Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Castle

Thema: Castle
Autor Beitrag


Beitrag #1 - erstellt: 27. Juli 2010


Inhalt:
Rick Castle ist ein berühmter Kriminalautor, dessen Geschichten plötzlich Wirklichkeit werden als ein Mörder die Motive aus seinen Büchern als Vorlage für reale Verbrechen nutzt. Um die Polizei bei den Ermittlungen zu unterstützen, wird Castle als Berater hinzugezogen. Schnell findet der Hobby-Detektiv Gefallen an der Arbeit, die ihn zu neuen Romanideen inspiriert. Seine neue Kollegin wider Willen, Detective Kate Beckett, hat jedoch alle Hände voll zu tun, den neugierigen Schreiberling unter Kontrolle zu halten. Castles kindliche Begeisterung und Disziplinlosigkeit, gepaart mit seiner manchmal arroganten Art, machen Beckett und ihren Kollegen oft das Leben schwer. Doch erweist sich der Autor als fähiger Ermittler, der durch seinen besonderen Blickwinkel oft aufschlussreiche Details erkennt.
Quelle

Darsteller:
Nathan Fillion als Rick Castle
Stana Katic als Kate Beckett
Jon Huertas als Javier Esposito
Seamus Dever als Kevin Ryan
Molly C. Quinn als Alexis Castle
Susan Sullivan als Martha Rodgers
Tamala Jones als Lanie Parish
Ruben Santiago-Hudson als Cptn. Roy Montgomery

Die erste Staffel sowie die ersten beiden Folgen der zweiten Staffel liefen in Deutschland auf Kabel 1. Ab 10. September wird die zweite Staffel Castle dort freitags um 20:15 Uhr fortgesetzt.

Season 1 Promo
Season 1 Promo
Season 2 Promo
Season 2 Promo

Castle erinnert mich an The Mentalist meets Das Model und der Schnüffler gepaart mit einem Schuss Mord ist ihr Hobby und auch wenn diese Formel nicht neu ist, ist sie doch recht unterhaltsam. Castle wird nie in meine Top5 der besten Serien aufsteigen, denn sie bietet mir einfach nicht denselben Suchtfaktor wie andere Serien, aber es macht Spaß, sie anzuschauen. Dabei sind die Fälle, die bearbeitet werden, doch meist eher die Rahmenhandlung. Das Zentrum der Serie sind die Charaktere und ihr Verhältnis zueinander und genau deswegen schaue ich die Serie. Krimiserien gibt es doch zuhauf, aber hier wird das Ganze mit viel Persönlichem der Charaktere gemischt und vor allem einer Menge Humor. Ohne den Humor würde die ganze Serie nicht klappen.

Jeder einzelne Charakter dieser Serie ist wunderbar ausgearbeitet. Da haben wir die Familie Castle: Rick, seine Mutter Martha und seine Teenager-Tochter Alexis. Martha ist eine exzentrische Schauspielerin, die ihren Sohn gerne mal auf den Teppich zurückholt und das Familienleben wie ein frischer Windhauch durchzieht. Alexis ist in vielen Belangen reifer als ihr Vater und ein Streber. Rick ist jemand, der das Leben so nimmt wie es kommt und dabei mit einer kindlichen Unbekümmertheit vorgeht, so dass er damit einigen Leuten auch mal auf den Keks geht. Die Kombination dieser drei Charaktere ist göttlich.

Kate Beckett ist da eher der ernstere Gegenpart und obwohl sie Castle als Menschen anfangs ablehnt, lernt sie doch schnell ihn trotz seiner Marotten zu respektieren. Gerade die Reibereien zwischen Castle und Beckett machen einen Großteil des Reizes dieser Serie aus und die Dialoge sind zum Teil richtig herlich. Sie triezen sich, sie ärgern sich und doch fühlen sie sich irgendwie zueinander hingezogen, auch wenn beide das nicht zugeben wollen.

Wer das aber sieht, sind Becketts Kollegen Ryan, Esposito und Parish, ebenfalls wunderbar ausgearbeitete und liebenswerte Charaktere. Man muss Parish einfach lieben, wenn sie Castle diesen speziellen Blick zuwirft, wenn er mal wieder Unsinn redet und sich wie ein Kind benimmt. Und dann die kollegialen Reibereien zwischen Esposito und Ryan oder den Blick, den beide drauf haben, wenn sie Castle und Beckett in einer Situation erleben, in denen das Knistern nicht zu übersehen ist.

Die Macher haben einfach perfekt gecastet und ich freue mich auf die dritte Staffel im September.

Meine Highlights bisher:

- Die Folge, in der Kevin Ryan und Joe Esposito sich wirklich als Team darstellen, in dem Ryan seinen Partner nicht hängen lassen will. Das war ein absolut ergreifender Moment für mich.
- Die Halloween-Folge, in der Fillian alias Castle am Anfang in seinen Space Cowboy-Klamotten rumläuft. Was für ein Gimmick für Firefly-Fans, denn er trägt die Klamotten, die er als Cptn. Mal Reynolds in der Serie Firefly trug und dann noch Alexis' Kommentar, dass er die Klamotten zuletzt vor 5 Jahren getragen hat, was ungefähr hinkommt. Smily "smilesmile"
- Das letzten 5 Minuten von Staffelfinale 2

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #2 - erstellt: 27. Juli 2010
Zitat von Djarmila:

Das Zentrum der Serie sind die Charaktere und ihr Verhältnis zueinander und genau deswegen schaue ich die Serie. Krimiserien gibt es doch zuhauf, aber hier wird das Ganze mit viel Persönlichem der Charaktere gemischt und vor allem einer Menge Humor. Ohne den Humor würde die ganze Serie nicht klappen.


Ja, das gefällt mir an der Serie auch. Bin schon gespannt, wie die 2 Staffel weitergeht. Smily "smile"

---
nach oben


Beitrag #3 - erstellt: 27. Juli 2010
Ich finde es eh ein wenig merkwürdig, dass Kabel 1 nur zwei Folgen der zweiten Staffel gezeigt hat und dann abgebrochen hat. Typisch deutsches Fernsehen halt Smily "tutmirleid"

Castle ist aber eines dieser Beispiele, die beweisen, dass Quoten am Anfang einer Serie nichts sagen müssen. Die Quoten der ersten Staffel waren nicht der Renner und die Serie wurde erst in Staffel 2 zum Publikumsliebling. Ein Beweis, dass man eine Serie nicht immer gleich nach nur wenigen Folgen wegen schlechter Quoten canceln sollte.

Wer sich langsam bei mir nach vorne spielt ist Dever alias Kevin Ryan. Am Anfang noch ein wenig unsichtbar, spielt er sich in Staffel 2 immer weiter in mein Bewusstsein. Ich mag den Charakter und seine Sprüche. Smily "smilesmile"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #4 - erstellt: 05. August 2010
Zitat von Djarmila:
Ich finde es eh ein wenig merkwürdig, dass Kabel 1 nur zwei Folgen der zweiten Staffel gezeigt hat und dann abgebrochen hat. Typisch deutsches Fernsehen halt Smily "tutmirleid"

Castle ist aber eines dieser Beispiele, die beweisen, dass Quoten am Anfang einer Serie nichts sagen müssen. Die Quoten der ersten Staffel waren nicht der Renner und die Serie wurde erst in Staffel 2 zum Publikumsliebling. Ein Beweis, dass man eine Serie nicht immer gleich nach nur wenigen Folgen wegen schlechter Quoten canceln sollte.

Wer sich langsam bei mir nach vorne spielt ist Dever alias Kevin Ryan. Am Anfang noch ein wenig unsichtbar, spielt er sich in Staffel 2 immer weiter in mein Bewusstsein. Ich mag den Charakter und seine Sprüche. Smily "smilesmile"


Das verstehe ich auch nicht. Nur 2 Folgen und dann Pause.
Habe mich damals gefreut, als sie im Anschluß von Staffel 1 es gleich mit Staffel 2 weiterging. Und dann dass.
Muss man echt nicht verstehen. Smily "oerx"

Na, dann bin ich ja gespannt betreffs Dever. Smily "smile"

---
nach oben


Beitrag #5 - erstellt: 28. November 2010
Na toll, jetzt wird wieder eine Winterpause eingelegt. Typisch. Smily "doesen"
Wenigsten nicht so lange, wie die Sommerpause war. Smily "smile"
Wie ich gelesen habe, soll es am 07.01.2011 wieder weitergehen.

Hier die Quelle wo ich es gelesen habe.

---
nach oben


Beitrag #6 - erstellt: 28. Februar 2011
Zitat von Djarmila:


Meine Highlights bisher:

- Die Folge, in der Kevin Ryan und Joe Esposito sich wirklich als Team darstellen, in dem Ryan seinen Partner nicht hängen lassen will. Das war ein absolut ergreifender Moment für mich.
- Die Halloween-Folge, in der Fillian alias Castle am Anfang in seinen Space Cowboy-Klamotten rumläuft. Was für ein Gimmick für Firefly-Fans, denn er trägt die Klamotten, die er als Cptn. Mal Reynolds in der Serie Firefly trug und dann noch Alexis' Kommentar, dass er die Klamotten zuletzt vor 5 Jahren getragen hat, was ungefähr hinkommt. Smily "smilesmile"
- Das letzten 5 Minuten von Staffelfinale 2


Ja, die Folgen fand ich auch toll. Smily "top"
Und die beiden Folgen (2.17 & 2.18), wo es jemand auf Beckett (Nikki Heat) abgesehen hatte, fand ich auch spannend.

Bei der letzten Folge (die letzten Minuten) habe ich auch gedacht, dass einer von den beiden endlich
seine Gefühle, für den anderen gesteht. Aber es sollte ja nicht sein. Mal sehen, wie es in der 3 Staffel weitergeht.

Gottseidank sendet Kabeleins jetzt kommenden Freitag gleich die 3. Staffel (2 Folgen). Smily "smilesmile"

---
nach oben
Produktempfehlungen

Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen