Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Jake Gyllenhaal

Thema: Jake Gyllenhaal
Autor Beitrag


Beitrag #1 - erstellt: 16. November 2009


Jacob Benjamin Gyllenhaal geboren am (* 19. Dezember 1980 in Los Angeles) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Seine erste Rolle hatte Gyllenhaal 1991 im Alter von elf Jahren in City Slickers – Die Großstadt-Helden. Dort war er als Sohn von Billy Crystal zu sehen. Zwei Jahre später trat er in Josh and S.A.M. auf. Den ersten größeren Auftritt hatte er in der Verfilmung der Autobiografie des Raketenkonstrukteurs Homer Hickam in October Sky. Er spielte die Hauptrolle in dem Film Donnie Darko. Gyllenhaals Schwester Maggie ist in diesem Film ebenfalls zu sehen, und zwar als Donnies Schwester Elizabeth. 2002 spielte Gyllenhaal an der Seite von Susan Sarandon und Dustin Hoffman in Moonlight Mile sowie neben Jennifer Aniston in The Good Girl.

Eine Hauptrolle im Stück „This Is Our Youth“ markierte Gyllenhaals Theaterdebüt. Das Stück lief acht Wochen in Londons Theaterviertel West End. Für seine Rolle erhielt er den Evening Standard Theatre Award in der Kategorie Bester Newcomer.
Gyllenhaals erster großer Erfolg war seine Rolle des Sam Hall in Roland Emmerichs Film The Day After Tomorrow, in dem er neben Dennis Quaid spielte.

Endgültig etablierte er sich 2005 mit dem Film Jarhead – Willkommen im Dreck, in dem er neben Jamie Foxx einen amerikanischen Soldaten im Golfkrieg mimte, und in der Rolle des Jack Twist in Brokeback Mountain. Der Film über zwei schwule Ranch-Cowboys mit Heath Ledger, deren Liebe an der Gesellschaft und ihren eigenen Ängsten scheitert, gewann zahlreiche wichtige Preise, darunter den Goldenen Löwen bei den Filmfestspielen von Venedig, vier Golden Globes und drei Oscars. Jake Gyllenhaal wurde als bester Nebendarsteller nominiert und erhielt ebenfalls für diese Rolle den BAFTA-Award sowie den Filmpreis des National Board of Review und einige weitere Nominierungen für wichtige Filmpreise.

Schon 2001 war Gyllenhaal ein Bewerber für die Rolle des Spider-Man im Film des Regisseurs Sam Raimi. Die Rolle sollte aber schließlich an Tobey Maguire gehen. Als dieser jedoch zwei Jahre später Rückenprobleme bekam, übernahm Gyllenhaal die Rolle und wurde sogar schon für das Spider-Man-Kostüm vermessen. Doch Maguire kehrte – in bester Gesundheit – an das Set zurück, so dass Gyllenhaal die Rolle wieder abgeben musste. Auch für die Rolle des Batman in der Verfilmung Batman Begins war Gyllenhaal zunächst vorgesehen. Regisseur Christopher Nolan bevorzugte aber Christian Bale, der die Rolle schließlich bekam. Noch im selben Jahr verlor er zudem die Hauptrolle in Superman Returns, da Regisseur Bryan Singer lieber den unbekannteren Brandon Routh für diese Rolle besetzen wollte.

Seit Juli 2008 stand Gyllenhaal als Hauptdarsteller in der Verfilmung des Computerspiels Prince of Persia vor der Kamera.

Die Schauspielerin Jamie Lee Curtis ist Gyllenhaals Patentante. Er wiederum ist Patenonkel von Matilda Rose, der Tochter des verstorbenen Schauspielers Heath Ledger und von Michelle Williams, die beide neben ihm in Brokeback Mountain zu sehen waren.

Filmografie:
* 1991: City Slickers – Die Großstadt-Helden (City Slickers)
* 1993: Josh and S.A.M.
* 1993: A Dangerous Woman
* 1998: Homegrown
* 1999: October Sky
* 2001: Bubble Boy
* 2001: Lovely & Amazing
* 2001: Donnie Darko
* 2002: Highway
* 2002: Moonlight Mile
* 2002: The Good Girl
* 2004: The Day After Tomorrow
* 2005: Der Beweis – Liebe zwischen Genie und Wahnsinn (Proof)
* 2005: Jarhead – Willkommen im Dreck (Jarhead)
* 2005: Brokeback Mountain
* 2007: Zodiac – Die Spur des Killers (Zodiac)
* 2007: Machtlos (Rendition)
* 2010: Prince of Persia - Der Sand der Zeit

Quelle: wikipedia

Jake ist ein Unglaublicher Schauspieler, er ist mir erst richtig ihn "Brokeback Mountain" aufgefallen,
danach folgten "Machtlos", "Jarhead" & "Donnie Darko".
Seine Schauspielleistung war in diesen Filmen fantastisch...

nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #2 - erstellt: 16. November 2009
Ich habe Machtlos auch gesehen und ich fand seine Leistung dort eine der schlechtesten schauspielerischen Leistungen ever. Den ganzen Film über hat er quasi ein und denselben Gesichtsausdruck, von dem ich heute noch nicht weiß, was er darstellen soll. Die wenigen Texte, die er hat, bringt er so dermaßen gleichgültig rüber, dass ich mich gefragt habe, warum er sich überhaupt die Mühe gemacht hat morgens aufzustehen um diesen Film zu drehen. Das hätte er sich sparen können.
Sorry, aber so schlechtes Schauspiel wie von ihm in diesem Film habe ich selten erlebt Smily "nichtgut"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #3 - erstellt: 16. November 2009
Also so "unglaublich" schlecht war seine rolle nun auch wieder auch nicht in Machtlos.
So war halt sein Charakter in dem Film...

nach oben


Beitrag #4 - erstellt: 16. November 2009
Nein, er war so unendlich schlecht. Die Rolle war nicht unendlich schlecht, nur total überflüssig. Smily "smilesmile"
Ich hatte mir so viel von dem Film erwartet und habe mich im Endeffekt über das verschwendete Geld geärgert. Nicht mal Reese Witherspoon erreichte ansatzweise ihr Können. Einzig Omar Metwally hat mich in dem Film überzeugt.

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #5 - erstellt: 16. November 2009
Jake's Rolle ist "vielleicht schlecht" gewesen. Aber Reese nun wirklich nicht....
Wenn die leistungen der Schauspieler meistens nicht gut sind, liegt's meistens am schlechten Drehbuch....

nach oben


Beitrag #6 - erstellt: 16. November 2009
Ich habe nie gesagt, dass sie schlecht war, aber mit Ruhm bekleckert hat sie sich in der Rolle auch nicht. Ich habe sie schon in so vielen Filmen so viel besser gesehen.
Schlechte Leistungen eines Darstellers liegen nicht an einem Drehbuch. Ein schlechter Film vielleicht, aber die Leistungen sollte der Darsteller schon selber beinflussen können. Nein, Jake war einfach mies, aber das ist nun nicht gleichbedeutend damit, dass er immer mies ist. Also keine Bange, ich mache Jake nicht generell schlecht Smily "wink"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #7 - erstellt: 16. November 2009
@kareenakajol

Jeder hatt halt eine andere Meinung!Smily "wink"

nach oben


Beitrag #8 - erstellt: 16. November 2009
Ich gebe Djarmila Recht. In Machtlos fand ich ihn auch nicht gut, ganz im Gegenteil zu Brokeback Mountain. Habe jetzt auch nur die beiden Filme in Erinnerung deswegen kann ich nicht viel zu ihm sagen. Hoffe aber er macht demnächst mal mehr.

---

nach oben


Beitrag #9 - erstellt: 16. Dezember 2009
OH NEIN!
Ich glaubs nicht!Smily "furchtbartraurig"
http://www.gala.de/stars/ticker/BSBS88787/Reese-Witherspoon-trennt-sich-von-Jake-Gyllenhaal.html

Sie haben doch sooo SUPER, zusammen gepasst!

Jake Gyllenhaal & Reese Witherspoon - (LA Lakers)

http://i50.tinypic.com/2vl778m.jpg
http://i46.tinypic.com/fvvacy.jpg
http://i48.tinypic.com/2e1c5jp.jpg
http://i46.tinypic.com/140bt04.jpg

nach oben


Beitrag #10 - erstellt: 03. November 2010
Von Jake Gyllenhaal kenne ich bis jetzt nur 2 Filme und zwar The Day After Tomorrow &
Prince of Persia- Der Sand der Zeit.

In beiden Filme fand ich nicht gar nicht mal so schlecht. Smily "top"

---
nach oben
Produktempfehlungen

Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen