Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Doctor Who

«« | Seite 4 von 6 | »»
Thema: Doctor Who
Autor Beitrag


Beitrag #151 - erstellt: 30. März 2010
Die ersten 43 Sekunden sind schon mal extremst vielversprechend. Es ist ein fantastischer Einstieg und sieht klasse aus. Hier mal ein Paar Worte von Moffat zu dem Einstieg...

Und hier eine kleine Preview von BBC America mit Interviews von Cast & Crew. Dort bekommt man auch einen Kuss zwischen dem Doctor und Amy zu sehen, aber sie scheint ihn sichtlich mit dem Kuss zu überraschen Smily "smilesmile"

Bei dem Thema Vampire bin ich nicht so ganz sicher, ob mir das gefällt. Dieser ganze Vampirhype der letzten Monate geht mir so extremst auf die Nerven, dass ich werde über Vampire hören noch was mit ihnen sehen will, aber da muss ich wohl durch. Mal sehen, welche anderen Monster Moffat und seine Crew noch kreirt bzw zurück gebracht haben Smily "smilesmile"

Sonntag geht es endlich los Smily "victory"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #152 - erstellt: 31. März 2010
Nicht mehr lange warten. *freu* Smily "happybouncer"
Das Thema Vampire finde ich jetzt nicht so schlimm. Siehe Avatar & Signatur Smily "smilesmile"

Bis es soweit ist, werde ich erst mal ein paar ältere Folgen anschauen.

Gestern habe ich eine Folge von William Hartnell (Folge 1 An Unearthly Child) angeschaut. Smily "smile"
Die Folge war nicht schlecht. Konnte man gucken. Smily "wink"
Zu William Hartnell kann ich noch nicht viel sagen, da muß ich noch mehr Folgen schauen.

---
nach oben


Beitrag #153 - erstellt: 01. April 2010
Nachdem ich ja nun eher jüngere Doctoren gewohnt bin, weiß ich nicht, ob ich mich mit William Hartnell anfreunden könnte. Er ist so alt Smily "wink"

Anyway, es gibt mal wieder Neues aus dem Whoniverse:

Duckpond Scene aus The Eleventh Hour

Interview mit Matt Smith inkl. neuer Szene aus Eleventh Hour

Allein schon die Ententeichszene zeigt, dass Moffatt zwar einen neuen Look und neue Darsteller mitbringt, aber dass das Herz von Doctor Who immer noch denselben Humor hat. Diese Szene erinnert an Dialoge zwischen den vorherigen Doctoren und ihren Companions Smily "wink"
Nur noch wenige Tage, dann geht es endlich, endlich los Smily "victory"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #154 - erstellt: 03. April 2010
Zitat von Djarmila:
Nachdem ich ja nun eher jüngere Doctoren gewohnt bin, weiß ich nicht, ob ich mich mit William Hartnell anfreunden könnte. Er ist so alt Smily "wink"


Er ist quasi von Regeneration zu Regeneration, vom Aussehen immer jünger und erfahrener geworden. Smily "smilesmile"

Morgen ist ja endlich soweit. *freu* Smily "linksundrechtsund"

---
nach oben


Beitrag #155 - erstellt: 03. April 2010
Das ist ja quasi ein Widerspruch in sich, aber bei Doctor Who ist ja alles möglich Smily "smilesmile"

Und hier noch ein Ausschnitt aus dem neuen Doctor Who:
http://www.youtube.com/watch?v=Htr_L2zHoMk

Man hat ja mittlerweile quasi die Hälfte der Folge schon in Ausschnitten gesehen, aber mit jedem Ausschnitt wurde ich mir davon überzeugt, dass das neue Doctor Who genial wird. Ich freue mich auch schon so Smily "cheerleader"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #156 - erstellt: 03. April 2010
Zitat von Djarmila:

Man hat ja mittlerweile quasi die Hälfte der Folge schon in Ausschnitten gesehen, aber mit jedem Ausschnitt wurde ich mir davon überzeugt, dass das neue Doctor Who genial wird. Ich freue mich auch schon so Smily "cheerleader"


Dito !
Was ich von den Ausschnitten gesehen habe, war schon mal nicht schlecht. Smily "top"

P.S: Coole Signatur ! Smily "top"

---
nach oben


Beitrag #157 - erstellt: 04. April 2010
Die erste Folge der neuen Doctor Who-Ära ist vorbei und es wurde alles richtig gemacht. Smily "top"

Matt Smith ist die perfekte Wahl als Doctor, Karen Gillian als Amy bietet ihm genug Kontra und Stephen Moffatt zeigt mal wieder, dass er es meisterhaft versteht, Geschichten zu erzählen.

Es gibt nur eines, was mir nicht ganz so gut gefällt und das sind die Opening Credits, aber solange der Rest stimmt, kann ich damit auch leben. Ich finde sie nur einfach zu neu, zu anders von den bisherigen Credits aber nun gut, man kann nicht immer mit allen Veränderungen glücklich sein.

Zu den Darstellern:

Matt Smith als Doctor hat nicht im geringsten enttäuscht und wird sicherlich nach der ersten Folge schon genug Fürsprecher finden, mich eingeschlossen. Er hat ein gutes Timing für Komik und wirkt viel reifer in der Rolle als David Tennant. Tennant war amüsanter, aber Smith wirkt erwachsener und verantwortungsvoller, obwohl er etliche Jahre jünger ist als Tennant. Er scheint einen Doctor zu mimen, der nicht alles immer so locker sieht wie es Tennants Doctor getan hat, aber das muss nichts Schlimmes sein. Er ist ein anderer Doctor und so soll er auch seinen eigenen Stil finden.
Passend ist es aber allemal, dass er reifer wirkt, denn schließlich ist der Doctor nun wieder ein Paar Jährchen älter und um viele Erfahrungen reicher. Smily "smilesmile"

Karen Gillian ist sein perfekter Companion. Sie ist schlagkräftig und scheint ihm jetzt schon ebenbürtiger als die bisherigen Companions. Man merkt jetzt schon, dass sie ihn bewundert, aber sie ist dabei nicht so erfurchtsvoll wie die bisherigen Companions. Sie wird ihm in Zukunft hoffentlich noch öfters Feuer unter dem Hintern machen, denn die Dialoge zwischen den beiden sind einfach zu herlich.

Zur Story:

Was ein Einstieg. Die Anfangsszene kannte man zum Großteil ja schon, aber sie ist trotzdem immer noch beeindruckend.
Die ganze Hintergrundstory um Amy und den Doctor ist intelligent gemacht und schafft es einem die Verbindung zwischen Amy und dem Doc als was ganz Natürliches zu vermitteln. Wunderschöne Idee Amy so einzuführen.

Dank Amy weiß ja auch das ganze Dorf vom Doctor...irgendwie Smily "smilesmile" Mehr sage ich dazu lieber nicht, aber ich finde des Doctors aufeinandertreffen mit den einzelnen Dorfbewohnern herlich.

Eines meiner persönlichen Highlights ist
Spoiler:
neben der Fischstäbchen und Vanillesoßensache sowie der Ententeichszene die Szene auf dem Dach, in dem der Doctor die Aliens einschüchtert. Der Doc fragt die Aliens, ob die Erde beschützt ist und beim Abrufen der Informationen sieht der Alien alle Inkarnationen des Doctors bevor Matt vortritt. Eine schöne Erinnerung an die vorherigen Darsteller und was sie geleistet haben und das Einzige, was ein bisschen Verbindung zu den alten Staffeln schaffte. Und dann Matts Gesichtsausdruck als er sagt:"Basically......run!" Göttlich.

Auch amüsant war die Szene in der der Doc sich umzieht und Amy nicht im Traum daran denkt, wegzuschauen. Ihr Gesichtsausdruck dabei schien sehr...ähm...interessiert Smily "smilesmile"



Ansonsten ist ja alles neu, auch die Tardis. Mit dem neuen Inneren der Tardis und dem neuen Blauton außen auf der Tardis muss ich mich noch anfreunden, aber es ist jetzt nichts, was komplett daneben ist. Nur einfach neu.

Ich freue mich nun auf erst mal 12 weitere Folgen mit dem neuen Doctor Smily "smile"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #158 - erstellt: 05. April 2010
Zitat von Djarmila:
Die erste Folge der neuen Doctor Who-Ära ist vorbei und es wurde alles richtig gemacht. Smily "top"

Matt Smith ist die perfekte Wahl als Doctor, Karen Gillian als Amy bietet ihm genug Kontra und Stephen Moffatt zeigt mal wieder, dass er es meisterhaft versteht, Geschichten zu erzählen.

Zu den Darstellern:

Matt Smith als Doctor hat nicht im geringsten enttäuscht und wird sicherlich nach der ersten Folge schon genug Fürsprecher finden, mich eingeschlossen. Er hat ein gutes Timing für Komik und wirkt viel reifer in der Rolle als David Tennant. Tennant war amüsanter, aber Smith wirkt erwachsener und verantwortungsvoller, obwohl er etliche Jahre jünger ist als Tennant. Er scheint einen Doctor zu mimen, der nicht alles immer so locker sieht wie es Tennants Doctor getan hat, aber das muss nichts Schlimmes sein. Er ist ein anderer Doctor und so soll er auch seinen eigenen Stil finden.
Passend ist es aber allemal, dass er reifer wirkt, denn schließlich ist der Doctor nun wieder ein Paar Jährchen älter und um viele Erfahrungen reicher. Smily "smilesmile"

Karen Gillian ist sein perfekter Companion. Sie ist schlagkräftig und scheint ihm jetzt schon ebenbürtiger als die bisherigen Companions. Man merkt jetzt schon, dass sie ihn bewundert, aber sie ist dabei nicht so erfurchtsvoll wie die bisherigen Companions. Sie wird ihm in Zukunft hoffentlich noch öfters Feuer unter dem Hintern machen, denn die Dialoge zwischen den beiden sind einfach zu herlich.

Spoiler:

Eines meiner persönlichen Highlights ist
[spoiler]neben der Fischstäbchen und Vanillesoßensache sowie der Ententeichszene die Szene auf dem Dach, in dem der Doctor die Aliens einschüchtert. Der Doc fragt die Aliens, ob die Erde beschützt ist und beim Abrufen der Informationen sieht der Alien alle Inkarnationen des Doctors bevor Matt vortritt. Eine schöne Erinnerung an die vorherigen Darsteller und was sie geleistet haben und das Einzige, was ein bisschen Verbindung zu den alten Staffeln schaffte. Und dann Matts Gesichtsausdruck als er sagt:"Basically......run!" Göttlich.

Auch amüsant war die Szene in der der Doc sich umzieht und Amy nicht im Traum daran denkt, wegzuschauen. Ihr Gesichtsausdruck dabei schien sehr...ähm...interessiert Smily "smilesmile"





Ich kann dir 10000 % zustimmen. Smily "smilesmile"
Habe sie mir angeschaut und war auch gleich hin und weg.
Matt Smith hat den Doctor nicht schlecht gespielt. Und seine Partnerin Karen Gillian passt auch perfekt zu ihn.

Jetzt freue ich mich schon auf die nächsten Folgen. Smily "happybouncer"

---
nach oben


Beitrag #159 - erstellt: 06. April 2010
Trailer für die nächste Folge

Ich habe mir jetzt übrigens auch mal "An Unearthly Child" mit William Hartnell angeschaut und fand es gar nicht so schlecht. Gut, der Doctor ist natürlich nicht ansatzweise so extrovertiert wie heute, aber die Geschichte hatte dennoch ihren Charme. Bei Susan bin ich mir jetzt aber immer noch nicht sicher, ob sie nervig oder toll finden soll Smily "smilesmile"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #160 - erstellt: 06. April 2010
Zitat von Djarmila:
Trailer für die nächste Folge

Ich habe mir jetzt übrigens auch mal "An Unearthly Child" mit William Hartnell angeschaut und fand es gar nicht so schlecht. Gut, der Doctor ist natürlich nicht ansatzweise so extrovertiert wie heute, aber die Geschichte hatte dennoch ihren Charme. Bei Susan bin ich mir jetzt aber immer noch nicht sicher, ob sie nervig oder toll finden soll Smily "smilesmile"


Nicht schlecht der Trailer. Smily "top" Sieht wieder nach einer spannenden Folge aus. Smily "smilesmile"

Viel Spaß bei den alten Folgen. Sie haben schon ihren gewissen Charme.
Habe bis Folge 5 geschaut (The Dead Planet). Wo auch ein altbekannter Feind von Doc auftaucht.

---
nach oben


Beitrag #161 - erstellt: 08. April 2010
Na Doctor Who muss ja immer schon was gehabt haben, um auch mit den verschiedensten Darstellern und Konzepten Erfolg zu haben. Kam aber bisher nicht über "An Unearthly Child" hinaus bei den alten Folgen.

Aber hier noch mal zwei Sneak Peaks zur nächsten Folge Smily "smilesmile" :

http://www.youtube.com/watch?v=GH_UropNgMU
http://www.youtube.com/watch?v=lguFzHFLcTA

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #162 - erstellt: 16. April 2010
Zitat von Djarmila:
Die erste Folge der neuen Doctor Who-Ära ist vorbei und es wurde alles richtig gemacht. Smily "top"

Matt Smith ist die perfekte Wahl als Doctor, Karen Gillian als Amy bietet ihm genug Kontra und Stephen Moffatt zeigt mal wieder, dass er es meisterhaft versteht, Geschichten zu erzählen.


Ich kann dir hier nur 100%ig zustimmen. Smily "top" Es war doch nicht ganz so schlimm, wie ich noch vor drei Monaten vermutet hatte. Die Zeit hat nun doch gereicht, um David gehen zu lassen und somit Matt Smith eine Chance zu gewähren. Smily "smilesmile"

Zitat von Djarmila:
Zu den Darstellern:

Matt Smith als Doctor hat nicht im geringsten enttäuscht und wird sicherlich nach der ersten Folge schon genug Fürsprecher finden, mich eingeschlossen. Er hat ein gutes Timing für Komik und wirkt viel reifer in der Rolle als David Tennant. Tennant war amüsanter, aber Smith wirkt erwachsener und verantwortungsvoller, obwohl er etliche Jahre jünger ist als Tennant. Er scheint einen Doctor zu mimen, der nicht alles immer so locker sieht wie es Tennants Doctor getan hat, aber das muss nichts Schlimmes sein. Er ist ein anderer Doctor und so soll er auch seinen eigenen Stil finden.
Passend ist es aber allemal, dass er reifer wirkt, denn schließlich ist der Doctor nun wieder ein Paar Jährchen älter und um viele Erfahrungen reicher. Smily "smilesmile"

Karen Gillian ist sein perfekter Companion. Sie ist schlagkräftig und scheint ihm jetzt schon ebenbürtiger als die bisherigen Companions. Man merkt jetzt schon, dass sie ihn bewundert, aber sie ist dabei nicht so erfurchtsvoll wie die bisherigen Companions. Sie wird ihm in Zukunft hoffentlich noch öfters Feuer unter dem Hintern machen, denn die Dialoge zwischen den beiden sind einfach zu herlich.


Habe ja nun auch schon die zweite Folge gesehen und kann mich nur wiederholen. Matt war zwar auf den ersten Augenblick in der Rolle des Doctors gewöhnungsbedürftig, aber er hat schnell alle Zweifel aus dem Weg geräumt. Was das Verantwortungbewustsein bzw. das "erwachsener" betrifft..., nun ja, in den letzten beiden Specials (WoM und TEoT) hatte der Doctor immerhin mitbekommen, in welche Richtung er sich entwickelt (Endszene LoM). Diesen Weg konnte er also nicht weiter gehen. Und in TEoT gab es den Konflikt mit den Timelords. Ich fand schon in diesen beiden Folgen, dass der Doctor ernsthafter geworden ist. Nun ist es an Matt, das auszubauen und mit eigener Interpretation rüber zu bringen.

Zu Karen kann ich nur sagen, so kann man sich irren. Smily "dumdidum" Also ich finde sie als Companion einfach nur gut. Vor allem in der zweiten Folge (die ich persönlich übrigens sehr gut finde) fand ich sie echt klasse. Wenn sie so weiter macht, könnte sie in meiner Rangliste womöglich Donna den zweiten Platz weg schnappen. Ob sie Billie toppen kann, bleibt noch abzuwarten. Jedenfalls freu ich auf die nächste Folge. Smily "top"

Zitat von Djarmila:
Zur Story:

Was ein Einstieg. Die Anfangsszene kannte man zum Großteil ja schon, aber sie ist trotzdem immer noch beeindruckend.
Die ganze Hintergrundstory um Amy und den Doctor ist intelligent gemacht und schafft es einem die Verbindung zwischen Amy und dem Doc als was ganz Natürliches zu vermitteln. Wunderschöne Idee Amy so einzuführen.

Dank Amy weiß ja auch das ganze Dorf vom Doctor...irgendwie Smily "smilesmile" Mehr sage ich dazu lieber nicht, aber ich finde des Doctors aufeinandertreffen mit den einzelnen Dorfbewohnern herlich.


Die erste Begegnung war wirklich eine gute Idee, kann ich nur zustimmen. Aber auch die Zweite hatte es in sich. Smily "lach" Wurde der Doctor jemals so niedergestreckt? Smily "kopfkratz" So hat Amy jedenfalls einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Smily "lachlach"

Ja Amy scheint es irgendwie jedem mitgeteilt zu haben. Erstaunlicher Weise haben sie ihn auch alle sofort erkannt. Na bei der äußerlichen Beschreibung vom Doctor. Da war ein Lacher garantiert.

Zitat von Djarmila:
Eines meiner persönlichen Highlights ist
Spoiler:
neben der Fischstäbchen und Vanillesoßensache sowie der Ententeichszene die Szene auf dem Dach, in dem der Doctor die Aliens einschüchtert. Der Doc fragt die Aliens, ob die Erde beschützt ist und beim Abrufen der Informationen sieht der Alien alle Inkarnationen des Doctors bevor Matt vortritt. Eine schöne Erinnerung an die vorherigen Darsteller und was sie geleistet haben und das Einzige, was ein bisschen Verbindung zu den alten Staffeln schaffte. Und dann Matts Gesichtsausdruck als er sagt:"Basically......run!" Göttlich.


Spoiler:
Fischstäbchen und Vanillesoße, da hab ich nur gedacht "Igitt - pfui - äks". Wer sowas isst, der schupst auch Kleinkinder vom Nachttopf. Schwangere sollen ja die seltsamsten Dinge essen, aber das habe ich noch nie gehört. Die eingebaute Bilderfolge der ganzen Doctoren fand ich auch sehr gelungen. Auch wenn ich mit den Meisten nicht viel anfangen kann, war das doch eine sehr gute Idee.


---
nach oben


Beitrag #163 - erstellt: 17. April 2010
Zitat von Anji:
Matt war zwar auf den ersten Augenblick in der Rolle des Doctors gewöhnungsbedürftig, aber er hat schnell alle Zweifel aus dem Weg geräumt.


Findest du? Ich habe ihn sofort angenommen, denn er ist einfach der Doctor. Smily "smilesmile"
Was ihn meiner Meinung nach schon sehr von Tennant und Eccleston unterscheidet ist, dass er viel wahnsinniger ist und vor allem haben Tennant und Eccleston hauptsächlich ihre Mimik eingesetzt um den Humor der Doctors zu transportieren. Smith benutzt dazu viel mehr Gestiken. Ihr müsst mal auf seine Hände und seinen Körper achten. Er setzt beides viel mehr ein als die anderen beiden.

Zitat von Anji:
Was das Verantwortungbewustsein bzw. das "erwachsener" betrifft..., nun ja, in den letzten beiden Specials (WoM und TEoT) hatte der Doctor immerhin mitbekommen, in welche Richtung er sich entwickelt (Endszene LoM). Diesen Weg konnte er also nicht weiter gehen. Und in TEoT gab es den Konflikt mit den Timelords. Ich fand schon in diesen beiden Folgen, dass der Doctor ernsthafter geworden ist.


Du meintest doch bestimmt WoM, oder? LoM ist eine ganz andere Serie Smily "wink"
Na ich denke ja, die Ernsthaftigkeit in den Specials war zum Teil eine andere als die, die er jetzt an den Tag legt. Er fühlte/wusste in den Specials, dass was Großes kommen würde und es sein Ende sein würde und dass man da ernsthafter und nachdenklicher wird, ist klar. Jetzt in Form von Smith ist er ein gebranntes Kind, das allerdings zum Teil anscheinend verdrängen möchte, was am Ende seines letzten Lebens passiert ist. So kommt mir das vor.

Trotzdem, auch in Folge 2 hat Matt gezeigt, wie genial er ist. Er könnte tatsächlich Eccleston bei mir von Platz 1 verdrängen.

Aber noch mal zu meinen Lieblingsszenen in Folge 2:

Spoiler:
Als der Doctor das Wasserglas auf dem Boden stellt um zu sehen, ob das Raumschiff vibriert und dann zu den beiden am Tisch sagt: "Sorry, checking all the water in this area. There's an escaped fish." Seine Gestik und vor allem wie er die Frau anschaut als er das mit dem Fisch sagt...einfach göttlich.

Auch wie er dem Mädchen ihre Sachen klaut. Amy fragt, das Mädchen geblieben ist und der Doctor sagt ihr, wo sie zu finden ist und nach wem sie suchen und sagt dann: "Oh, this fell out of her pocket when I accidentally bumped into her. It took me four goes." Ja ja, vier Versuche bis es aus ihrer Tasche fällt. Ist schon klar.

Und natürlich nicht zu vergessen die Endszenen zwischen Amy und dem Doctor. Da wurde es doch irgendwie sehr traurig, aber was wäre DW ohne die traurigen Elemente.


---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #164 - erstellt: 20. April 2010
Naja, ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, ihn sofort angenommen und akzeptiert zu haben. Smily "wink" Bin da immer etwas vorsichtig und lasse mich dann überzeugen. Smily "smilesmile" Aber von langsam kann ich bei Matt nicht sprechen, es ging doch schneller, als zu erst angenommen.
Körperlich ist Matt wirklich aktiver, oder sollte ich sagen zappliger? Smily "lach" Er kommt einem manchmal sehr unruhig vor, kann selten still halten/stehen. Das ist jetzt nichts Negatives, im Gegenteil, es unterscheidet sich von seinen (wie du schon erwähntest) Vorgängern.

LoM - WoM, da wird man ja ganz kirre. Smily "silberblick" Smily "smilesmile" Beim ersten Mal hab ich es immerhin richtig gehabt, beim zweiten Mal war ich wahrscheinlich gedanklich schon wieder bei LoM.

Ich fand Folge 2 im Großen und Ganzen ja schön emotional. Als sie herausgefunden hatten, was der Antrieb dieses Schiff´s war und der Anblick am Ende des Teil war einfach irgendwie toll. Smily "top"
Spoiler:
Smily "lach" Das Wasserglas, genau! Die Sprüche vom Doctor sind immer wieder genial und er schafft es damit immer wieder, die Leute sprachlos zu machen. Ich dachte mir auch nur, "Entflohener Fisch?" Smily "kopfkratz" In dieser Folge konnte sich Amy gegen den Doctor durchsetzen, als sie entdeckt hatte, dass der Sternenwal die ganze Zeit nur die Kinder beschützen wollte. Ihr Vergleich zwischen dem Wal und dem Doctor am Ende, man war das emotional. *schnief* "Gotcha!"


Und nu is ja schon ne Weile der 3. Teil da und die

Spoiler:
Daleks sind zurück. Nun wirklich berauschend fand ich diesen Teil jetzt nicht, aber er war wohl der Vorreiter für den nächsten Kampf gegen den Erzfeind des Doctors und der wird wohl wieder spannend. Winston Churchill und der Tardisschlüssel, er hat´s immerhin versucht. Smily "lach"
Jedenfalls freu ich mich jetzt schon ganz dolle auf die nächste Folge und auf das Wiedersehen mit River. Smily "bounce" Vielleicht erfahren wir dann endlich mehr über ihre Zukunft mit dem Doctor. Außerdem sind ja dann auch die Weeping Angels wieder mit an Bord und es scheinen Einige mehr zu sein, als beim letzten Mal. Smily "top"


---
nach oben


Beitrag #165 - erstellt: 22. April 2010
Ich mag sowohl den Doctor als auch Amy. Was mich allerdings so ein bisschen stört ist dass Amy einen zu großen Einfluss hat. Wenn's nach mir geht soll der Doctor weiterhin der Held sein, aber mittlerweile scheint durch, dass Amy den gleichen oder aber den größeren Teil an der Lösung eines Problems hat als der Doctor. Nicht, dass ich starke Frauenrollen nicht mögen würde, aber der Doctor ist nun mal der Held. Smily "smilesmile"

Die letzte Folge fand ich jetzt allerdings auch nicht so überzeugend. Die neuen Daleks sehen aus wie Smarties, was es mir noch schwerer macht sie ernst zu nehmen. Auch der Darsteller des Winston Churchill, vielgelobt in den verschiedenen Review, gefiel mir nicht wirklich. Ehrlich gesagt ging er mir irgendwie ein bisschen auf den Geist. Smily "silberblick"

Die nächste Folge kann aber nur klasse werden. Hier ein Ausschnitt aus der nächsten Folge. Ich habe mich weggeschmissen vor Lachen. Hach, was liebe ich River Song. Alex Kingston ist klasse in der Rolle und ich hoffe, wir werden noch erleben, wie sie der Companion (oder auch mehr?) des Doctors wird.
Und dann der Doctor als er das Geräusch macht und sie ihm erklärt, dass das Geräuscht nicht normal ist Smily "smilesmile" Smily "smilesmile" Smily "top"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #166 - erstellt: 27. April 2010
Manchmal finde ich es gar nicht so schlecht, dass Amy die Initiative ergreift. So zeigt sie, dass sie sich und auch anderen durchaus zu helfen weiß. Allerdings nervt mich dann, wie auch wieder in der aktuellen 4. Folge, dass sie so auf Lob aus ist. Smily "rolleyes" Ja, hat se ja toll gemacht, aber sich dann so feiern zu lassen.
Letztendlich hast du aber Recht, sie lässt den Doctor manchmal schon in den Hintergrund treten. Kann man nur hoffen, dass es ihm gelingt, wieder öfter´s unser Held zu sein. Smily "smilesmile"

Ich hab auch nicht schlecht geguckt, als der zweite Dalek rausgefahren kam. Beim ersten hatte ich mir noch keinen Kopf gemacht, aber die dann folgten, waren mir auch ein wenig zu bunt. Smily "doesen" Veränderungen sind ja gut und schön, aber man sollte sie auch im Rahmen halten.

Also "Time of the Angels" war definitiv interessanter, als die Folge zuvor. River Song war ja wieder einmal zu herrlich und es ist ein richtiger Genuss, ihr zuzusehen. Wobei es ja wieder einmal um ein Geheimnis ging, welches sie nicht lüften wollte. Und ich bin doch so neugierig. Smily "smilesmile"
Meintest du die Parkszene? "....and parked us right along side." - "Parked us? We haven't landed." - "Of course we've landed. I just landed her." Was für ein Brüller, da ist der Doctor also sozusagen immer mit angezogener Handbremse 'gelandet'? Smily "lach" Aber ich liebe dieses Geräusch auch, ohne dieses (welches der Doctor wunderbar nachgeahmt hat) würde echt was fehlen.

Was mich nur bei den ganzen Angels stutzig macht, ist, dass sie sich bei der Menge nicht selbst anschauen. Smily "silberblick" Das Risiko dafür ist doch unwahrscheinlich hoch, oder? Smily "kopfkratz" Und River Song ist auch am Anfang durch das All geflogen, ohne dass es ihr was ausgemacht hätte. Hmm... muss ich überhaupt darüber nachdenken?

Jedenfalls freue ich mich auf den zweiten Teil und was sich der Doctor (NICHT AMY! Smily "smilesmile") einfallen lässt, um aus der Falle zu entkommen. Smily "top"

---
nach oben


Beitrag #167 - erstellt: 28. April 2010
Also nach vier Folgen muss ich sagen, dass mir doch irgendwas fehlt. Bei den Staffeln vorher habe ich mich immer auf die nächste Folge gefreut und konnte es kaum abwarten, sie zu sehen. Im Moment geht es mir nicht mehr so.
Es liegt definitiv nicht an Matt Smith, denn sein Version des Doctors ist absolut genial. Es ist irgendwie alles drumherum. Amy hat mir einfach zuviel Präsenz, es gibt zum Teil zu wenig Humor und die Geschichten sind nicht immer so mitreissend.

Zugegeben, die letzte Folge war um Längen besser als die in der Vorwoche und mal wieder richtig gut, was vor allem an den mal wieder angsteinflößenden Weeping Angels lag als auch an der Interaktion von River Song und dem Doctor. Ich liebe River und ihre vorlaute Klappe und das Gesicht immer vom Doctor, wenn sie ihm mal wieder was zu sagen hat. Herlich.

Spoiler:
Als der Doctor dieses Ding im Museum findet und Amy ihn fragt, was denn dort in der Sprache von Gallifrey geschrieben steht: "Hey sweetie" *lol*


Hmm, was die Weeping Angels betrifft, so hast du Recht. Vorher waren ja schon wenige WA im selben Raum ein Problem und nun hat man eine ganze Armee davon. Allerdings sind die Höhlen wohl allgemein auch dunkel und so wie es aussieht, können sie das Licht manipulieren, also sind sie wohl so sicher, wie man es unter den Umständen sein kann.

Aber noch mal zu River Song...irgendwie hatte ich am Anfang etwas Probleme mit ihr in dieser Folge. Sie schien mir einfach zu anders als die River Song, die wir kennen. War schwierig, sie so hinzunehmen, aber wenn ich jetzt drüber nachdenke, so ist es vielleicht auch logisch. Die River Song, die auf Ten trifft, ist sicherlich älter und im letzten Teil ihrer Geschichte mit dem Doc. Die River in dieser Folge ist wahrscheinlich noch abenteuerlustig und offener. Was das allerdings mit ihrem Aufenthalt im Gefängnis auf sich hat, will ich definitiv noch wissen...

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #168 - erstellt: 03. Mai 2010
Nun ja, bei den Wheeping Angels habe ich mich immerhin schon mal auf Teil 2 gefreut, was wohl daran lag, etwas mehr über River Song und die (gemeinsame) Zukunft mit dem Doctor zu erfahren. Smily "hehe" Leider gab´s dann doch nicht so viel, wie ich gehofft hatte. Smily "doesen"
Ansonsten muss ich dir recht geben, es ist jetzt nicht überragend, was wir zu sehen bekommen haben. Keine Ahnung was mit Stephen Moffatt los ist, das Düstere hat er in den letzten beiden Folgen ja wieder super hinbekommen. (Bis eben auf ein paar Ungereimtheiten) Die Story´s waren im Grunde auch nicht schlecht, aber es fehlte irgendwie was.
Amy stand ja wieder sehr im Vordergrund, aufgrund dieses Engels. Smily "rolleyes" Aber wenigstens haben wir jetzt eine Erklärung für ihre fehlenden Erinnerungen.

'Sweetie' scheint ja Rivers Lieblingsbezeichnung für den Doctor zu sein. Die große Frage, die jetzt (zumindest für mich) im Raum steht, ist, ...

Spoiler:
... wer dieser Mann war, denn River getötet hat. Ich befürchte ja, dass es jemand war, den der Doctor kennt, wenn es nicht sogar er selbst gewesen ist. Aber ich liege wahrscheinlich mal wieder meilenweit daneben.


Anders war River Song alle Mal, das stimmt definitiv. Smily "top" Schon ihr Äußeres fand ich irgendwie gewöhnungsbedürftig. Aber auch ihre Art und Weise, wie sie mit dem Doctor umgegangen ist. Bei "Silence in the Library" war sie erwachsener und hatte etwas mehr Respekt vor dem Doctor. Diesemal war sie risikobereiter, was wohl auch an ihrer Situation lag. Jedenfalls hoffe ich auch, dass wir sie wieder sehen und noch mehr über sie erfahren werden, schließlich können sie uns doch nicht dumm sterben lassen. Smily "smilesmile"

---
nach oben


Beitrag #169 - erstellt: 07. Mai 2010
Die letzte Folge war mal wieder ein richtiger Lichtblick. Mir kamen die ca. 45 Minuten extrem kurz vor, weil ich total mitgerissen war. Smily "top"

Matt Smith war in dieser Folge überragend, vor allem in den emotionalen Momenten, erst mit Amy und dann mit dem Reverend. Es ist Moffatt, der mich halt wirklich etwas enttäuscht. Er hat in Coupling und den früheren Folgen von DW so geniale Storylines geschrieben. Jetzt bleibt er etwas blass und dadurch bemerkt man auch viel häufiger die ganzen Ungereimtheiten, die seine Geschichten haben. Ich hoffe, es wird noch besser. Ein paar wenige Folgen werden ja auch von anderen Schreibern beigesteuert. Mal sehen, was die so fabrizieren. Smily "smilesmile"

River Song war also böse. Smily "smilesmile"
Spoiler:
Natürlich bekommt man den Eindruck, dass sie den Doctor ermordet hat. Allein schon ihre Antwort darauf, ob sie einen guten Mann getötet hat lässt vermuten, dass es der Doctor ist. Interessante Idee. Ob er es dann wirklich ist, müssen wir mal abwarten und wenn sie es getan hat, aus welchem Grund


---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #170 - erstellt: 30. Mai 2010
Ah, die letzte Doppelfolge (The Hungry Earth/Cold Blood) war der Hammer. Chris Chibnall als Autor ist genial und von mir aus darf er noch mehr schreiben. Ich habe am Ende der letzten Folge doch mal sehr schniefen müssen. Na gut, ich habe auch ein paar Tränchen verdrückt. Vielleicht auch ein paar mehr. Es war aber auch zu traurig.

Es wurde aber auch mal wieder Zeit für eine Folge mit weniger Humor, mehr Dramatik und mehr Anspruch und genau das hat Chibnall geliefert. Keine 08/15-Episode, sondern eine, die etwas zum Nachdenken anregen soll. Der Doctor versucht als Mittler zwei Rassen zu versöhnen und wie so oft in unserer Welt sind beide Seiten von Vorurteilen und Angst getrieben, was auf beiden Seiten zu törichten Handlungen führt und alles gefährdet.

Der Doctor darf diesmal wieder ganz intensiv sein und Matt Smith meistert diese intensiven Szenen fast noch besser als die humoristischen Aspekte des Doctors. Er zeigt mal wieder, dass er nicht nur auf Seiten der Menschen ist, sondern auch unvoreingenommen sein kann und Gerechtigkeit und Unvoreingenommenheit über alles andere stellt.

Die ganze Storyline um den Riss in der Zeit scheint Fahrt aufzunehmen und ich bin gespannt was da noch kommt. Mein Highlight dieser Doppelfolge sind die letzten Minuten
Spoiler:
Rory rettet den Doctor und stirbt dabei. Das darf nicht sein. Ich mag Rory *schnief* Er und Amy gehören zusammen. Ich habe echt mitgelitten, als Amy hysterisch wird und Rory nicht loslassen will. Amy ging mir in letzter Zeit manchmal auf die Nerven, aber hier war sie klasse. Und dann der Doctor, als der Riss in der Zeit Rorys Körper erreicht. Mit schierer Verzweiflung versucht er, Amys Erinnerungen an Rory zu erhalten und kann es doch nicht. *schnief*

Für mich sind diese Szenen die emotionalsten in dieser Staffel Smily "top"

Jetzt noch zwei Folgen bis zu der finalen Doppelfolge, auf die ich jetzt noch gespannter warte als vorher.
Spoiler:
Dass River Song wieder dabei ist, ist ja sicher. Gerüchten zufolge ist dann auch Rory dabei, also hoffe ich, dass sie ihn dauerhaft wiederbeleben. Er war ein klasse Companion und hat sich in kürzester Zeit von einem "Deppen" zu einem intelligenten und wichtigen Companion entwickelt. Er muss einfach wiederkommen *hmpf*


---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #171 - erstellt: 04. Juni 2010
Ich liebe Doctor Who, habe alle Folgen gesehen mein absoluter Doctor Nr. 1 ist David Tennant keiner kann ihn ersetzen meiner Meinung nach ich liebe disen Typen :), neben David mag ich noch John Barrowman die zwei sind einfach ahhhhhh....supi.

Von der neuen Staffel habe ich nur die ersten 4 Folgen angeschaut und war positiv überrascht, obwohl ich es nicht erwartet hatte da ich ja die neuen Folgen nicht schauen wollte weil ja David nicht mitspielt.
Die ganze Gesichte mit der kleinen Amy am Anfang fand ich sehr süß, die süßeste Stelle war die wo er zu ihr sagt „Am I people? Do I even look like people? Trust me, I’m the Doctor“ das hat mich sooooo an David erinnert .
Naja die große Amy finde ich auch supi. Lustig war es dass der Doctor sich wieder mal in der Zeit vertan hat, tut er mit Rose auch. Die Szene im Krankenhaus wo sie durch die Garderobe gehen und er irgendwelche Sachen mitnimmt hat mich sehr an den 8-ten Doctor erinnert er tut auch so etwas ähnliches. Lustig war die Stelle als er dann anfing sich auszuziehen und Amys Freund meinte „Now you are taking your clothes off…..Amy he is taking his clothes off“ und dann als sie sagt „Nope“ das fand ich soooo cool.

Und irgendwie hat dieser neue Doctor keinen Geschmack für Mode, schaut sooo furchtbar aus was er trägt iiihhh, hat gar nicht so schlecht ausgeschaut in der ersten Folge mit 3 Krawatten und den hängenden Hosenträgern aber dann zum Schluss uff einfach hässlich.

Obwohl ich mir geschworen hatte nicht die neuen Folgen zu schauen muss ich doch zugeben dass ich mich auf die nächste Folge freue wenn ich mal Zeit habe weiter zu schauen aber mein Doctor Nr. 1 bleibt für immer David Tennant einen besseren wird es nie geben.

---
nach oben


Beitrag #172 - erstellt: 04. Juni 2010
Zitat von Kajol1503:
Von der neuen Staffel habe ich nur die ersten 4 Folgen angeschaut und war positiv überrascht, obwohl ich es nicht erwartet hatte da ich ja die neuen Folgen nicht schauen wollte weil ja David nicht mitspielt.


Ich wollte damals eigentlich auch nur Series 1 schauen und das auch nur wegen Eccleston. Bin dann irgendwie hängengeblieben, denn DW macht einfach süchtig und solange die Rolle des Doctors nicht komplett falsch besetzt ist, wird mir die Serie wohl auch weiterhin gefallen. Smily "smilesmile"
Matt Smith war eine brilliante Wahl, auch wenn viele am Anfang Zweifel hatten. Er schafft es auch, eher mittelmäßige Drehbücher aufzuwerten mit seiner Interpretation des Dcotors und diese Staffel gab es schon einige mittelmäßige Stories. Matt rettet sie noch. Smily "top"

Zitat von Kajol1503:
Lustig war die Stelle als er dann anfing sich auszuziehen und Amys Freund meinte „Now you are taking your clothes off…..Amy he is taking his clothes off“ und dann als sie sagt „Nope“ das fand ich soooo cool.


Ja, das war eines der Highlights der ersten Folge, aber meine Lieblingsszene im Hinblick auf Humor ist immer noch die Fisch und Wasserglas-Story aus der Folge mit dem Sternenwal. Die hat sich einfach in mein Gehirn gebrannt.
Jetzt zum Ende der Staffel hin gibt es weniger Komik und mehr Dramatik, aber Matt kann alles spielen. Smily "smilesmile"

Zitat von Kajol1503:
Und irgendwie hat dieser neue Doctor keinen Geschmack für Mode, schaut sooo furchtbar aus was er trägt iiihhh, hat gar nicht so schlecht ausgeschaut in der ersten Folge mit 3 Krawatten und den hängenden Hosenträgern aber dann zum Schluss uff einfach hässlich.


Na ja, da Matt so jung ist brauchte man wohl einen etwas älteren Klamottenstil um ihn nicht wie die neueste Teenie-Pop-Ikonie aussehen zu lassen, sondern wirklich wie einen zeitlosen, weisen, 903-jährigen Timelord. Ich finde sein Outfit weder besonders gut noch besonders schlecht. Es passt aber zu ihm.

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #173 - erstellt: 04. Juni 2010
Zitat von Djarmila:
Ah, die letzte Doppelfolge (The Hungry Earth/Cold Blood) war der Hammer. Chris Chibnall als Autor ist genial und von mir aus darf er noch mehr schreiben. Ich habe am Ende der letzten Folge doch mal sehr schniefen müssen. Na gut, ich habe auch ein paar Tränchen verdrückt. Vielleicht auch ein paar mehr. Es war aber auch zu traurig.

Es wurde aber auch mal wieder Zeit für eine Folge mit weniger Humor, mehr Dramatik und mehr Anspruch und genau das hat Chibnall geliefert. Keine 08/15-Episode, sondern eine, die etwas zum Nachdenken anregen soll. Der Doctor versucht als Mittler zwei Rassen zu versöhnen und wie so oft in unserer Welt sind beide Seiten von Vorurteilen und Angst getrieben, was auf beiden Seiten zu törichten Handlungen führt und alles gefährdet.


Ich muss dir 100 % zustimmen, es waren in der neuen Staffel die besten Folgen überhaupt. Smily "top" Ich hätte nichts dagegen, wenn es so weiter geht.
Diese Thematik ist zwar nicht neu, aber super erzählt und umgesetzt. Man wusste manchmal gar nicht, wem man von den beiden Seiten nun den Zuspruch geben soll, weil ein Anrecht hatte ja jeder. Vielleicht können wir irgendwann noch einmal erleben, dass die beiden Rassen gemeinsam die Erde bevölkern.

Zitat von Djarmila:
Der Doctor darf diesmal wieder ganz intensiv sein und Matt Smith meistert diese intensiven Szenen fast noch besser als die humoristischen Aspekte des Doctors. Er zeigt mal wieder, dass er nicht nur auf Seiten der Menschen ist, sondern auch unvoreingenommen sein kann und Gerechtigkeit und Unvoreingenommenheit über alles andere stellt.


Jup der Doctor ist in dieser Folge auch wieder mehr in den Vordergrund gerückt, da Amy ja woanders war.
Ehrlich gesagt sehe ich Matt auch lieber in den intensiven und ernsten Szenen. Nicht das er den Humor nicht beherrscht, aber ich mag ihn mit seiner hibbeligen, verqueren Ernsthafigkeit eher. Und hey, der Doctor gibt ja sogar dem bösen Bösen eine zweite Chance, egal was bis dahin passiert ist. Er versucht immer, einen Mittelweg zu finden.

Zitat von Djarmila:
Mein Highlight dieser Doppelfolge sind die letzten Minuten
Spoiler:
Rory rettet den Doctor und stirbt dabei. Das darf nicht sein. Ich mag Rory *schnief* Er und Amy gehören zusammen. Ich habe echt mitgelitten, als Amy hysterisch wird und Rory nicht loslassen will. Amy ging mir in letzter Zeit manchmal auf die Nerven, aber hier war sie klasse. Und dann der Doctor, als der Riss in der Zeit Rorys Körper erreicht. Mit schierer Verzweiflung versucht er, Amys Erinnerungen an Rory zu erhalten und kann es doch nicht. *schnief*

Für mich sind diese Szenen die emotionalsten in dieser Staffel Smily "top"


Ich muss zugeben, dass ich Rory am Anfang nicht so wirklich sympathisch fand. Noch bei "The vampires of Venice" ging er mir eher auf den Keks. Aber in den letzten Folgen hat sich der Charakter gemausert. Er ist ja so ein bissl Treudoof, aber im positiven Sinne. Deshalb kann ich nur sagen, dass dein Highlight auch meines war. *mit schnief* Smily "tutmirleid"

@Kajol1503: Noch ein David - Fan. Smily "smilesmile" Aber ich muss Djarmila Recht geben, es ist beim Doctor wichtig, wer die Rolle spielt und wie er sie umsetzt. An alles andere gewöhnt man sich schnell. War nach David ja auch eher skeptisch, wie Matt Smith seinen Platz einnehmen soll, aber mittlerweile kann ich nur sagen, er macht es großartig, denn ich bin immer noch Doctor Who süchtig. Smily "lach"

---
nach oben


Beitrag #174 - erstellt: 20. Juni 2010
Ich habe mir heute morgen gleich "The Pandorica Opens" angeschaut und muss sagen, dass es ein würdiger Anfang ist für das Staffelfinale. Schon in den ersten Minuten wird mit dem Zeigen von van Gogh, Churchill, der Königin und River klar, dass was Großes und Dramatisches passieren wird und man ist somit gleich voll konzentriert dabei Smily "smilesmile"

River ist wieder dabei - immer ein Highlight für mich. Mir fiel mal wieder auf, wie selbstverständlich sie sich mit dem Doctor versteht und wie leicht sie mit der Tardis umgehen kann. Das führt natürlich wieder mal zu der Frage: was sind sie in der Zukunft füreinander. *grübel*

Mein Highlight: Spoiler:
Rory ist wieder da. Zugegeben, er ist nur ein Roboter der glaubt Rory zu sein, aber ich fand es hochdramatisch, wie er versucht, seine Programmierung zu umgehen und Amy zu warnen. Auch das Amy sich wieder erinnert, zeigt nur, wie sehr sie Rory doch liebt. Ich bin jetzt gespannt, wie es mit den beiden weitergeht. Ich hoffe, Rory bleibt uns in der einen oder anderen Form auch in der nächsten Staffel erhalten.


Allerdings muss ich zugeben, dass ich langsam mit all den Zeitlinien durcheinander komme, vor allem der von River Song und dem Doctor. Die treffen immer wieder aufeinander und ich komme kaum noch mit, welche Begegnung vor der anderen kommt. Auch habe ich keine Ahnung, was der Timecrack mit Amy zu tun hat.

Diese Folge war die beste oder zweitbeste Folge dieser Staffel. Smily "top"
Hach, jetzt noch eine Woche warten, bis die Auflösung kommt. Ich kann es kaum erwarten Smily "smilesmile"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #175 - erstellt: 20. Juni 2010
Ahhh, du warst schneller. Smily "smilesmile" Hab den zwölften Teil auch vorhin gesehen und er war toll. Smily "top"

Als es mit van Gogh los ging, war ich kurz am grübeln, ob ich überhaupt den richtigen Teil erwischt habe. Smily "smilesmile" Aber dann kamen ja schon die nächsten Sprünge zu den anderen bekannten Gesichtern und somit war ich erst mal wieder erleichtert. Allerdings habe ich jetzt irgendwie ständig im Kopf, dass

Spoiler:
van Gogh letztendlich wegen der Vision von der Tardis durchgedreht ist. Smily "silberblick"


Das

Spoiler:
Rory wieder aufgetaucht ist, hat mich auch sehr gefreut. Höhö, als er auf den Doctor traf und dieser es erst einmal so überhaupt nicht gerafft hat. Zumal er ihn noch mit Namen angesprochen hatte. Ich hab mich nur gefragt: "Na, wann schnallt er es?" Aber die *zur Tür raus-Szene* war prädistiniert dafür. Das Gesicht vom Doctor war einfach herrlich. Smily "lach"
Und ja klar, als Amy sich wieder erinnern konnte und er sie vor sich selbst retten wollte. Das war so *schnief*


Was die Zeitlinien betrifft, komme ich auch nicht mehr mit. Vielleicht ist es aber auch so vorgesehen, dass man keinen Durchblick mehr hat. Ich weiß es nicht.
Wichtig ist allerdings wirklich die Verbindung zwischen Amy und dem Zeitriss. Aber überall wo sie ist, taucht er auch auf. Ob sie ihn verursacht? Smily "kopfkratz"

Ich bin jetzt auch sehr gespannt, wie es weiter gehen soll. Der

Spoiler:
Doctor ist eingesperrt, Amy tot und die Tardis incl. River explodiert.


Oder doch nicht? Smily "kopfkratz" Was ich noch nicht so wirklich verstehen kann, wieso wollen des Doctors Feinde das Universum vor ihm schützen? Was steckt denn da dahinter?

---
nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #176 - erstellt: 20. Juni 2010
Zitat von Anji:
Als es mit van Gogh los ging, war ich kurz am grübeln, ob ich überhaupt den richtigen Teil erwischt habe


Ging mir am Anfang auch so *lol*

Zitat von Anji:
Spoiler:
Rory wieder aufgetaucht ist, hat mich auch sehr gefreut. Höhö, als er auf den Doctor traf und dieser es erst einmal so überhaupt nicht gerafft hat. Zumal er ihn noch mit Namen angesprochen hatte. Ich hab mich nur gefragt: "Na, wann schnallt er es?" Aber die *zur Tür raus-Szene* war prädistiniert dafür. Das Gesicht vom Doctor war einfach herrlich. Smily "lach"
Und ja klar, als Amy sich wieder erinnern konnte und er sie vor sich selbst retten wollte. Das war so *schnief*


Ich dachte erst, ich hätte da was verpasst, weil der Doctor so getan hat, als wäre in der Zwischenzeit nichts passiert. Hab dann erst gerafft, dass der Doctor nichts gerafft hat Smily "smilesmile"

Zitat von Anji:
Was ich noch nicht so wirklich verstehen kann, wieso wollen des Doctors Feinde das Universum vor ihm schützen? Was steckt denn da dahinter?


Ich habe das so verstanden, dass seine Feinde eine Allianz geschlossen haben, weil sie denken, dass der Doctor den Riss verursacht. Der Riss bedroht alle Welten, alle Dimensionen und somit haben sie sich zusammengetan um die Welt vor dem Doctor zu schützen. Was genau die Pandorica jetzt aber ist und tut, weiß ich auch nicht genau.

Gerade das Ende dieser Folge gefiel mir extremst gut und ist mit das Beste, was diese Staffel produziert wurde. Ich musste ein paar Tränchen verdrücken, als die drei verschiedenen Szenarien am Ende gezeigt wurden, gerne mal mit dramatischer Musik *schnief* Besonders Rivers: I'm sorry my love" sagte so viel aus Smily "tutmirleid"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #177 - erstellt: 20. Juni 2010
Ich merk schon, diese Folge scheint die reinste Verwirrung in jeglicher Hinsicht zu verbreiten. Smily "smilesmile"

Spoiler:
Als der Doctor Rory kurz anschaute und ihn nicht erkannt hab, war klar, dass er voll in seinem Element ist und das nicht mitbekommt. Ich fand´s so herrlich, als der Doctor rausging. Rory´s Gesicht war einfach zu knuffig und als der Doctor zurück kam und Rory mit dem Finger anstubste. Solche Szenen sagen mehr als tausend Worte.


Ah okay, dass ergibt Sinn. Hmm vielleicht wollen seine Feinde den Doctor mit der Pandorica "neutralisieren"? Smily "kopfkratz" Trotzdem bin ich irgendwie der Meinung, dass Amy den Riss verursacht. Unbewußt, aber sie tut es. Vielleicht hat sie auch eine Fähigkeit, so wie Donna damals.
Deshalb könnte ich mir auch vorstellen, dass

Spoiler:
Amy vielleicht gar nicht tot ist.


Kann aber mal wieder total daneben liegen, wie so oft. Warte jedenfalls jetzt ganz gespannt auf die nächste Folge und hoffe, dass da Einiges aufgeklärt wird. Alles darf man wohl nicht erwarten, aber wenigstens doch etwas.

---
nach oben


Beitrag #178 - erstellt: 20. Juni 2010
Ach, ich denke es wurde mittlerweile sehr deutlich, dass der Riss irgendwas mit Amy zu tun, aber was genau, da habe ich noch überhaupt keine Ahnung. Der Riss zeigte sich ja zuerst in ihrem Kinderzimmer und da war der Doctor noch gar nicht da. Deswegen ist es eher wahrscheinlich, dass der Riss ihr folgt.

Spoiler:
Was Amys und Rivers Tod betrifft, so ist das garantiert nicht das Ende. Solange der Doctor lebt, gibt es immer noch Hoffnung und ich denke und hoffe mal, Rory wird dem Doctor noch behilflich sein um die Situation zu lösen.


---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #179 - erstellt: 21. Juni 2010
Habe mir eure Kommentare (außer die Spoiler) durchgelesen.
Zur Zeit komme ich leider nicht dazu die neuen Folgen von Doctor Who zu schauen.
Ich hoffe, dass ich bald die anderen Folgen noch schauen werde und dann schreib ich es hier rein.
Was ich gelesen habe, hört sich aber schon spannend an. Smily "top"

@Kajol1503:
Schön, noch einer der für sich für die Serie interessiert. Sie ist aber auch klasse. Smily "top"

---
nach oben


Beitrag #180 - erstellt: 18. Juli 2010
Ich habe vor einiger Zeit das Staffelfinale geschaut und wie immer bei Doctor Who ist es auf seine Weise genial, aber ich persönlich fand andere Staffelfinale besser. Was mir halt etwas fehlte war das Gefühl, denn das litt etwas unter den inhaltlichen Verflechtungen, die meinen Kopf haben rauchen lassen. Nicht, dass nicht auch hier wieder Gefühl dagewesen wäre, denn ohne das wäre es kein Doctor Who-Staffelfinale, aber es war halt nicht ganz so offensichtlich wie bei anderen Staffeln.

OK, Staffel zuende und wir wissen, wie die Risse in der Zeit entstanden sind, aber wir haben immer noch keine Ahnung, was zu dem Ereignis führt, dass die Risse in der Zeit verursacht. Es geht als nächste Staffel weiter mit raten, was denn die Stille ist. Generell wurde bei diesem Finale kein kompletter Abschluss gebracht und einige Fragen blieben offen, aber das konnte man auch machen, da eine weitere Staffel frühzeitig bekannt gegeben wurde.

Fangen wir mal an mit der Storyline und dazu ein Wort: kompliziert! Manchmal frage ich mich, ob Moffat noch daran denkt, dass Doctor Who eine Familienserie ist. Gerade bei dieser Folge musste man sich konzentrieren um den ganzen Zeitlinien folgen zu können, die eh schon kompliziert genug sind bei Moffat ohne dass er in der Zeit hin- und herspringt. Ich fand es ein bisschen anstrengend, vor allem mit den Zeitsprüngen des Doctors, wobei genau diese für eine Unmenge Humor sorgen. Und dieses Ding auf seinem Kopf dabei, herrlich Smily "smilesmile" Wieso versucht er uns immer alles als cool zu verkaufen, was er trägt *lol*

So kompliziert die Storyline auch ist, so genial ist sie und auch hier wird wieder deutlich, wie lange Moffat schon auf das Staffelfinale hingearbeitet hat. Es wurden in vielen Folgen bereits Verknüpfungen zu dieser Endfolge gebracht, die einem nicht immer so bewusst waren, wenn man die Folgen gesehen hat. Da ist er RTD voraus, denn solch geniale Schachzüge hatte der nie, auch wenn ich dessen Schreiben nicht schlecht machen will.

Spoiler:
Nun gut, der Doctor rettet also mal wieder die Welt und Amy ist dabei irgendwie sein Back-Up Plan, auch wenn diese das erst am Ende versteht. Es zeigt mal wieder die Genialität des Doctors, wie er Amy unterbewusst einbläut, dass es ihn gibt. Ein erster Hinweis darauf hätte sein müssen, wie der Doctor in Amys Gedächtnis die Erinnerung an Rory erhält, auch wenn diese sich nicht genau daran erinnert, woran sie sich erinnert. *g* Genau so macht er es jetzt, als seine Zeitlinie zurückgespult wird - Amy lauter Erinnerungen an ihn einbläuen


Besonders emotional ist jedoch das Ende, in dem Amy versucht zu lösen, was fehlt. Und dann ihre Ansprache mit dem wundervollen Ende: Something old, something new, something borrowed, something blue! Das war wunderbar.

River Song - der wohl genialste Nebencharakter den DW in den letzten Jahren hatte. So sehr ich Cptn. Jack auch liebe, aber River Song ist ein Mysterium, dass ich noch nicht verstehe und der für mich weitaus attraktiver ist als Jack. Als wir ihr zum ersten Mal begegnen in den Folgen mit Tennant ist das am Ende ihrer eigenen Geschichte und alles was jetzt ist, ist davor. Nun gut! So weit kann ich noch folgen. Ihre Zeitlinien in dieser Staffel konnte ich jedoch bisher noch nicht ganz nachvollziehen. Egal. Vielleicht kommt das noch. So langsam bekomme ich aber Angst vor River Song. Es gab nun mehrmals Hinweise darauf, dass sie was Schlimmes tun wird und auch in dieser letzten Folge wird einem das mehr denn je vermittelt, auch wenn sie (noch???) auf Seiten des Doctors ist.
Was es so schwer macht ist die Tatsache, dass wir wissen, dass irgendwas Schreckliches vorfallen muss, aber sie und der Doctor gleichzeitig so perfekt zueinander passen und so extrem liebevoll und vertrauensvoll miteinander umgehen, dass man sich das Schreckliche gar nicht vorstellen kann und will.

Ach, ich freue mich schon auf die nächste Staffel. Jetzt drehen sie aber erst mal in Cardiff das Christmas Special mit den Gaststars Michael Gambon und Katherine Jenkins. Gambon ist ein genialer Schauspieler und Jenkins eine tolle Sängerin. Bin ja mal gespannt...

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #181 - erstellt: 18. Juli 2010
So, nun ist diese Staffel auch schon wieder vorbei. Das ging eindeutig viel zu schnell. Smily "tutmirleid" Die Auflösung zum Schluß fand ich wirklich toll. Smily "top"
Die Szenen, wo

Spoiler:
der Doctor immer weiter zurück gereist ist und Amy sagte, dass sie sich erinnern muss. Da machten so einige vorhergehenden Szenen, wie die in "Time of the Angels" wieder Sinn.


War zwar doof, dass der Doctor sich hier wieder auf Amy allein verlassen musste, weil es wieder mal nur an ihr lag, aber ging wohl nicht anders.

---
nach oben


Beitrag #182 - erstellt: 31. Juli 2010
So, Moffat wird auch für die nächste Staffel wieder fünf Folgen beisteuern und ich bin gespannt, wohin er uns diesmal entführt. Jetzt muss er sich ja auch noch im sein neues Projekt Sherlock (habe ich schon im Zukünftige Projekte-Thread erwähnt) kümmern und ich hoffe, dass das seine Arbeit an DW nicht beeinflusst. Manchmal frage ich mich aber auch, ob er sich nicht übernimmt. Ausschnitt aus einem Interview:
"The last year has been extraordinary," he claimed. "I’ve had about four days off, and that includes Christmas day. I work every weekend, I get up early in the morning, I go to bed late at night. There is no way of balancing it."
Quelle

Auch bin ich gespannt, ob Rory nun ein offizieller, ständiger Companion ist. Aus einem nervtötendem Beiwerk ist ein wirklich toller Charakter entwickelt worden und es wäre schade, wenn man sich seiner entledigt. Smily "tutmirleid"

Zitat von Djarmila:
Ach, ich freue mich schon auf die nächste Staffel. Jetzt drehen sie aber erst mal in Cardiff das Christmas Special mit den Gaststars Michael Gambon und Katherine Jenkins. Gambon ist ein genialer Schauspieler und Jenkins eine tolle Sängerin. Bin ja mal gespannt...


Dazu kommt jetzt noch der britische Schauspieler Danny Horn, von dem ich allerdings noch nichts gesehen habe. Ich habe mir gerade seine Twitter Seite angeschaut und er sieht ganz schnuffig aus, also zumindest bekommt man im Weihnachtsspecial dann was zum anschauen Smily "smilesmile"

Wen ich gerne in DW sehen möchte ist dank Sherlock jetzt auch Benedict Cumberbatch. Ich habe ihn schon in einigen Sachen gesehen, aber ihn nie wirklich wahrgenommen. Dank Sherlock ist es jetzt anders und wenn er schon dort für Moffat arbeitet, hoffe ich doch auch, ihn in DW mal zu sehen.

Cumberbatch hints at 'Doctor Who' role

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #183 - erstellt: 31. Juli 2010
Hmmm Moffat scheint es momentan nicht leicht zu haben, obwohl er sicherlich auch froh ist, so gefragt zu sein. Letztendlich sehe es genauso wie du und hoffe, dass DW nicht darunter leiden wird.

Für die dauerhafte Anwesenheit von Rory bin ich auch! Smily "top" Ich denke, es wird schwer sein, ihn los zu werden, da er jetzt ja mit Amy verheiratet ist. Also ich bin optimistisch. Smily "smilesmile"

Ich wusste, dass mir das mal zum Verhängniss wird, nicht so viele britische Berühmtheiten zu kennen. Keiner der drei (vier mit Benedict Cumberbatch) aufgeführten Personen sagt mir was. Also kann ich zu denen noch nicht einmal was sagen. Smily "tutmirleid" Nach Danny Horn hab ich mal eben gegoogelt und wenn es der ist, den ich gefunden hab, joar.... dann isser wirklich ganz schnuffig. Smily "smilesmile" Hoffen wir, dass er auch schauspielerisches Talent hat, ansonsten ist´s Aussehen auch egal.

---
nach oben


Beitrag #184 - erstellt: 31. Juli 2010
Na ja, seien wir mal ehrlich: Es gibt eine Menge guter Drehbuchschreiber, aber wenig geniale. Moffat ist einer der genialen und wie gut für uns, dass er Brite ist und somit an DW und anderen tollen Projekten mitwirken bzw sie verwirklichen darf Smily "smilesmile"
Das Problem dabei ist natürlich die immer höhere Erwartungshaltung des Publikums. Deswegen denke ich auch nicht, dass er DW für immer erhalten bleibt. Irgendwann wird er sich nicht mehr selbst toppen können und dann muss jemand anderes mit einem anderen Stil daher. Aber soweit sollte man noch nicht denken. Wir haben ihn ja noch Smily "smilesmile"

Was die Gaststars betreffen, so passt Katherine Jenkins optisch schon mal ganz gut rein. Ich kann sie mir gut vorstellen in der Serie und von mir aus dürfte sie auch gerne singen. Ich kenne sie durch ein Radioplay, dass sie mit Eccleston gemacht hat und da gefiel mir ihre Stimme auch schon. Ja ja, auch klassisch ausgebildete Sänger sind heutezutage hübsch und hip - Jenkins singt Bring me to Life von Evanescence.
Gambon ist in UK ein berühmter Darsteller und manchmal etwas kauzig. Allein dadurch dürfte er ebenso gut reinpassen.
Danny Horn habe ich gerade mal bei YT eingegeben und da bekommt man lauter Treffer von einem mit einer Gitarre, aber das dürfte der Danny Horn sein, der in DW mitspielt. Scheint ein Neuling als Schauspieler zu sein, also bin ich mal gespannt.
Cumberbatch könnte ich mir gut als Bösewicht in DW vorstellen. Vielleicht als Master? Smily "smilesmile" Es muss immer einen Master geben, also warum nicht ihn?!

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #185 - erstellt: 24. August 2010
So, die Dreharbeiten für das Weihnachtsspecial sind abgeschlossen und nun bin ich mal gespannt, wann es weitere Infos dazu gibt. Smily "smilesmile"

Ansonsten lässt uns Neil Gaiman an seinem Schaffungsprozess für eine Folge Doctor Who teilhaben und wenn ich schon lese, dass sein Script an die zehnmal überarbeitet wurde, tut der Mann mir fast leid. Anyway, auf seinem Blog erzählt er ein bissel darüber und er hat eine kleine, geschnittene Szene gepostet, die nicht verwendet wird. Schade drum. Sie klingt sehr lustig: http://journal.neilgaiman.com/

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #186 - erstellt: 29. August 2010
Argh, Steven Moffat hat eine "geniale" Idee. Ab nächstem Jahr wird die Serie aufgeteilt, sprich die ersten Episoden der sechsten Staffel kommen im Frühjahr, die restlichen im Herbst. Für mich keine gute Idee. Smily "tutmirleid"
Die Begründung klingt für mich auch mehr wie eine Ausrede. So soll es in der Mitte der Staffel eine große überraschende Wendung geben, die mit einem Cliffhanger endet und die Fans sollen somit den Sommer damit verbringen, gespannt zu sein auf den Rest der Staffel.
Quelle

Ich glaube ja eher, dass er sich mit Doctor Who und Sherlock gleichzeitig übernommen hat und einfach nicht die Zeit hat, alles rechtzeitig zu schreiben bzw. abzudrehen. *grummel*
Ich bin dagegen. Smily "nichtgut"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #187 - erstellt: 31. August 2010
Ich finde es jetzt auch nicht so prickelnd, dass sie die Staffel teilen wollen. Klingt für mich auch irgendwie nach Ausrede, aber beweisen kann´s keiner.
Weiß auch nicht, was sie sich dabei gedacht haben, eine Staffel in zwei Teile zu spalten. Man ist ja so schon immer auf jede Folge erpicht dann sollen es nur 6 sein und auf die restlichen soll man ein halbes Jahr warten? Smily "silberblick" Was soll das bitte für eine überraschende Wendung sein, die das sofortige Ausstrahlen unmöglich macht. Darauf bin ich nun echt gespannt und auch, ob ich es persönlich nachvollziehen kann.

Edit: Bin natürlich auch dagegen. Smily "nichtgut"

---
nach oben


Beitrag #188 - erstellt: 31. August 2010
Mittlerweile gibt es auch Gerüchte, was im "Cliffhanger" bzw Mid-Season-Finale passieren soll.
Spoiler:
Angeblich soll Amy sterben. Ob das stimmt und ob sie wirklich stirbt oder wiedergeholt werden kann sei mal dahingestellt.

Meistens sind an den Gerüchten ja was dran, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das stimmen soll. Obwohl, bei DW ist ja alles möglich.

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #189 - erstellt: 01. September 2010
Wie
Spoiler:
Amy soll sterben? Das können die doch nicht machen! Da würde ja schon etwas fehlen. Smily "silberblick" Also ich hoffe mal, dass diesmal an den Gerüchten nichts dran ist. Ich mein, wenn, dann wäre Rory noch da, aber der weibliche Part würde ja total fehlen.


---
nach oben


Beitrag #190 - erstellt: 02. September 2010
Sind ja bisher auch nur Gerüchte und wie wir wissen, kann in der Who-Welt ja alles passieren. Smily "smilesmile"

Jetzt wurde auch bekannt, das Gatiss wieder eine Episode beisteuert. So sehr ich seine Arbeit als Schauspieler oder auch Schreiber von Sherlock (mit Moffat) auch schätze, aber die Folgen, die er bisher für Who geschrieben hat, gefielen mir nie so wirklich (u.a. die Geisterfolge mit Charles Dickens oder auch die wo die Menschen beim TV schauen ihr Gesicht "verlieren"). Ich hoffe, dass er sich da wirklich mal gebessert hat, denn da er mit Moffat anscheinend eine sehr enge Zusammenarbeit pflegt, dürfte es wohl auch in Zukunft noch weitere Folgen von ihm geben.

Jetzt heißt es aber erst mal warten bis zum Christmas-Special Smily "tutmirleid"
Ich vermute mal, die ersten Trailer oder Promobilder wird es nicht vor frühestens Ende November geben. Viel zu lang bis dahin *heul*

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #191 - erstellt: 23. September 2010
Habe ich schon mal erwähnt, dass ich Steven Moffat hasse? Smily "smilesmile"
Von ihm gab es folgende Aussage zum Mid-Season Finale der nächsten Staffel:
"You will see the Doctor's life change forever, you will gasp in astonishment at the true nature of his relationship with Amy and you will cry out in horror as Rory Williams stumbles to the brink of a tragic mistake."
Wie kann er einem denn bitte sowas jetzt schon sagen? Das klingt unglaublich spannend und lässt einen ja schon ein Dreivierteljahr vor Ausstrahlung rätseln, was vorfallen könnte.

Anyway, Matt Smith als elfter Doctor wird wie der letzte Doctor in einer Folge der Sarah Jane Adventures eine Gastrolle übernehmen. Die Folge heißt "Death of the Doctor". Ein Termin ist noch nicht bekannt. Interessant wird sie auch dadurch, dass Katy Manning dabei ist, die als Jo Grant der Companion des dritten Doctors war. Somit hätten wir zwei Companions früherer Jahre dabei, was mich persönlich interessiert. Außerdem bekommt man so den Doctor auch während der Wartezeit zur nächsten Staffel zu sehen und das ist ja nie schlecht. Smily "smilesmile"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #192 - erstellt: 23. September 2010
Nein das hattest du nicht! Smily "lach" Sowas tust du also? Smily "smilesmile" Aber du hast recht, dass geht ja gar nicht. Uns schon Monate vor der Staffel mit solchen Aussagen im Regen stehen zu lassen. Aber es kommt ja glücklicherweise noch das Weihnachtspecial dazwischen. Da hat man wenigstens dazwischen noch etwas vom Doctor zu sehen.

Zwar waren jetzt die Folgen mit David bei Sarah Jane Adventures nicht so der Hit, allerdings werde ich´s mir mit Matt bestimmt auch anschauen. Smily "top"

---
nach oben


Beitrag #193 - erstellt: 23. September 2010
Zitat von Anji:
Zwar waren jetzt die Folgen mit David bei Sarah Jane Adventures nicht so der Hit, allerdings werde ich´s mir mit Matt bestimmt auch anschauen. Smily "top"


Ich fand sie auch nicht berauschend, aber generell gefallen mir die SJA nicht besonders. Nun gut, ich bin auch ein bisschen alt für die Zielgruppe, aber ist Doctor Who zum Teil schon trashig mit seinen Requisiten und Kostümen, so übertreffen die SJA alles an Trash. Man muss wohl wirklich Kind sein, um das auch nur ansatzweise Ernst zu nehmen. Smily "smilesmile"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #194 - erstellt: 24. September 2010
Naja, ich hab SJA ja auch nur wegen David geschaut, sonst wäre ich dort wohl nie gelandet. Und auch diesmal werde ich es nur wegen Matt machen, er hat es auch verdient. Smily "smilesmile"

---
nach oben


Beitrag #195 - erstellt: 10. Oktober 2010
Es gibt jetzt endlich auch den Soundtrack zu den Season 4 Specials, zumindest in UK. In Deutschland wird er am 09. November erscheinen (Soundtrack @ Amazon.de.
Wenn man Interesse hat, bei Amazon.uk kostet er derzeit 8,95 Pfund (+Versandkosten und Differenz von deutscher zu englischer MwSt) und der Preis ist weitaus fairer als der Deutsche. Smily "smilesmile"

Hier und hier kann man in die Stücke reinhören.

Am besten gefallen mir Wilf's Wiggle, Gallifrey, The Council of the Time Lords, The Ruined Childhood, A Lot of Life Behind Us, The Clouds Pass und natürlich Vale Decem. Hach, beim Hören kommen wieder die Erinnerungen zurück. Der Abschied vom letzten Doctor war schon episch und wenn ich die Musik höre, vermisse ich ihn dann doch wieder. *schnief*

----

Und noch ein paar Neuigkeiten zur nächsten Staffel. Die ersten beiden Folgen werden in den USA spielen (Quelle).
Ich bin zwar wieder mal dagegen, aber auf mich hört ja keiner Smily "smilesmile"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #196 - erstellt: 15. Dezember 2010
Ist ja nicht mehr lang bis zum DW Christmas Specials und es gibt Promomaterial Smily "smilesmile"

3 Sneak Peeks...
Christmas Special Trailer

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #197 - erstellt: 31. Dezember 2010
Na das war ja mal ein weihnachliches Weihnachsspecial, wie man es noch nicht von Doctor Who kannte, also ich nicht. Smily "smilesmile" Schon der Auftakt vom Doctor durch den Kamin war gigantisch. Smily "lach"

Hier hat man sich "Die Weihnachtsgeschichte" zu eigen gemacht und zum größten Teil super umgesetzt. War zwar nicht alles stimmig, aber hey, wir reden hier von DW. Smily "smilesmile"
Matt war wieder einmal brillant und absolut überdreht und hat als Doctor überzeugt. (Jaja, hätte man mir das vor einem Jahr gesagt, hätte ich diese Meinung strickt abgelehnt. Smily "lach")
Die Erklärung, weshalb die Fliege des Doctors cool ist, war so verquer, dass es am Ende doch wieder einleuchtend war. :silberblick.

Was ich auch gut fand, war, wie sie die Entwicklung von Kazran Sardick gezeigt haben. Vom kleinen Jungen, der über die Weihnachtsabende mit dem Doctor erwachsen wurde, bis hin, weshalb er am Ende so ein Griesgram war. Sehr schön.

Bei diesem Weihnachtsspecial scheiden sich im Internet ja die Geister, aber für mich war sie vollkommen in Ordnung. Smily "top"

---
nach oben


Beitrag #198 - erstellt: 01. Januar 2011
Bei mir gibt es da keine zwei Meinungen. Die Christmas Specials von DW sind eigentlich jedes Jahr was ganz Besonderes, aber dieses Jahr war es zum ersten Mal eine "richtige" Weihnachstgeschichte und eine sehr bezaubernde dazu.

Mit Katherine Jenkins hat man sich jemand sehr engelsgleiches geholt und so wirkte sie auch die ganze Folge hindurch wie ein Engel mit ihrem Lächeln und ganz in weiß. Das war einer der großen Faktoren, die diese Folge für mich so Besonders gemacht haben. Auch Michael Gambon als alter Sardick hatte viele gute Momente und hier hat er sein ganzes schauspieleres Können dargestellt. Wundervoll die Szenen am Ende zwischen ihm und Jenkins. Normalerweise hätten diese zärtlichen Gesten zwischen einer jungen Frau und einem alten Mann schnell befremdlich wirken können, aber hier passte die Chemie. *seufz*
Einzig Danny Horn als Sardick im besten Alter blieb ein bisschen blass. Er gefiel mir am wenigsten.

Ansonsten hatte der Doctor mal wieder eine Reihe guter Szenen und auch hier blieb mir wieder nicht verborgen, dass er doch immer am meisten sagt, wenn er nichts sagt. Smith hat eine unglaubliche Mimik und Gestik, so dass er wahrscheinlich einen ganzen Film hindurch nichts sagen müsste und man könnte trotzdem jede Gefühlsregung erkennen. Auch wirkte er diesmal in einigen Szenen ziemlich jung, was ihn irgendwie auch mal ganz attraktiv machte.

Auf jeden Fall war dies eine wundervolle Weihnachtsgeschichte - für mich die Beste bisher. Smily "top"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #199 - erstellt: 04. Januar 2011
Gruppenzwang hat seinen Zweck erfüllt, mit dem Doctor hab ich inzwischen auch angefangen. Smily "lach"

Ging wirklich fix, bin inzwischen mit den ersten 7 Folgen der 1. Staffel durch.

Auf so eine Idee mit einer blauen Telefonzelle als Raumschiff können auch nur die Briten kommen - ich finds lustig. Wobei ich auch immer lachen muss, wenn Christopher Eccleston breit grinst und "Fantastic!" sagt.

Man trifft ja schon in der ersten Staffel auf bekannte Gesichter aus Torchwood bzw. eigentlich tauchen die in Torchwood ja wieder auf. Wird eigentlich irgendwo nochmal was von Gwen erwähnt? Ihre, keine Ahnung, Vorfahrin (?) taucht ja in der Charles Dickens-Episode als Gwyneth auf. Das war ein Aha-Effekt, "die kennen wir doch auch."

Eine schön gemachte Serie mit guten Darstellern. Der Doctor und seine Companions, da braucht man nicht viel zu sagen.

Jetzt muss ich weitergucken, will heute noch zu den ersten Jack-Folgen kommen. Außerdem habe ich ja einiges aufzuholen, um richtig mitreden zu können. Smily "smilesmile"

---


Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #200 - erstellt: 04. Januar 2011
@Shakti86:
Wird eigentlich irgendwo nochmal was von Gwen erwähnt?
Ja, nur ein klein wenig. In der 4 Staffel Folge 14 (Journey´s End) Smily "smile"

So, dann viel Spaß noch mit den weiteren Folgen von Doctor Who.
Und mit den ersten Jack Folgen (gehören übrigens zu meinen Lieblingsfolgen) Smily "smilesmile"

---
nach oben
Produktempfehlungen

1 2 3 4 5 6
Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen