Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Indischer Koka Nasenstecker

«« | Seite 2 von 4 | »»
Thema: Indischer Koka Nasenstecker
Autor Beitrag


Beitrag #51 - erstellt: 26. Mai 2006
Da soll es wohl zwei Arten geben, einmal wird es wie bei Ohrlöchern gestochen, was nicht so gut sein soll, das kann wohl größere, unschöne Löcher geben, die schlecht heilen oder sie werden von einem (guten) Piercing-Studio richtig gestochen, das ist teurer, soll aber besser heilen und schönere Löcher geben. Ich hatte mich mal darüber ausgiebig im Internet informiert. Nur die Frage, ob man das Loch sieht, wenn man mal nix drin trägt, hat mir leider noch keiner beantwortet...

LG
Bluemeli

nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #52 - erstellt: 26. Mai 2006
Also bei mir sieht man es wenn ich nichts drin habe!! Ich habe den Stecker aber auch schon ziemlich lange!! Früher hat man es nicht gesehen!!!Smily "smilesmile" Smily "top" Smily "smilesmile"

---

Viele liebe grüße an meine unforgettable girls! Meine Buddys!! HEL
nach oben


Beitrag #53 - erstellt: 26. Mai 2006
@ Bluemeli: Was heißt richtig gestochen??? *Langsam angst bekomm*Smily "tutmirleid" Smily "smilesmile" Smily "tutmirleid"

---

Ich grüße noch ganz lieb meine Buddies : tini113, Hemangini, LovePreity, Priya14 und indienoase1 HEAGGGGMDL!!!!
nach oben


Beitrag #54 - erstellt: 26. Mai 2006
@Manjani: Nur keine Angst Smily "smile" das soll nicht schlimm sein Smily "smile"
Also beim Ohrlochstechen ist es ja so eine Art Zange, die genommen wird. Wenn es richtig gepierct wird, wird das nicht mit einer Zange gemacht. Mal gucken, ob ich das noch richtig zusammenbekomme, also, bei der Zange wird das Loch ja so gemacht, daß dabei quasi die Haut zur Seite gedrängt wird, in der Mitte ist dann das Loch, aber die Haut, die da mal war, ist also noch da, aber eben an die Seite gedrängt. Beim Piercing-Stechen wird quasi die Haut entfernt, die da war, wo jetzt das Loch ist. Sofern ist das Loch viel sauberer und es gibt auch keine wulstige vernarbte Kante rund ums Loch.

LG
Bluemeli

nach oben


Beitrag #55 - erstellt: 26. Mai 2006
@Bluemeli: Aber das tut doch sicher mehr weh wie Ohrlöcher oder?? Sorry wenn ich dich nerve!!!Smily "smilesmile"

---

Ich grüße noch ganz lieb meine Buddies : tini113, Hemangini, LovePreity, Priya14 und indienoase1 HEAGGGGMDL!!!!
nach oben


Beitrag #56 - erstellt: 26. Mai 2006
Guck mal, das habe ich im Internet gefunden:

Verheerend ist die Tatsache, daß selbst Ende der 90er Jahre der Großteil der Nasenstecker immer noch unprofessionell mit der sogenannten Ohrlochpistole geschossen wird. Diese Pistole birgt drei sehr große Nachteile, wobei an allererster Stelle auf die mögliche Übertragung von Krankheiten wie Hepatitis C hingewiesen werden muß. Übertragungen von Hepatitis B durch den Gebrauch von Ohrlochpistolen wurden bereits in den 70er Jahren nachgewiesen. Die Übertragungen sind darauf zurückzuführen, dass eine Ohrlochpistole nicht sterilisiert werden kann. Es sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass es gegen Hepatitis C im Gegensatz zu Hepatitis A und B nach wie vor keinen Impfschutz gibt. Der zweite Grund, weshalb man vom Gebrauch der Ohrlochpistole an der Nase absehen sollte, liegt darin, dass dieses Gerät eigentlich dafür entwickelt wurde, relativ weiche Kuhohren zwecks Kennzeichnung zu durchstanzen. So ist die Maschine meist kräftig genug, um Ohrläppchen zu durchstechen, am härteren Gewebe der Nase kann sie jedoch hängen bleiben, worauf das Gerät unter Umständen sogar im Krankenhaus von der Nase entfernt werden muss.

Kommt der Bolzen tatsächlich durch das Gewebe durch, wird das zermatschte Gewebematerial an die Seiten des ausgefransten Stichkanals gequetscht und bildet dort einen optimalen Nährboden für Entzündungen und den Grundstock für unangenehme Verknorpelungen. Der dritte Punkt, der gegen den Gebrauch der Ohrlochpistole spricht, ist der ungeeignete Schmuck. Sogenannte Gesundheitsstecker, die auch im Ohr alles andere als gesund sind, gehören in keinem Fall in einen Nasenflügel. Abgesehen davon, dass die klobigen Steinchen vom ästhetischen Gesichtspunkt aus gesehen an der Nase nicht gerade hübsch aussehen, kann man diesen Schmuck auch nicht korrekt pflegen. Zudem ist er für das Nasengewebe zu dünn, so dass er sich nicht selten hineinschneiden kann.

Der durch den Verschluss eng anliegende Schmuck lässt zudem einer leichten Schwellung keinen Platz. Hinter dem Flügelverschluss im inneren der Nase sammelt sich Schmutz und durch Feuchtigkeit und Wärme kann es zu Pilzbefall kommen. Beim putzen der Nase hat man ebenfalls Probleme und bei schmalen Nasen kann es durch den zu langen Stift zu Verletzungen und zu permanenten Entzündungen der gegenüberliegenden Nasenscheidewand kommen. Ebenfalls abzuraten ist von geraden Stäben, die am hinteren Ende statt eines Flügels schlicht und ergreifend eine Verdickung haben. Schon mehr als einmal musste ich diese in meinem Studio auf äusserst schmerzhafte Weise aus den Nasenflügeln herausziehen, da die Stäbe oft zu kurz sind und die Verdickung in der Innenseite eingewachsen war, sich das Gewebe um den dünnen Stab geschlossen hatte und dieser somit fest sass. Beim Nasenschmuck sollte man beim schlichten gebogenen Stab bleiben wie er in Indien schon seit Jahrhunderten benutzt wird. Sollte man anfangs mit dem Wechsel etwas Probleme haben, nur Geduld, es ist wie mit dem Schuhebinden, hat man die Technik einmal kapiert, funktioniert es kinderleicht.

Noch besser eignet sich als Schmuck, besonders während der Abheilzeit, ein Ring (Piercingring, keine Creole!), da sich bei dieser Art von Schmuck kein Schmutz festsetzen kann und das Piercing optimal gepflegt und gereinigt werden kann. Bei Entfernung des Schmucks wächst ein Nasenflügelpiercing sehr schnell wieder zu, auch wenn schon jahrelang Schmuck drin war.

Ich schau auch noch mal, daß ich was über das richtige Nasen-Piercen finde...

nach oben


Beitrag #57 - erstellt: 26. Mai 2006
Das hört sich schonmal echt schmerzhaft an!!! Hehe!! Aber danke das du gesucht hast!!!Smily "smilesmile" Smily "thanks" Smily "smilesmile"

---

Ich grüße noch ganz lieb meine Buddies : tini113, Hemangini, LovePreity, Priya14 und indienoase1 HEAGGGGMDL!!!!
nach oben


Beitrag #58 - erstellt: 26. Mai 2006
Hab was gefunden:
Ein professionell angebrachtes Piercing dauert jedoch nur 1-2 Sekunden und der Schmerz ist vergleichbar mit dem einer Blutentnahme.
Es ist besser keine Betäubungsmittel zu benutzen, da dessen Injektion wesentlich schmerzhafter ist, als das eigentliche Anbringen des Schmucks.
Betäubungsspritzen können auch Schaden anrichten:
Die Abheilzeit kann sich verlängern und es können unnötig starke Blutungen auftreten.
Nach Abklingen der Betäubung kann es zudem zu starken Schmerzen kommen.
Die grösste Gefahr bei Betäubungsmitteln sind die allergischen Reaktionen, die bei manchen Menschen auftreten und fatale Folgen haben können.
Wenn ein Piercing gestochen wird, gibt der Körper Endorphine aus, die im Zentralen Nervensystem eine stärkere Schmerzakzeptanz hervorrufen (sozusagen ein körpereigenes Betäubungsmittel).

Wie funktioniert das eigentliche Piercing?
Als erstes werden sämtliche Instrumente sowie der Schmuck in einem Autoclave (Heissdampfsteriliesator) bei 134 °C und 2,2 bar Druck sterilisiert, damit jede Form von infektiösen Bakterien und Viren abgetötet wird. Abkochen und Reinigungsalkohol erreicht diesen Sterilitätsgrad nicht. Um eine hundertprozentige Sterilisation der Instrumente und des Schmucks zu gewährleisten, werden in einem guten Studio drei Stufen der Reinigung durchgeführt:
Kaltsterilisation im Helipur
Reinigung im Ultraschall
Sterilisation im Autoclave
Die Piercingstelle am Körper wird mit einem Hautdesinfektionsmittel gereinigt und danach mit einem speziell antiseptischen Stift markiert. Nach dem Markieren der Piercingstelle wird die Nadel durch das Gewebe gestochen (dauert ca. 1 Sekunde) und danach der Schmuck ohne weitere Unannehmlichkeiten eingeführt.

nach oben


Beitrag #59 - erstellt: 26. Mai 2006
Klingt auch schmerzhaft aber besser wie das erste!!! Ich denke das ich mir eins stechen lassen werde!!! Danke das du dir die mühe gemacht hast und diese sachen hier gesucht hast!!! Smily "smilesmile" Smily "thanks" Smily "thanks" Smily "top" Smily "thanks" Smily "thanks" Smily "smilesmile"

---

Ich grüße noch ganz lieb meine Buddies : tini113, Hemangini, LovePreity, Priya14 und indienoase1 HEAGGGGMDL!!!!
nach oben


Beitrag #60 - erstellt: 26. Mai 2006
Also ich habe mein Nasen loch jetzt schon lange, und es ist mit so'ner Pistole geschossen worden, ich einem Studio, und ich muss sagen ich bin zufrieden, sieht gut aus und Nase ist auch noch dranSmily "smile"

---
nach oben


Beitrag #61 - erstellt: 26. Mai 2006
Naja ich hab schon ein bisschen schiss vor der Nadel aber was ich eben gelesen habe hörte sich echt schlimm an!!Smily "smilesmile"

---

Ich grüße noch ganz lieb meine Buddies : tini113, Hemangini, LovePreity, Priya14 und indienoase1 HEAGGGGMDL!!!!
nach oben


Beitrag #62 - erstellt: 26. Mai 2006
Hab ich gern gemacht Smily "smile" Smily "thanks"
Ich bin auch gerade schwer am überlegen, ob ich das nicht einfach heute machen lasse, ich bin immer von der schnell entschlossenen Sorte Smily "smilesmile" Außerdem ist mein Mann bis Sonntag nicht da Smily "smilesmile"

@Alle: Gibt mal bitte Votings ab - soll ich oder soll ich nicht? Smily "winke"
Und all die, die schon einen haben, würdet ihr es wieder machen lassen?

Liebe Grüße
Bluemeli

nach oben


Beitrag #63 - erstellt: 26. Mai 2006
Also ich werde es mir machen lassen!! Mach doch auch!! Ich denk immer: Die andern habes auch geschafft also warum sollst du es nicht auch schaffen!!! Ich werde wohl ziemlich zittern aber danach bin ich glücklich!!!Smily "smilesmile"

---

Ich grüße noch ganz lieb meine Buddies : tini113, Hemangini, LovePreity, Priya14 und indienoase1 HEAGGGGMDL!!!!
nach oben


Beitrag #64 - erstellt: 26. Mai 2006
Ich würds wieder tun!! Ich habe es auch von einem auf die andre minute beschlossen, und bum, ich hatte eine Stecker

---
nach oben


Beitrag #65 - erstellt: 26. Mai 2006
Ich würde es mir jederzeit wieder machen lassen!! Ich komme aus Indien bei uns in der Familie hat jeder eins!! Im Sommer hab ich meinen Nasenstecker schon 4 Jahre!! Tut auch wirklich nicht großartig weh!!Smily "smilesmile" Smily "top" Smily "smilesmile"

---

Viele liebe grüße an meine unforgettable girls! Meine Buddys!! HEL
nach oben


Beitrag #66 - erstellt: 26. Mai 2006
@ Bluemeli: Also ich hab den meiner Mum mal kurz rausmachen lassen damit ich des seh und bei ihr ists so,dass man den schon sieht, aber nicht grade die augen zusammenkneifen muss also er fällt nich soo arg auf aber man sieht ihn schon deutlich eigentlich.

@ Manjari: Man kann sich des ja aussuchen lassen also halt mit Nadel richtig piercen lassen oder mit der Pistole. Ich habs mir wie schon erwähnt vor fast 3 wochen mit so ner pistole machen lassen is ja ganz normal wie bei die ohren auch und da war nur kurz ne träne da und der druck und der kleine schock beim schiessen hat aber nich weh getan ich finds schön und bereus garnicht =)

---
~~ Hilflos weinte mein Herz im Stillen ~~
nach oben


Beitrag #67 - erstellt: 26. Mai 2006
@sandy: Vielen Dank für Deine Antwort!

Tja, heute nachmittag hatte ich mir dann vorgenommen, in ein Tattoo- und Piercingstudio zu gehen. Vorher hatte ich angerufen, ja, sie würden das mit der Nadel machen, mit der Ohrlochpistole sei sowieso verboten. Und 39 Euro würde es kosten, inklusive Stecker. Na ja, dann bin ich da hingelaufen, als ich näher kam, stand da so ein Typ vorm Geschäft rum, lange Zottel-Haare, total tätowiert, mit schwarzer Lederhose, und als ich beim Gehen ins Schaufenster geguckt habe, waren da auch viele Fotos von Tattoos, Piercings an allen möglichen und unmöglichen Stellen und Leuten in Fetisch-Kleidung, weil die das auch verkaufen. Und irgendwie bin ich da einfach weitergelaufen und vorbeigegangen. Bin nach einer Weile wieder zurückgegangen und wieder am Geschäft vorbei, der Typ stand immer noch draußen, zusammen mit einem anderen, der kaum besser aussah, und beide waren am qualmen. Da habe ich das dann für heute abgehakt. Irgendwie hatte ich da nicht so das Vertrauen dazu, mir ist eh etwas mulmig bei der Sache. Wahrscheinlich werde ich morgen noch einen Versuch in einem anderen Piercing-Studio starten. Hoffentlich fühle ich mich da wohler.

LG
Bluemeli

nach oben


Beitrag #68 - erstellt: 27. Mai 2006
@Bluemeli: Mh...also bei so einem würd ich des nie gern machen lassen....ehrlich gesagt. Wegen deinem Beitrag mit Voting und so: ich finde,du solltest ihn machen lassen ich weiss zwar nicht,wie du aussiehst,aber steht den meisten!

---
~~ Hilflos weinte mein Herz im Stillen ~~
nach oben


Beitrag #69 - erstellt: 27. Mai 2006
Jaaaaaa, ich hab's gemacht!!!Smily "smilesmile" Smily "smilesmile" Ganz stolz auf mich bin Smily "smilesmile"
Heute gegen drei habe ich mich endlich in ein Tatto- und Piercing-Studio reingetraut, das hat auch einen guten Eindruck gemacht, hell und freundlich, und ein nettes Mädel hat mich bedient. Nach einer Erklärung vom Ablauf mußte ich was unterschreiben, dann hat sie mir einen Punkt auf die richtige Stelle gemalt und ich konnte dann entscheiden, ob ich es so gut finde. Dann bekam ich ein extra dickes Wattestäbchen, das mit Betäubungsmittel getränkt war, das mußte ich dann eine Minute von innen an die Nasenaußenwand drücken. Dann noch mal die Nase von innen mit Spray desinfizieren, dann mußte ich mich hinlegen. Nun nahm sie die angezeichnete Stelle in die Zange, die ein kreisförmig gebogenes Ende hatte, in der Mitte dieses Kreises war dann der gemalte Punkt. Nach und nach drückte sie die Zange dann so fest, wie ich es aushalten konnte - je fester, desto weniger spürt man dann Schmerz beim Stechen - dann mußte ich die Augen schließen und sie nahm die Nadel und stach hinein. Danach kam gleich der Stecker rein und dann nahm sie die Zange wieder weg - fertig. Also das Stechen merkt man schon ganz gut, ich würde sagen, wie wenn man unsanft eine Spritze verabreicht bekommt. Aber es ist auszuhalten und dauert ja nicht lange. Ein Mittel für die tägliche Reinigung habe ich auch mitbekommen.
Tja, nun habe ich es endlich geschafft, ich habe ein glitzerndes kleines Steinchen an der Nase Smily "winke" Hihi, heute hat noch keiner meiner Family was dazu gesagt, die haben sicher gedacht, ich hätte mir nur ein Steinchen aufgeklebt, wie ich das schon mal gemacht habe Smily "smilesmile" Mein Mann kommt morgen erst wieder heim, mal gucken, was er sagt Smily "smilesmile"
Ich werde auch mal ein Bild reinstellen, wenn ich meine Kamera wieder habe, die nämlich inklusive Mann weg Smily "smile"

Liebe Grüße
Bluemeli

nach oben


Beitrag #70 - erstellt: 27. Mai 2006
finde ich cool von dir :-)

also mein nasenstecker wurde mit der pistole geschossen, was nunja nicht so gut ist (von der hygiene her) aber ich habe den jetzt schon 3 jahre (im sommer werden es 3 jahre) und bis jetzt ist gott sei dank nichts passiert Smily "top"

habe mir auch nen bauchnabelpiercing machen lassend as war damals auch mit ner nadel :-)

---
~*~[Phir bhi Dil hai Pakistani]~*~
nach oben


Beitrag #71 - erstellt: 01. Juni 2006
@Bluemeli

Sehr schön, dass Du Dein Nasenpiercing stechen lassen hast!, das ist eine Entscheidung, die nicht einfach ist, aber dann wirds Du Dich sehr gut fühlen.
Mein Nasenpiercing habe ich in Februar stechen lassen und ich bin sehr glücklich auf meine Entscheidung. Nur ein paar Sachen muss ich Dir empfehlen:

1.- Sei mit Deinen Piercing am Anfang sehr sorgfältig und suuuuper sauber! -vorsicht mit Schmincke-.
Jeder Nacht vor schlafen gehen solltest Du sowohl die gepiercte Stelle als den Piercing sehr gut reinigen.
Ich rate Dir "Tyrosur Gel" beim Apotheke zu kaufen, es ist ein super Mittel gegen Entzündungen.... und auch sehr gut gegen hässlichen PickelnSmily "smilesmile"

2.- Anfangs habe ich einen dünneren Piercing beim indischen Juwelier gekauft, dann habe ich einen echten Koka gekauft, unglaublich hübsch aber.... es war dicker als meinen ersten Piercing, und den Juwelier musste mir die stelle nochmals pierceng mit einen dickeren Stecker. Es war NICHT schön (insbesonderes weil er mir dabei überrascht hatte), aber seit ich meinen Koka anhabe, fühle ich mich echt gut, es ist ein tolles Teil!...Ich werde ständig mit eine Punjabi oder pakistanische Frau verwechsel und ich werde aus Punjabi, Urdu und Hindi immer auf die Strasse angesprochen (ich denke, dass ich eine der drei Sprachen lernen sollte! Smily "smilesmile" ) und wenn sage: "Bitte, auf Deutsch Englisch oder Spanisch" die Pakistanis oder Indien stämmigen Menschen sehen mich sehr verdütztSmily "silberblick"

Ich wünsche Dir viel Spaß mit dein Piercing und paß viel auf, dann wirdst Du es richtig lieben!

Saludos,Smily "winke"

Rhina

nach oben


Beitrag #72 - erstellt: 01. Juni 2006
Oh ja, dieses Tyrosur ist super, habe ich selber!!!

---
nach oben


Beitrag #73 - erstellt: 01. Juni 2006
Also ich will ja unbedingt eines abba hab scheizzäää angst vor dem pickser menno *gg*

---
Wir haben verlernt, die Augen auf etwas ruhen zu lassen, deshalb erkennen wir so wenig...
nach oben


Beitrag #74 - erstellt: 01. Juni 2006
Geany mein Herz und mitschreiberling, wenn du es dann drinne hast merkst du es überhaupt net mehrSmily "thanks"

---
nach oben


Beitrag #75 - erstellt: 01. Juni 2006
*lol* ja das stimmt, habe den jetzt seit fast 3 jahren und ich könnte mich jett nicht mehr ohne piercing vorstellen, jeder sagt der würde mich super stehen *hehe*

@Rhina:
wie sieht dein koka aus? also ist der etwas größer als die normalen steckerchen?
bekomme auch bald einen echten koka aus pakistan (naja bald ist leicht gesagt, wenn mein vater nach paksitan geht -heimaturlaub- will er mir einen mitbringen.

---
~*~[Phir bhi Dil hai Pakistani]~*~
nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #76 - erstellt: 02. Juni 2006
@Yumiko

Ich habe vier Kokas und einen Nasenring: ein kleiner mit einen Steinchen, ein in gold relativ einfach, mein drittes ist auch aus Gold, ein bißchen aufwändiger und der vierte ist größer als die anderen, wie eine größe Blute mit steinchen in der mitte in rot und grün. Alle habe ich in Frankfurt (Main) gekauft. Dort ist einen indischen Juwelengeschäft, und die Juweliere sind sooooooo was von lieb!!!! (vielleicht weil wenn ich dorthin gehe ein salwar kameez an habe?). Smily "smilesmile"
Je nach Anlass ziehe ich verschiede Kokas an.

Für die Hochzeits meiner Schwager habe ich einen Sari aus Seide in dunkelgrün und gold angezogen, und mit den größe Koka sah ich nicht schlecht aus!Smily "wink" die Braut sagte, dass ich mehr als sie fotografiert wurdeSmily "smilesmile"

Viele Grüße,Smily "winke"

Rhina

nach oben


Beitrag #77 - erstellt: 02. Juni 2006
Hallo Rhina,

danke für Deinen Tip. Ich habe vom Piercing-Studio gleich so ein antibakterielles Zeugs mitbekommen, mit dem ich zweimal täglich die Stelle reinige. Bis jetzt ist alles prima gelaufen, nichts hat sich entzündigt oder so.Smily "smile"
Sag mal, was meinst Du denn mit echtem Koka? Sind die denn anders als ein normaler Nasenstecker?

Liebe Grüße
Bluemeli

nach oben


Beitrag #78 - erstellt: 02. Juni 2006
@Bluemeli

Ein Koka besteht aus zwei Teile, die sichtbare und die "unsichtbare"Smily "smilesmile".

Den sichtbaren Teil wird auf den Nasenflügel gesteckt wie einen normalen Nasenstecker, die unsichtbaren Teil wird mit hilfe einer Pinzette in den Nasenloch eingesteckt und wird gebraucht, um den sichtbaren Teil nicht zu verlieren, ist so eine Art "Sicherung". Es gibt zwei Sorten: die wie eine Schraube aussehen und die, die nur gedrückt werden sollen. Die mit "Schräubchen" sind so gut wie unmöglich zu verlieren, die gedrückt werden müssen sind auch sehr sicher.

Ins Web habe ich was gefunden, wo den Unterschied zwischen Kokas und andere Nasenstecker sichtbar wird,

http://www.goldpalace.com/Merchant2/merchant.mvc?Screen=CTGY&Store_Code=GPJI&Category_Code=NP

Viele Liebe Grüße,Smily "winke"

Rhina

nach oben


Beitrag #79 - erstellt: 02. Juni 2006
*ignore*

nach oben


Beitrag #80 - erstellt: 02. Juni 2006
Was war denn mit der los??

---
nach oben


Beitrag #81 - erstellt: 03. Juni 2006
@rhina
kansnt du hier vllt ein bild von deinem blüten koka ausstellen?
meine tante auch so einen, der ist sowas von schön O.O

ahhh ja jetzt weiß ich was du meinst, so einen schreibending meine tante auch und sowas bekomme ich auch :-)

ja die sind schon etwas praktischer

---
~*~[Phir bhi Dil hai Pakistani]~*~
nach oben


Beitrag #82 - erstellt: 03. Juni 2006
@Rhina: Ah, jetzt verstehe ich. Die sind aber ganz schön viel dicker als "normale" Nasenpiercings, da braucht man ja wirklich ein größeres Loch in der Nase... Aber ich denke, daß man es doch nicht sehen kann, ob am Schmucksteinchen auf der Nase nun ein dünner runder "Haken" dranhängt oder ein dicker Stiel mit Schraubverschluß? Ich möchte mir nicht so gerne ein noch größeres Loch machen lassen...

Liebe Grüße
Bluemeli

nach oben


Beitrag #83 - erstellt: 05. Juni 2006
@Yumiko und @Bluemeli

mein Koka ist ja dicker als ein normaler Nasenstecker, aber wenn ich es abmache, sieht den Loch gar nicht groß aus, sonst hätte ich es auf keinen Fall machen lassen!Smily "smilesmile"

Natürlich, bevor ich mein Koka angezogen habe, hatte ich ein kleineres Schmücksteinchen gehabt, dann habe ich mich getraut den Koka anzuziehen. Es tat nicht so sehr weh und ich finde ein Koka viiiiiiiel schöner.... Natürlich es ist geschmacksacheSmily "wink"

Den Bild werde ich hier pinnen wenn meine mami ein Bild vom mein Näschen anfertigt!Smily "smilesmile"

Viele Grüße,

RhinaSmily "winke"

nach oben


Beitrag #84 - erstellt: 11. Juni 2006
also tuts weniger weh als am ohr(des piercen)?
und wie viel kostet so was ca.?
und ich hab bei meinen ohrlöchern so n problem, dass es sich früher oft entzündet hat, einmal is es ins ohrläüüchen reingewachsen und es musste rausgezogen werden im krankenhaus... hab jetz schon mein 10. ohrloch aber seit 1 jahr hatte ich kein rotes ohr mehr und es hat auch nich mehr wehgetan.

wie is des dann bei mir mit dem nasenstechen? würdet ihrs mir trotzdem empfehlen oder eher nich? (ab wie viel jahren braucht man eig. keine unterschrift mehr von den eltern? lol ab 16 o. 18? Smily "wink" )

---
nach oben


Beitrag #85 - erstellt: 11. Juni 2006
@KAnjali: Also, ich würde sagen, es tut ungefähr gleich weh wie beim Ohrlochstechen. Nur das Ohrloch wird "geschossen" mit einer Ohrlochpistole und der Nasenstecker wird mit der Nadel gemacht. Dieses Loch hat einen sauberen, nicht "ausgefransten" Rand wie bei der Ohrlochpistole, so daß es meistens auch gut heilt. Ich habe mein Nasenloch jetzt seit zwei Wochen und es heilt prima, hat sich noch nie entzündet. Ich habe es bei einem guten Piercing-Studio machen lassen. Es hat ca. 40 Euro gekostet, inklusive einer Tinktur, die man täglich 2x drauf macht, damit die Wunde gut heilt sowie ein kostenloser Nachsorge-Termin. Also ich kann es echt empfehlen, ich würde es aber nur in einem guten Piercing-Studio machen lassen, was mir auch von der Optik und den Angestellten her vertrauenswürdig aussieht. Und ich denke, daß Du mit der Heilung hier weniger Probleme haben wirst als bei einem mit der Ohrlochpistole geschossenen Ohrloch.

LG
Bluemeli

nach oben


Beitrag #86 - erstellt: 12. Juni 2006
@KAnjali: Bei mir wars so: ich habs mit ner normalen Pistole stechen lassen...meine Cousine,meine Mutter ,meine Schwester und noch viele andere die ich kenn haben es normal mit ner Pistole stechen lassen...ich hab den Stecker fast 2 monate ungefähr und es ist alles gut verheilt ,ich denke das ist genauso zu empfehlen. Viele reagieren da über und dramatisieren das Nasen-stechen mit Pistole,weil sie das und das lesen,aber muss ja nicht immer stimmen, kann ich nicht verstehen. Bei mir hat das alles mit dem Antisept nur 15 € gekostet und alles super gelaufen...wie gesagt nicht nur bei mir!!

---
~~ Hilflos weinte mein Herz im Stillen ~~
nach oben


Beitrag #87 - erstellt: 12. Juni 2006
ab 18 bruachst du keine unterschrift mehr von den eltern, dass ich bei allen peircings so :-)

nunja meins habe ich mir damals bei einem schmuckladen mit der pistole schießen lassen, was ich jetzt nicht mehr machen würde @.@"
aber ich habe den jetzt seit 3 jahren und es ist auch soo sehr gut verheilt worden und ich habe bis jetzt keine probleme, nunja ich habe immer einen goldenen stecker drin, aber ich kann den auch rausmachen und einen anderen reintun, aber ich mag den goldenen lieber :-)

hmm also ich würde es mir vllt nochmal überlegen ob du dir wirklich einen machen willst, nicht dass sich dann deine nase entzündet oder so......... aber wenn du es dir zutraust, dann versuche es :-)

---
~*~[Phir bhi Dil hai Pakistani]~*~
nach oben


Beitrag #88 - erstellt: 12. Juni 2006
Das Stechen eines Nasenpiercings mit der Ohrlochpistole ist gottseidank mittlerweile verboten, das haben mir mehrere Piercingstudios bestätigt. Das Risiko für Entzündungen usw. ist dabei wohl einfach zu groß.

LG
Bluemeli

nach oben


Beitrag #89 - erstellt: 12. Juni 2006
okay dankee.... Smily "thanks" Smily "thanks"
dann muss ich eh noch bis zu meim 18. warten, weil mein vater des nie erlauben würde Smily "tutmirleid"

---
nach oben


Beitrag #90 - erstellt: 13. Juni 2006
naja...anscheinend gibts immer noch Menschen,die alles glauben,was man ihnen vorgibt dass es richtig sei. In Schmuckläden ( da hab ichs mir stechen lassen) ist es aber nicht verboten,also ist es auch nicht komplett verboten mit dem Stechen mit Pistole

---
~~ Hilflos weinte mein Herz im Stillen ~~
nach oben


Beitrag #91 - erstellt: 13. Juni 2006
lol, lasst duns doch nicht darüber streiten ob es schmuckläden machen dürfen oder nicht, wir wissen jedenfalsl dass es besser ist es bei einem piercer machen zulassen Smily "winke"

---
~*~[Phir bhi Dil hai Pakistani]~*~
nach oben


Beitrag #92 - erstellt: 13. Juni 2006
jup... will aber jetz meine eltern auch nich hintergehen (habheut meine mutter gefragt, sie hat gesagt ich solls mit 18 machen, wenn ich wieder klar denken kann Smily "smilesmile" Smily "smilesmile" ) und wegen meinen hautproblemen und auch mit denohrlöchern mach ichs dann echt lieber beim piercer!....aber sind ja noch nich mal mehr 2 jahre Smily "smilesmile" lol...
@Yumiko: jup, denk da lässt sich ewig drüber streiten, für jeden is halt des besser wenns bei ihm gutgelaufen is, und denkt anders, wenns schlecht is *gg* Smily "wink"

---
nach oben


Beitrag #93 - erstellt: 14. Juni 2006
Tja, und nur weil es verboten ist, heißt es leider nicht, daß sich auch jeder dran hält und es nicht mehr macht... Smily "ohjeh" Wer nicht piercen kann, wie Schmuckläden eben, der behauptet dann einfach, daß es nicht verboten sei, um dann trotzdem am Kunden zu verdienen...Smily "austick" Den schert es überhaupt nicht, wie groß dann das Risiko für seinen Kunden ist, hauptsache Kohle....
Und um es nochmal klarzustellen, Ohrlöcher kann man natürlich nach wie vor mit der Ohrlochpistole schießen (deshalb heißt sie ja auch so Smily "smilesmile" ). aber k e i n e Nasenpiercings!

LG
Bluemeli

nach oben


Beitrag #94 - erstellt: 21. Juni 2006
Zitat von Bluemeli:
Guck mal, das habe ich im Internet gefunden:

Verheerend ist die Tatsache, daß selbst Ende der 90er Jahre der Großteil der Nasenstecker immer noch unprofessionell mit der sogenannten Ohrlochpistole geschossen wird. Diese Pistole birgt drei sehr große Nachteile, wobei an allererster Stelle auf die mögliche Übertragung von Krankheiten wie Hepatitis C hingewiesen werden muß. Übertragungen von Hepatitis B durch den Gebrauch von Ohrlochpistolen wurden bereits in den 70er Jahren nachgewiesen. Die Übertragungen sind darauf zurückzuführen, dass eine Ohrlochpistole nicht sterilisiert werden kann. Es sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass es gegen Hepatitis C im Gegensatz zu Hepatitis A und B nach wie vor keinen Impfschutz gibt. Der zweite Grund, weshalb man vom Gebrauch der Ohrlochpistole an der Nase absehen sollte, liegt darin, dass dieses Gerät eigentlich dafür entwickelt wurde, relativ weiche Kuhohren zwecks Kennzeichnung zu durchstanzen. So ist die Maschine meist kräftig genug, um Ohrläppchen zu durchstechen, am härteren Gewebe der Nase kann sie jedoch hängen bleiben, worauf das Gerät unter Umständen sogar im Krankenhaus von der Nase entfernt werden muss.

Kommt der Bolzen tatsächlich durch das Gewebe durch, wird das zermatschte Gewebematerial an die Seiten des ausgefransten Stichkanals gequetscht und bildet dort einen optimalen Nährboden für Entzündungen und den Grundstock für unangenehme Verknorpelungen. Der dritte Punkt, der gegen den Gebrauch der Ohrlochpistole spricht, ist der ungeeignete Schmuck. Sogenannte Gesundheitsstecker, die auch im Ohr alles andere als gesund sind, gehören in keinem Fall in einen Nasenflügel. Abgesehen davon, dass die klobigen Steinchen vom ästhetischen Gesichtspunkt aus gesehen an der Nase nicht gerade hübsch aussehen, kann man diesen Schmuck auch nicht korrekt pflegen. Zudem ist er für das Nasengewebe zu dünn, so dass er sich nicht selten hineinschneiden kann.

Der durch den Verschluss eng anliegende Schmuck lässt zudem einer leichten Schwellung keinen Platz. Hinter dem Flügelverschluss im inneren der Nase sammelt sich Schmutz und durch Feuchtigkeit und Wärme kann es zu Pilzbefall kommen. Beim putzen der Nase hat man ebenfalls Probleme und bei schmalen Nasen kann es durch den zu langen Stift zu Verletzungen und zu permanenten Entzündungen der gegenüberliegenden Nasenscheidewand kommen. Ebenfalls abzuraten ist von geraden Stäben, die am hinteren Ende statt eines Flügels schlicht und ergreifend eine Verdickung haben. Schon mehr als einmal musste ich diese in meinem Studio auf äusserst schmerzhafte Weise aus den Nasenflügeln herausziehen, da die Stäbe oft zu kurz sind und die Verdickung in der Innenseite eingewachsen war, sich das Gewebe um den dünnen Stab geschlossen hatte und dieser somit fest sass. Beim Nasenschmuck sollte man beim schlichten gebogenen Stab bleiben wie er in Indien schon seit Jahrhunderten benutzt wird. Sollte man anfangs mit dem Wechsel etwas Probleme haben, nur Geduld, es ist wie mit dem Schuhebinden, hat man die Technik einmal kapiert, funktioniert es kinderleicht.

Noch besser eignet sich als Schmuck, besonders während der Abheilzeit, ein Ring (Piercingring, keine Creole!), da sich bei dieser Art von Schmuck kein Schmutz festsetzen kann und das Piercing optimal gepflegt und gereinigt werden kann. Bei Entfernung des Schmucks wächst ein Nasenflügelpiercing sehr schnell wieder zu, auch wenn schon jahrelang Schmuck drin war.

Ich schau auch noch mal, daß ich was über das richtige Nasen-Piercen finde...


dem kanni ch nur zustimmen... ich habe lange gebraucht, um das zu kapieren. ich hab mir insgesamt 4x die nase "schießen lassen", und dabei jedesmal nekrotische entzündungen bekommen, die wochen zum abheilen brauchten.
mittlerweile bin ich seit knapp 10 jahren dem piercingwahn verfallen und lassen nur noch piercen.

wenn sich jemand zu einem nasenpiercing entscheidet, dann geht zum piercen, nicht zum juwelier nebenan, nur weil es da NUR 10 euro kostet. die schmerzen sind es nicht wert. mittlerweile bieten ja auch schon HNO-ärzte den "sevice" des schießens an....FINGER WEG!!!!

investiert lieber 30-40 euro im studio und ihr werden lange freude an dem piercing haben. ach ja, und ich empfehle ringe, keine stecker. so kann das gewebe in ruhe ausschwellen und abheilen. das der stichkanal durch einen ring gebogen ist, ist bei einem vollständig abgeheilten piercing völlig banane. ich kann alle möglichen piercings in die nase machen, ringe, studs, egal...

---
nach oben


Beitrag #95 - erstellt: 21. Juni 2006
also ich hab mir vor knapp einem jahr einen nasenstecker beim juwelier schießen lassen und hatte keinerlei probleme mit schmerzen oder infektionen. Smily "top" zugegeben, reinigen ist schwerer als bei einem ringpiercing, aber es ist machbar. ich hab einen dieser eher indisch aussehenden stecker (psst, eigentlich ein ohrring aus sri lanka), gold mit einem türkis in der mitte und werd oft gefragt, ob das jetzt so ein traditioneller nasenschmuck ist. bein schneuzen piekst er nicht, aber meiner hat so die tendenz, beim gesichtabtrocknen im handtuch steckenzubleiben und rauszufallen. Smily "nichtgut" oh, und tyrosur hab ich am anfang auch verwendet, hat super geholfen. mit der zeit hab ich auch den dreh rausbekommen, wie man den wieder reinkriegt, wenn er mal rausfällt und ich bereu's keine sekunde, mir den stecker zugelegt zu haben! Smily "smile"

nach oben


Beitrag #96 - erstellt: 12. Juli 2006
ui jui jui...das hört sich ja alles echt hart an.
Ich finde das ja auch ziemlich hübsch...dürfte ich aber nicht. Abgesehen davon bin ich dafür vllt auch echt noch zu jung.
Kann sein, dass ich das jetzt nicht ganz richtig verstanden habe, aber kommt ihr denn alle irgendwie aus Indien? Dann wär das echt toll...wenn das dann die ganze Familie hat. Kann ja echt keiner was gegen sagenSmily "top"
Ich bin nur leider durch und durch deutsch...da stell' ich mir das mit diesen ganzen schönen traditionellen Steckern echt komisch vor...Smily "nichtgut" Och mann....ich find die sooo toll!!! naja, ich denke, das würde bei mir nicht in Frage kommen. Irgendwie passt das , glaube ich, nicht zu mir...Smily "boggled" schade.

---
nach oben


Beitrag #97 - erstellt: 12. Juli 2006
lölz mein vater würd mich umbringen *ggg*
der hat schon bei meinem 4 ohrloch gemäckert,und jedesmal wenn ich aus spaß sag ich will nen pircing flippt der aus,genau wie meine mom ^^
naja ich bin in knapp einem monat 18,da kann ich eigentlich machen was ich will.
aaaber ich glaub 1.würde das nicht zu mir passen 2.irgendwann hätt ich dann kein bock mehr drauf und wenn ich es dann rausnehmen würde,würde da ne narbe bleiben...
3. hab ich schiss vor pistolen/nadeln xD

und da ich sowieso welche hab,die man sich nur ansteckt is das oki *g*
dann kann ich mir aussuchen wann ich einen haben möchte und wann nicht,so wie ich grad lustig bin xD

praktisch diese indischen nasenstecker xD

---
Visit->X-Moonlight.de.tc
nach oben


Beitrag #98 - erstellt: 13. Juli 2006
@Aennchen: Ich bin deutsch und blond und finde aber trotzdem, daß es gut an mir aussieht Smily "smile"

LG
Bluemeli

nach oben


Beitrag #99 - erstellt: 31. Juli 2006
Also Mein Nasenpiercing wurde vor 10 Jahren mit einer Pistole geschossen . es hat sich nie entzündet und habe keine Probleme

leider Lese Ich grad in dem Thread das die Inder es Links tragen....Ich hab es leider auf der Rechten seite stechen lassen

Naja es bleibt jetzt da

Bussy

nach oben


Beitrag #100 - erstellt: 01. August 2006
lol meins sit auch rechts :(
hmm naja der bleibt auch drin hehe, Zaara hatte ihn im film auch rechts

---
~*~[Phir bhi Dil hai Pakistani]~*~
nach oben
Produktempfehlungen

1 2 3 4
Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen