Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Dosar

Thema: Dosar
Autor Beitrag


Beitrag #1 - erstellt: 05. Oktober 2008
Erscheinungsjahr: 2006
Sprache: Bengali
Regie: Rituparno Ghosh
Darsteller: Prasenjit Chatterjee, Konkona Sen Sharma, Chandrayee Ghosh, Shankar Chakraborty, Pallavi Chatterjee, Parambrata Chatterjee, Sasawata Chatterjee, Tota Roy Chowdhury, ...

Der Film war 2006 auf dem Film Festival in Cannes und auch bei Bollywood & Beyond im selben Jahr zu sehen, tourte danach noch über diverse Festivals, eine DVD gibt es nun endlich seit letztem Monat. Der Film ist komplett in schwarz-weiß gedreht, dazu gibt es aber laut Regisseur keinen besonderen Grund. Er sieht keine Verbindung zwischen der fehlenden Farbe und dem Thema des Films, es war lediglich sein Interesse, einen Film in schwarz-weiß zu drehen.

Story:
Khaushik und Kaberi sind glücklich verheiratet, doch als es zu einem Unfall kommt, gerät die Verbindung der beiden ins Wanken. Bei dem Autounfall wurde Khaushik schwer verletzt und die Frau, die sich ebenfalls im Wagen befand, stirbt. Es kommt heraus, dass Khaushik mit Mita, die auch seine Kollegin war, eine Affäre hatte. Khaushik und Kaberie versuchen die Erfahrungen zu überwinden. Kaberi trifft unterdessen auf ein anderes Paar, Brinda und Bobby, die ebenfalls eine Affäre haben, obwohl Brinda verheiratet ist.

Trailer zum Film

Seit langem warte ich darauf, mir Dosar endlich anzusehen und habe mich deshalb riesig gefreut, dass der Film nun endlich auch für die Menschen, die nicht durch Zufall in der Nähe eines Festival-Ortes wohnen, zugänglich ist.

Für einen Ghosh Film kommt Dosar überraschend schnell zur Sache, ja – es liegt sogar Handlung vor, man glaubt es kaum! Und auch, obwohl er das vermutlich nicht gerne hören würde, finde ich, dass der Film durch die fehlende Farbe intensiver wirkt, man kann sich auf das Wesentliche konzentrieren. Nach dem rasanten Film wird für mich der Fokus jedoch seltsam gesetzt. Erst, das ist noch recht verständlich, bekommt man einen Einblick in Kaberis Verarbeitung des Unfalls, dann jedoch werden so viele Charaktere eingestreut, die mir größtenteils nicht für nötig und weiterführend für die Handlung erscheinen. Durch die Vielzahl der Figuren kommt aber auf der anderen Seite auch Leben in den Film. Und die zweite Hälfte ist nahezu brillant!

Da kann ich beim tollen Schauspiel insbesondere der beiden Hauptdarsteller Prasenjit und Kokona gut und gerne drüber hinwegsehen. Ich finde es immer wieder interessant zu sehen, wie Ghosh mit ähnlichem Cast und fast gleich bleibendem Rezept etwas Neues schafft.
Die Szene, in der Khaushik erwacht, war für mich eine ganz wichtige. Da wurde mit wenigen Worten aber vielen Blicken eine faszinierende Atmosphäre geschaffen und ich hatte das Gefühl, dass dort, nach immerhin fast einer halben Stunde, der Film erst so richtig loslegte.
Für mich ist es ein gekonnter Schachzug, das zweite Paar einzubringen, wenn sie auch eine Geschichte für sich hätten sein können. Sie passen dazu, beleuchten die besprochenen Aspekte teils in ähnlichem, teils in neuem Licht. Gute Idee!

Fazit: Dosar ist ruhig, das Thema nicht neu und doch ein gelungener Film. Starke Darsteller machen diesen Film unter anderem zu einem wahren Ghosh Original. Fans von Rituparno und Konkona werden diesen Film sicher mögen.

---
Ich denk an dich, seitdem ich denken kann ...



Hilfe| Team
nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #2 - erstellt: 22. Dezember 2011
Danke für den interessanten Beitrag :)

nach oben


Beitrag #3 - erstellt: 24. Januar 2012
Danke für den interessanten Beitrag

nach oben


Beitrag #4 - erstellt: 13. Juli 2013
Habe den Film gestern gesehen. Sehr wertvoll. Trifft perfekt meinen Geschmack. Die Handlung geht dynamisch voran, was mir sehr gefällt.

...............................................
Internetseite

nach oben
Produktempfehlungen

Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen