Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Alexander Skarsgård

Thema: Alexander Skarsgård
Autor Beitrag


Beitrag #1 - erstellt: 28. August 2010


Alexander Johan Hjalmar Skarsgård ist ein schwedischer Schauspieler, Regisseur und ehemaliges Model
Er ist das älteste von 7 Kindern des bekannten schwedischen Darstellers Stellan Skarsgård, den man u.a. aus King Arthur oder Fluch der Karibik kennt.

Schon als Kind stand er für verschiedene schwedische Filme und Serien vor der Kamera, doch der frühe Ruhm machte ihn nicht zufrieden, also beendete er seine Karrier für ca. 8 Jahre und lehnte jedes Angebot ab. Im Jahr 1997 verspürte er das Bedürfnis, Schauspielerei zu lernen und er schrieb sich auf Marymount Theater School in New York City ein. Nach zwei Jahren in New York an der Schauspielschule ging er zurück nach Schweden, um dort seine erste “Erwachsenenrolle” zu spielen, in Christina Olofssons Happy End (1999). Seither hat er mehr als fünfzehn Filme in Skandinavien gedreht und ist heute einer von Schwedens beliebtesten Bühnen- und Bildschirm-Akteuren.

Er war bereits in großen internationalen Filmen wie Zoolander, The Last Drop, Revelations und der HBO-MiniserieGeneration Kill zu sehen. Einen hohen Bekanntheitsgrad in den USA erlangte er 2008 durch seine Rolle als Sgt. Brad Colbert in der amerikanischen Miniserie Generation Kill. Dem europäischen Publikum wurde er durch Alan Ball’s HBO Serie True Blood bekannt, in der er den Vampir Eric Northman spielt.

Alexander und sein guter Freund Bjorne Larson, produzierten den preisgekrönten Kurzfilm Att döda ett barn (To Kill A Child), in dem auch Alex' Vater und sein jüngerer Bruder Valter Rollen besetzen. 2009 war Alexander in dem Video Paparazzi, der Pop-Sängerin Lady Gaga zu sehen.
Quelle: Wikipedia (Auszüge)

Filmografie (Auszug):

- Battleship (2012) (pre-production)
- Melancholia (2011) (filming)
- Straw Dogs (2011) (post-production)
- True Blood (2008-2011)
- Puss (2010) .
- 13 (2010)
- Beyond the Pole (2009)
- Generation Kill (2008)
- Järnets änglar (2007)
- Exit (2006)
- Never Be Mine (2006)
- Om Sara (2005) .
- Zoolander (2001)
- Wings of Glass (2000)
- Happy End (1999)
- The Dog That Smiled (1989)
- Åke och hans värld (1984)

Als der Hype in den USA um True Blood anfing, habe ich seinen Namen zum ersten Mal gehört und in dem anderen Board, wo ich Mitglied bin, konnten so einige Damen nicht aufhören zu schwärmen. Ich habe es damals nicht verstanden, denn ich konnte mit True Blood nichts anfangen und von den Bildern her gefiel er mir auch nicht so unbedingt. Ich stehe ja generell nicht so auf Männer, die auf den ersten Blick einfach Schönlinge sind und dazu noch blaue Augen und blonde Haare - eine Kombination, die absolut nichts für mich ist. Da er bis dato nicht in vielen anderen Sachen mitgewirkt hat, konnte er mich auch nicht anderweitig überzeugen.

Nun habe ich aber True Blood eine neue Chance gegeben und habe mich durch die erste Staffel durchgearbeitet (sie wird nie meine Lieblingsserie werden, aber sie ist ok). Alexander hat da noch nicht wirklich viel zu tun und ist auch noch nicht allzu häufig dabei, aber irgendwie blieb er mir jetzt im Gedächtnis und ich habe mir mal verschiedene Videos auf YT angeschaut und Bilder von ihm gegooglet. Die Videos haben mich wohl noch am ehesten überzeugt, denn er wirkt in Interviews immer sympathisch, bodenständig und charmant. Da steckt also wirklich was hinter dem hübschen Gesicht. Und wenn erst mal jemand Persönlichkeit gezeigt hat, dann weiß ich auch ein hübsches Gesicht (und im Falle von Alexander auch einen tollen Körper und eine schöne Größe von 1,96m) zu schätzen.

Ich habe mir auch den von ihm und seinem Freund produzierten und preisgekrönten Kurzfilm Att döda ett barn (To kill a child)(schwedisch) angeschaut und wenn er mal nicht mehr schauspielern will, kann er sicher auch noch Regie führen. Der Film ist gut inszeniert. Übrigens irgendwie ein Familienprojekt, da der kleine Junge von seinem kleinen Bruder Valter dargestellt wird und der Erzähler sein Vater Stellan ist. Leider verstehe ich zwar nicht alles, aber immerhin das Meiste.

Jetzt werde ich mal schauen, ob ich ein Paar seiner schwedischen Filme irgendwo auftreiben kann. "Exit" steht ganz oben auf meiner Einkaufsliste, denn Mads Mikkelsen und Alexander Skarsgård in einem Film sind schon Grund genug, ihn mir anzuschauen. Ausschnitte aus "Om Sara" habe ich auch schon gesehen und der Film sieht interessant aus. Smily "smile"

Alexander im Lady Gaga Video zu Paparazzi

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #2 - erstellt: 28. August 2010
Zitat von Djarmila:

Nun habe ich aber True Blood eine neue Chance gegeben und habe mich durch die erste Staffel durchgearbeitet (sie wird nie meine Lieblingsserie werden, aber sie ist ok). Alexander hat da noch nicht wirklich viel zu tun und ist auch noch nicht allzu häufig dabei, aber irgendwie blieb er mir jetzt im Gedächtnis und ich habe mir mal verschiedene Videos auf YT angeschaut und Bilder von ihm gegooglet. Die Videos haben mich wohl noch am ehesten überzeugt, denn er wirkt in Interviews immer sympathisch, bodenständig und charmant. Da steckt also wirklich was hinter dem hübschen Gesicht. Und wenn erst mal jemand Persönlichkeit gezeigt hat, dann weiß ich auch ein hübsches Gesicht (und im Falle von Alexander auch einen tollen Körper und eine schöne Größe von 1,96m) zu schätzen.


Oh, dann musst du dir die 2 Staffel anschauen. Dort spielt Alexander häufiger mit.
Und es gibt auch prickelnde/brissante Szenen mit ihn. So wie auch in Staffel 3.
Mehr möchte ich aber jetzt nicht verrraten. Smily "mundzu" Smily "smilesmile"

---
nach oben


Beitrag #3 - erstellt: 28. August 2010
Ich habe mit der ersten Folge der zweiten Staffel angefangen, aber ab und an fällt es mir schwer, einige Szenen durchzuhalten.
Manchmal wird einfach zuviel geredet und es gab zumindest auch in der ersten Staffel mehr explizite Sexszenen und Blut als nötig. Das waren alles Gründe dafür, warum ich True Blood damals nach 2-3 Folgen aufgegeben habe. Alexander dürfte jetzt aber ein zusätzlicher Anreiz sein, mir die Serie auch weiterhin anzuschauen.

Ich habe dank Interviews schon mitbekommen, dass er mit Sexszenen/Nacktszenen keine Probleme hat, also rechne ich fest mit solchen Szenen. Außerdem hat man in der Serie schon in der ersten Staffel so ziemlich jeden Hauptdarsteller halbnackt gesehen, also fehlt er noch. Smily "smilesmile"

Obwohl - man hat ihn ja schon fast nackig auf dem letzten Rolling Stones-Cover sehen können, zusammen mit den ebenfalls fast nackigen Anna Paquin und Stephen Moyer. Kleidung war zumindest nicht zu sehen, dafür jede Menge Kunstblut. Kennst du das Bild?
Ich finde es sehr gelungen, aber poste es lieber aus Hinsicht auf die jüngeren User hier nicht Smily "wink"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #4 - erstellt: 28. August 2010
@Djarmila:
Ja, das Cover von Rolling Stones Cover habe ich gesehen auf Serienjunkies. Smily "hehe"

Na dann, viel Spaß bei Schauen der restlichen Folgen. Smily "smile"
Bin mal gespannt, wie du sie findest.

---
nach oben
Produktempfehlungen

Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen