiden wird jäh auseinander gerissen, als Poojas Eltern sie mit einem anderen Mann verheiraten: Dem Architekten Vijay Khanna (Shashi Kapoor). Amit gibt seine Poesie auf, wird Unternehmer und heiratet Anjali (Waheeda Rehman). Doch seine grosse Liebe kann er nie vergessen. 20 Jahre später haben Pooja und Vijay einen gemeinsamen Sohn namens Vikram "Vicky" Khanna (Rishi Kapoor). Der ist über beide Ohren verliebt in Pinky Kapoor (Neetu Singh). Doch als die zwei heiraten wollen, rückt Pinkys Mutter (Simi Garewal) heraus, dass sie ein Adoptivkind ist! Pinky nimmt sich vor, ihre echte Mutter zu suchen.
Quelle: molodezhnaja.com

Khabi Khabie gehört wohl zu den Klassikern der 70er und ich kann durchaus verstehen warum. Die Geschichte ist schön erzählt...traurig und deprimierend an vielen Stellen, aber dabei trotzdem so gut. Amitabh dominiert diesen Film und er ist als gepeinigter Poet einfach wunderbar, das man richtig mitleidet. Shashi ist ebenfalls gut, obwohl seine Art zu lachen mir doch manchmal etwas auf die Nerven ging. Die beiden Frauen sind gut, können aber Shashi und Amitji nicht das Wasser reichen. Rishi ist erfrischend und die Rolle passte zu ihm. Neetu war OK.

Ich mag ja alte Musik und so kann ich auch dem Soundtrack was abgewinnen. Jedoch waren die Lieder vor allem in der ersten Hälfte zu kompakt platziert, dass man zwischendurch einfach nur dachte: lasst das Singen und kommt bitte mit der Handlung voran.

Wer sich für ältere Filme interessiert und wissen will, warum Amitji so ein großer Star ist, der sollte sich diesen Film nicht entgehen lassen Smily "top"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #2 - erstellt: 07. Oktober 2006
als ich die alten vhs kasseten meine mutter durchwühlt hab fand ich den film..dabei wusste ich gar nich, dass sie den noch hatte (und ich glaube sie selber au nich^^), naja, deswgen hab ich den au auf russisch geguckt...
also, ich fand den film echt super!! die story fand ich richtig interessant udn der film war echt schön ... die lieder fand ich nich grad dolle....obwohl ich das lied woe rishi und neetu in der disko waren richtig gut fand....
big b war in diesme film echt super.....war mein erst film mti dem wo der jung war und man kann nach diesme film echt nachvollziehn warum der so viel erfolg hatte...obwohl ich den mit schnurbvart nich so toll fand...
zugleich war das au der erst filmn mit shashi und er gefiehl mir echt gut....auf der eine seite war der richtig lustig und af der andersn richtig ernst..also richtig guzt sein schauspiel (obwohl ich es wirklich witzig fand am ende wo der mit dem motorrad hingefallen is und dnan promt wieder aufgestanden und weiter gefahren is Smily "smilesmile" Smily "lach")
ich fand das rärchen neetu und rishi echt süß...beide rollen haben zu denen gepasst...
waheeda und rakhee fand ich au toll..naja, nur irgenwei haben die irgenwei nich so viel gezeigt wie die anderen...
insgesamte in guter film...wie man es von yash chopra gewohnt ist.Smily "top"

nach oben


Beitrag #3 - erstellt: 26. Januar 2007
Hab den film geguckt und ich mag es^^
Das Lied Kabhi Kabhi ist der hammer^^Smily "top"

nach oben


Beitrag #4 - erstellt: 11. Oktober 2007
Auch ein schöner alter Film, nicht so reißerisch, sondern mit viel Gefühl. Ich habe es schon mal irgendwo geschrieben- diese alten Filme sind einfach der Hammer, da läßt man die meisten, der zu Zeit gedrehten, einfach liegen, weil sie zu dämlich sind und für den westlichen markt produziert werden.

nach oben


Beitrag #5 - erstellt: 21. Februar 2008
Einer der besten Filme, die ich gesehen habe. Ich wußte nicht wirklich, was mich erwartet. Ich hatte irgendwann mal gelesen, daß es im Gespräch war, ein Remake davon mit Shah Rukh zu drehen. Und da ich es schon verpaßt hatte, den alten Don vor dem Neuen zu sehen, wollte ich mit Kabhi Kabhie nicht so lange warten. Ich bin wirklich froh, daß ich ihn gesehen habe. Amitji überzeugt auf der ganzen Linie. Auch Shashi und Rishi waren super. Ich kann diesen Film nur jeden empfehlen.
Den Soundtrack hatte ich schon lange vor dem Film und fand ihn einfach Spitze. Er gehört zu meinen Lieblings-Soundtracks. Kein Song, der mir nicht gefällt. Ganz besonders Kabhi Kabhie und Tera Phoodon Jaisa Rang.

---
nach oben


Beitrag #6 - erstellt: 28. Februar 2008
REM bringt am 25. April KABHI KABHIE herraus Smily "winke"

Hier der Link zur Seite, ihr müsst ganz nach unten scrollen!
rapideyemovies

---
nach oben


Beitrag #7 - erstellt: 28. Februar 2008
Zitat von Kleiner-Stern:
REM bringt am 25. April KABHI KABHIE herraus Smily "winke"

Hier der Link zur Seite, ihr müsst ganz nach unten scrollen!
rapideyemovies


OMG REM ist ya richtig experimentell geworden
wie gut, dass ich ihn schon geholt hab.... Smily "angst"

---
http://ballerinaposesgetyounowhere.tumblr.com
nach oben


Beitrag #8 - erstellt: 02. März 2008
WOW. Das is ja cool. Ich hoffe, sie ziehen mit so einigen anderen älteren Filmen auch noch nach. Auch, wenn ich ihn schon abe. Aber ich denke, ich werde ihn mir auch in der deutschen Fassung holen. REM hat ja Gott sei Dank immer ne Hindispur mit drauf. Und der Film ist es mir auf jeden Fall wert.

---
nach oben


Beitrag #9 - erstellt: 21. März 2008
Hab mir den Film grade angesehen.... ein mehr oder weniger typischer schöner "Klassiker"... bes. am Anfang zeigen sich ein Paar Parallelen zum (späteren) Silsila, insgesamt ist KK aber etwas weniger ernst und die Story entwickelt sich ganz anders...auch wenn man am Ende neben dem offziellen "Love is Life"-Motto natürlich wieder vermittelt bekommt, dass die Ehe heilig ist Smily "smilesmile"

Die Darsteller sind alle klasse, Waheeda Rehman sticht bes. heraus finde ich, sie hat ein paar ernste, zu Herzen gehende Szenen
Amitabh gibt mal wieder den Poeten... mal der Romantiker, mal der liebevolle / ernsthafe Vater... gibt es was, was der Mann nicht spielen kann?? Smily "doc_love"
Bleiben noch Rishi & Neetu...übertreffen sich gegenseitig an Knuffigkeit, haben zusammen ne super Chemie....lovely

Der Soundtrack ist auch suuuuper.... besonders bleiben "Main Pal Do pal Ka Shair Hoon" und natürlich "Kabhi Kabhie" (in beiden Versionen) hängen...
richtiger guter, schööööner Film Smily "verliebt"

---
http://ballerinaposesgetyounowhere.tumblr.com
nach oben


Beitrag #10 - erstellt: 20. Juli 2008
Zitat von Kleiner-Stern:
REM bringt am 25. April KABHI KABHIE herraus Smily "winke"

Hier der Link zur Seite, ihr müsst ganz nach unten scrollen!
rapideyemovies


DVD erst ab 08. August im Handel erhältlich!

nach oben


Beitrag #11 - erstellt: 13. August 2008
Mir fehlen glatt die Worte. Der Film ist echt supi.Smily "top" Habe ihn mir heute das erste Mal angeschaut und war gleich hin und weg.

Alle Schauspieler waren gut, vor allen Dingen Amitabh und Rishi waren einfach klasse. Die Lieder sind auch schön.

Finde es gut, das REM jetzt auch mal ein älteren Film rausgebracht hat. Ich hoffe, dass bald noch welche erscheinen werden.

Fazit: Wunderschöner Film, zum Dahinschmelzen!!!! Smily "sehrverliebt"

---
nach oben


Beitrag #12 - erstellt: 08. November 2009
Ich war echt angenehm überrascht von dem Film. Nachdem ich diesen komischen "Disco Dancer" gesehen hatte, der mir so gar nicht gefallen wollte, habe ich diesen Film hier zunächst ebenfalls mißtrauisch beäugt. Aber was soll ich sagen: Er ist wirklich große Klasse. Eine intersessante Story und wunderschöne Musik machen dem Film zu einem echten Erlebnis.


---
nach oben


Beitrag #13 - erstellt: 15. Januar 2011
Schon seit ungefähr einem Jahr lag diese DVD nun unbenutzt in meinem Schrank herum und buhlte mit vielen anderen Filmen um meine Gunst. Wie ich bereits in einem anderen Post erwähnt habe, war ich bisher, was ältere Filme angeht, etwas faul. Ich konnte mich nie dazu zusammenreißen, mir die alten Klassiker anzuschauen, abgesehen von „Mugal-E-Azam“. Wieso, das weiß ich selbst nicht einmal genau. Vielleicht, weil... alte Filme sind eben etwas anderes, man muss sich in die Entstehungszeit hineinversetzen und kann keinen Film erwarten, der heute genauso gemacht worden sei. Jedenfalls habe ich seit Jahresanfang schon drei alte Filme gesehen, diesen eingeschlossen. Es gefällt mir, wirklich. Nun ist es ja auch nicht so, dass ich keine alten Filme schaue (besonders alte dänische Filme habe ich viele gesehen), nur mit den indischen hat es bis jetzt noch gehapert (gut, mit deutschen und englischen auch). Im Gegensatz zu den anderen beiden, die ich gesehen habe (Sholay und Don), ist „Kabhi Kabhie“ kein waschechter Kultfilm, der von den Massen vergöttert wird, aber er hat definitiv etwas besonderes. Zu erst einmal beginnt er eher ungewöhnlich, sehr ruhig vor allem. Uns wird die Liebesgeschichte von Pooja und Amit erzählt, gespickt mit süßen Dialogen und viel Poesie. Dann kommt ein Hochzeitssong, in dem wir anfangs nur Pooja sehen, übrigens sehr gut gefilmt. Der Bräutigam rückt ins Bild, er hebt seinen Schleier, und... Schock! Es ist nicht Amit! Amit(abh), der uns von Anfang an verzaubert hat, mit seiner Poesie. Eine Sache, die nicht vielen Schauspielern in den ersten Szenen eines Films gelingt. Noch wenigeren würde es wohl gelingen, den nun schon einmal aus Prinzip gehassten Bräutigam auch noch sympathisch darzustellen. Großes Lob an Shashi Kapoor, den ich hier zum ersten Mal erleben durfte (obwohl sein Lachen an den Bad-Guy aus Sholay erinnert). Auch Rakhee war mir vom ersten Augenblick an sympathisch, sie sieht sehr gesund aus und strahlt so eine mütterliche Wärme aus. Die Chemie stimmt, sowohl zwischen ihr und Amitabh, als auch Shashi... Tatsächlich scheinen Shashi und Rakhee in der zweiten Hälfte das Paar zu sein, das am meisten Spaß zusammen hat. Vijay und Pinky, gespielt von Rishi Kapoor und Neetu Singh geben auch ein ganz süßes Paar ab, wobei ich Rishi sofort mochte, mich an Neetu jedoch erst gewöhnen musste. Apropos gewöhnen: Es schockiert mich, wie sehr ich mich an die heutigen Schönheitsideale gewöhnt habe, obwohl ich das eigentlich niemals so gesehen habe. Es wurde mir erst klar, als ich dachte, Neetu und Rakhee seien aber doch ziemlich... pummelig... Da blinkten aber gott sei Dank meine Alarmglocken: Mein Gehirn ist so beeinflusst von den ganzen menschlichen Kleiderstangen, die heute die Medienlandschaft dominieren.
Apropos Kleiderstangen: Ganz zu Anfang trägt Amitabh einige tolle, kuschelige Pullover, die ich wirklich gerne haben würde... Zurück zur Kritik. Die Kameraführung hat mir in diesem Film eigentlich gut gefallen, sie war weder aufdringlich noch langweilig. Nur an zwei Stellen kam sie mir unprofessionell vor, da an diesen Stellen dieses „1000-mal-ganz-schnell-zwischen-zwei-Gesichtern-wechseln“ verwendet wurde. Ansonsten ist der Szenenwechsel gut gelungen, meistens geschieht er eher subtil, an passenden Stellen jedoch mit der guten alten Schock-Wirkung.
Lustig fand ich, dass Amit seinem Vater überhaupt nicht geähnelt hat, ganz im Gegensatz zu Vicky, dessen Vater ja von seinem wahren Onkel gespielt wird. Des weiteren gefiel mir eine Szene, in der Vicky's Vater versucht, Pinky's Mutter zu fangen, und die beiden jungen Verlobten sich angucken, und dann leise verschwinden. Ja, der Film hat Humor, weshalb sonst sollte Vicky einem Pferd die Frage stellen: „Êtez mon ami, yaar?“.
Eigentlich gab es nur eine Sache, die mich genervt hat: Sweety, alias Naseem. Sie war einfach nur störend und unerträglich. Übrigens habe ich sie gerade ge-IMBD-t, und sie hat in keinem anderen Film mitgemacht. Gute Entscheidung!
„Kabhi Kabhie“ ist zwar einigermaßen lang, aber daran habe ich mittlerweile gewöhnt, so ist das eben bei den meisten alten Filmen. Wobei, auch viele neue Filme leiden daran – wenn sie schlecht sind. Denn das ist der Geheimtipp für einen langen Film, der unterhalten soll: Er muss interessant sein. An die Macher von „Shakti“, „Sehar" etc. - merkt euch das.
7/10

---
Khwaja Mere Khwaja...
www.limereviews.blogspot.com
nach oben
Produktempfehlungen

Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen