Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Amanda Seyfried

Thema: Amanda Seyfried
Autor Beitrag


Beitrag #1 - erstellt: 25. April 2010


Amanda Michelle Seyfried (* 3. Dezember 1985 in Allentown, Pennsylvania)

Ihr Durchbruch als Filmschauspielerin gelang Seyfried 2004 als eine der Hauptdarstellerinnen in der Teenie-Komödie Girls Club – Vorsicht bissig! (Originaltitel: Mean Girls).

In der UPN-Fernsehserie Veronica Mars spielte sie wiederholt die Rolle der Lilly Kane. In dem Kinofilm Alpha Dog ist sie an der Seite von Justin Timberlake zu sehen. Momentan spielt sie die Sarah Henrikson in der HBO-Serie Big Love, an der Seite ihrer ehemaligen Veronica-Mars-Kollegen Tina Majorino und Kyle Gallner. Eine ihrer Filmrollen war die Sophie in der Musicalverfilmung von Mamma Mia!, in der sie neben Filmgrößen wie Meryl Streep, Pierce Brosnan und Colin Firth zu sehen ist. Ihre letzte Filmrolle war die der Needy in dem Film Jennifer’s Body, in welchem sie neben Megan Fox zu sehen war.

Nebenbei studierte Seyfried an der New Yorker Fordham University.

Filmografie:

2004: Girls Club – Vorsicht bissig! (Mean Girls)
2005: American Gun
2005: Nine Lives
2006: Alpha Dog – Tödliche Freundschaft
2007: Solstice
2008: Mamma Mia!
2009: Jennifer’s Body – Jungs nach ihrem Geschmack
2009: Chloe
2010: Das Leuchten der Stille (Dear John)

Außerdem war sie u.a. zu sehen in:

2004: Veronica Mars
2005: Dr. House
2006: Justice

Quelle

Amanda ist mir eigentlich nie so richtig in Mean girls aufgefallen, aber seit Mamma Mia hat sie mich verzaubert. Ich finde sie wirkt wie ein Engel, kann aber auch richtig biestige Rollen spielen. In Chloe hat sie mir ebenfalls gut gefallen, da sie wirklich zwei Gesichter zeigen durfte. Freue mich schon sehr auf Dear John, eine Nicholas Sparks Verfilmung. Smily "love"

---

nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #2 - erstellt: 25. April 2010
Ich mag sie leider überhaupt nicht - aus verschiedenen Gründen.

1. Schauspielerisch hat sie mich bisher nicht so wirklich überzeugt. Ich habe sie in Mean Girls, Dear John und Mamma Mia gesehen und ja, in Letzterem war sie süß aber schauspielerisch war das bisher alles nicht so wirklich was.
2. Als Privatperson ist sie mir unsympathisch. Schnappt sich Dominic Cooper, der seit 12 Jahren eine Freundin hatte und behauptete lange in der Öffentlichkeit, zwischen ihnen wäre nichts. Mir tat die Freundin so leid. Sicherlich ist Cooper hier der größte Schurke, aber sie hat sicherlich auch ihren Beitrag dazu geleistet.

Allerdings gebe ich gerne zu, dass sie singen kann. Ihr Gesangstalent hat mich überzeugt und das dürfte sie gerne noch mal machen. Smily "smilesmile"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #3 - erstellt: 25. April 2010
Ich mag sie auch nicht so besonders...
Aber ich hab gehört ihre Filme sollen recht gut sein!

nach oben
Produktempfehlungen

Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen