Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

Juni 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Yahaan

Thema: Yahaan
Autor Beitrag


Beitrag #1 - erstellt: 06. Januar 2007
Erscheinungsjahr: 2005
Regie: Shoojit Sircar
Drehbuch: Shoojit Sircar, Priyush Mishra, Somnath De, Sameer Kohli
Produktion: Shoojit Sircar, Gary S., Robby Grewal
Songs: Shantanu Moitra
Kamera: Jakob Ihre
Darsteller: Jimmy Shergill, Minissha Lamba, Yashpal Sharma, Mukesh Tiwari, Dolly Ahluwalia

Story
Shaheel Ahmed (Yashpal Sharma) setzt sich friedlich für die Belange der Muslime in Kaschmir ein und betreibt eine kleine Druckerei. Eines Tages begeht einer seiner Kollegen einen Fehler, worauf die Armee den Laden stürmt. Shaheel entkommt, ein Freund wird getötet. Nun schliesst er sich der radikalen Al-Jihad-Bewegung an und wird zum Terrorist. Sechs Jahre später ist er zum stellvertretenden Anführer aufgestiegen und versetzt die Region in Angst und Schrecken. Zu seinen Gegnern gehört auch der Soldat Cpt. Aman (Jimmy Shergill), der neu zur "Rashtriya Rifles Force" gestossen ist. Er ist vor einem Haus stationiert, in dem die lebensfrohe Adaa (Minissha Lamba) mit ihrem Vater, ihrer Oma (Dolly Ahluwalia) und ihren Geschwistern wohnt. Aman flirtet mit ihr - bis sich eine Beziehung entwickelt. Diese darf nicht sein, da Aman ein hinduistischer Soldat und Adaa eine muslimische Einheimische ist. Das Paar kämpft jedoch für seine Liebe. Gegen die Armee, gegen Adaas Familie - und gegen die Terroristen.

---
Ich denk an dich, seitdem ich denken kann ...



Hilfe| Team
nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #2 - erstellt: 06. Januar 2007
Ich war noch nie von einem Kriegsfilm so begeistert!
Der Kampf zwischen den indischen Soldaten und den Terroristen ist mitunter eines der Hauptthemen und kommt sicher nicht zu kurz in diesem Film aber im Gegensatz zu anderen Filmen mit ähnlicher Thematik (ich denke da nur an Lakshya oder LOC Kargil) hat mich das hier nicht im geringsten gestört!
Die Geschichte wurde sehr gut eingeleitet mit einer Erklärung des Konflikts, die vielleicht nicht dringend notwendig gewesen wäre, aber einen guten Start geboten hat.
Die meisten Stellen dieses Films waren für mich einfach schockierend und erschreckend, der ganze Stil ist realistisch gehalten (das, was ich immer so schön „authentisch“ nenne). Ich hatte wirklich öfter eine Gänsehaut!
Er verbreitet eine fast bedrückende Atmosphäre. Die Bilder sind meistens mit einer Art „Blaustich“ versehen, was die komplette Stimmung drückt und viel Dunkelheit verbreitet.
Ergänzt wird diese Technik manchmal durch eine schnelle Schnitttechnik, die mit passenden Soundeffekten versehen ist. Ich habe wirklich nur noch gestaunt!

Wenn man die Story vorher nicht kennt, könnte es zu Problemen im Verständnis kommen, man sucht vergebens nach Einblendungen, auf welcher Seite man sich denn nun befindet.

Die Treffen zwischen Adaa und Aman sind toll insziniert und die Titelmusik passt herrlich gut in den Film. Ich kannte vorher nur die Musik und die Geschichte und war von diesen Dingen schon so fasziniert, dass ich den Film unbedingt haben musste. Und ich habe es nicht bereut Smily "smile". Die Lieder standen dann von Anfang an im Kontrast zu dem Film, das hab ich schon in den ersten fünf Minuten gemerkt. Denn da hatte ich nur eine Frage: Wie passen diese Lieder in den Film?
Die Songs stehen wirklich in absolutem Kontrast zu dem Rest des Films. Sie stimmen dadurch sehr nachdenklich und bringen irgendwie die kleinen Freuden des Alltags näher, da wir gar nicht wissen, wie gut es uns eigentlich geht. Sie sind so zu sagen das einzige, was in diesem Film Licht und Geborgenheit gibt! Einfach genial gemacht!

Jimmy passt auch einfach perfekt in diesen Film. Er spielt in meinen Augen sehr überzeugend und toll, ich mag ihn in dieser Rolle!

Als Gesamtfazit würde ich sagen, dass dieser Film wirklich sehenswert war und dass ich froh bin, dass ich ihn mir angucken konnte.

---
Ich denk an dich, seitdem ich denken kann ...



Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #3 - erstellt: 23. April 2007
Eigentlich hätte ich nach LOC Kargil und Lakshya nicht gedacht, das ein Kriegsfilm mich noch so mitreißen kann, aber ich wurde eines Besseren belehrt. Es wird sicherlich nicht der beste sein aber einer der absolut ans Herz geht. Alleine der Anfang war schon total spannend, man war schon in der ersten Sekunde mittendrin und sofort von der Story gefangen. Als dann nach einer Weile Adda (hervorragend von Minissha Lamba gespielt) mit in die Handlung kam, war der Film für mich einfach perfekt. Diese Liebesgeschichte zwischen den ganzen wirren des Widerstandskampfes und das vorsichtige kennenlernen und verlieben von Adda und Aman war einfach süß und glaubhaft. Beide Schauspieler haben wirklich einfach nur genial ihre Rollen rübergebracht. Selbst Jimmy, den ich aus anderen Fimen nicht so überzeugend fand, hat mich in Yahaan einfach nur begeistert. Die ganze Story ist sehr real, was mich an manchen Stellen sehr wütend und traurig gemacht hat. Zur Musik muss ich sagen sie passt einfach. Nicht zu aufdringlich und lustig so heile welt-mäßig, sondern wirklich immer schön ruhig im Hintergrund gehalten und durch den ganzen Film begleitend, einfach perfekt. Am schönsten ist für mich ist nach wie vor die Liebesbalade Kabhi Kabhi, da schmelz ich nur so dahin und die Melodie geht einem nicht mehr aus dem Kopf..(das ist übrigens auch im Abspann die Melodie) Smily "top"

---
nach oben
Produktempfehlungen

Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen