Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

Juni 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Viruddh

Thema: Viruddh
Autor Beitrag


Beitrag #1 - erstellt: 12. August 2006
Gestern abend hab ich mir den film viruddh angesehe. Er war einfach nur atemberaubend!! so einen wunderschönen film habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Ich habe fast den ganzen film durch geweint.

Schaut ihn euch doch bitte an und schreibt dann eure meinung in diesen beitrag rein!!!

Danke, in liebe

Lavanya

---


"Lieber im Rauch ersticken als im Feuer der Dummheit und Unwissenheit brennen."
nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #2 - erstellt: 13. August 2006
Stimmt, der Film ist toll, allein schon wegen John (HACH!!!!)!!!!!! Und natürlich auch wegen Amitabh, der einfach brilliant spielt. Ich hab ihn im Kino gesehen mit Freunden und denen war es total peinlich, dass ich auch geheult habe Smily "furchtbartraurig" (wenn auch nicht die ganze Zeit, so wie du Smily "smile"). Sie fanden ihn demnach nicht so schrecklich traurig, aber trotzdem irgendwie gut. Kann man auf jeden Fall gut gucken.

Allerdings war ich total überrascht, ich hatte mir von der Werbung und so einen ganz anderen Film versprochen, als das was dann daher kam, ist schon häftiger Toback, was da daherkommt...!!!!

Hier für alle die es wissen wollen!

Story:
Vidhyadar (Amitabh Bachchan) und Sumitra (Sharmila Tagore) Patwardhan sind über 60 und seit vielen Jahren verheiratet. Sie führen ein einfaches Leben geprägt von Spaziergängen, kleinen Streitereien und täglichen Medikamenten: Er hat Diabetes, sie zu hohen Blutdruck. Der neu in der Nachbarschaft arbeitende Mechaniker Ali (Sanjay "ich bin 35" Dutt) treibt genau diesen mit seiner lauten Arbeit in die Höhe. Doch nachdem Sumitra ihm gehörig die Leviten gelesen hat, wird Ali ein Freund des Hauses. Da erfahren die Patwardhans, dass ihr Sohn Amar (John Abraham) sie nach zwei Jahren an seinem Geburtstag endlich mal wieder besuchen kommt. Aus London bringt er aber eine Überraschung mit: seine Geliebte Jenny (Anusha Dhandekar). Obwohl sie kaum Hindi spricht, schliessen die Eltern sie sofort ins Herz und drängen auf eine Heirat. Doch da wirft ein furchtbares Ereignis die Familie aus der Bahn ...

Quelle: http://www.molodezhnaja.ch/viruddh.htm

nach oben


Beitrag #3 - erstellt: 22. Januar 2007
ich liebe viruddh^^
der film ist so geil^^
john, amitabh und sanjay waren einfach nur super^^
ich hab da so geheult!

nach oben


Beitrag #4 - erstellt: 23. Februar 2007
Nachdem der Film hier dreimal nett empfohlen wurde, habe ich mir endlich auch mal die Zeit genommen, um Viruddh zu sehen Smily "smile".

Gut gewählter Anfang, der sofort Interesse weckte.
Hat mich oft an „Bhagban“ und ein bisschen an „Baabul“ erinnert. Hat mir insgesamt von der Story her gut gefallen – auch von Stil her, dass Amar die ganze Geschichte im Grunde von außen erzählt hat.
Kritikpunkt bleibt SPOILER die in meinen Augen sehr flotte Hochzeit, kaum sind sie da – was machen wir dann? Wir verheiraten sie! Smily "smilesmile" SPOILER ENDE und zwei, drei Szenen waren wirklich überflüssig.

Sharmila und Amitabh haben ein gutes Paar auf dem Bildschirm abgegeben, da kam gleich irgendwie eine Sympathie rüber – hab ich von der ersten Minute an gemocht.
Amitabh hatte eine Menge witziger Szenen (sie dreht sich um, er – Diabetiker – löffelt erstmal tonneweiße Zucker in seine Tasse Smily "smilesmile" und klar war es seine Frau, die mit dem Lärm Probleme hat Smily "smilesmile"). Die Dialoge zwischen dem Ehepaar waren einfach zu gut. Andauernd nur Gezanke und Sticheleien und doch hat man gemerkt, dass sie sich tief drinnen einfach lieben. Süß Smily "lach".
Sharmila auch großes Kino, eine klasse Frau mit Stil… und einem guten Schlag Smily "wink"! Smily "top"

Erst habe ich gedacht, John passt da gar nicht rein. Aber dann hat es mich doch überzeugt. Auf eine seltsame Art und Weise war er eine gute Wahl für den Sohn, so ein bisschen frisch und cool. Ich unterschätze John immer wieder, er kann zwar nicht tanzen, aber für manche Rollen ist er wirklich eine tolle Wahl!
Anushka Dhandekar als seine Freundin war aber mehr als daneben – ihr hat leider jegliches Talent gefehlt, gekünstelt und „gespielt“, leider…

Und Sanjay Smily "alk"… der kommt super rüber in dem Film. Die Rolle des Nachbarn und Mechanikers Ali war klasse für ihn Smily "smilesmile"

Vom Vorspann an war ich überzeugt, dass ich die Musik mögen würde. Den Soundtrack kannte ich vorher noch nicht – schöne Background Scores waren dabei! Wenn man glaubt, in diesem Film hoffnungslos mit Videos bombardiert zu werden, wird man lange warten müssen, es kommen keine Musikvideos – die Hintergrundmusik war definitiv ein Leitmotiv des Films, sonst hatte Musik einen eher geringen Stellenwert.
Und ich hab ja meinen Ohren kaum getraut, einmal läuft ein Kamaal Khan Titel im Hintergrund Smily "klatsch" Es kennt ihn also doch noch jemand. Und einen süßen Witz auf Kal Ho Na Ho gab’s auch Smily "lach".

Fazit: Ich schließe mich den anderen an Smily "smilesmile" Großartige Darsteller mit noch besseren Dialogen und eine Story, die ans Herz geht. Absolut empfehlenswert! Smily "top"

---
Ich denk an dich, seitdem ich denken kann ...



Hilfe| Team
nach oben


Beitrag #5 - erstellt: 31. März 2007
Absolut genialer Film, ich bin total begeistert. Hier passte wirklich komplett alles. Smily "top" Smily "top"

Die Darsteller waren alle mehr oder minder richtig gut.
Amitabh und Sharmile muss man zusammen erwähnen, denn die beiden ergänzen sich unglaublich gut und bringen einen die erste Hälfte des Films mit ihren Sticheleien und Sprüchen immer wieder zum Lachen. Die Mimik ist dezent und somit umso überzeugender und beide liefern hier wohl eine ihrer besten Leistungen ab.
Bei John bin ich immer etwas skeptisch, aber gerade wenn er diese ruhigen Rollen spielt, ist er unglaublich gut. Bisher gefiel mir seine Leistung nur in Water, aber hier war er genauso gut. Er spielt sympathisch und ehrlich und seine Rolle in dieser Geschichte ist auf eine tragische Art und Weise unglaublich schön.
Anusha als Jenny war nicht unbedingt überdurchschnittlich, aber sie harmonierte gut mit Amitabh, Sharmile und John und war durchaus richtig gewählt. Sie war auf jeden Fall um Längen besser als Shannon in Salaam-E-Ishq oder die andere Engländerin aus Kisna.
Sanjay hatte wenig zu tun. Seine Leistung war OK und gab der Geschichte mehr Tiefe, aber er hätte nicht unbedingt sein müssen.

Die Geschichte selbst ist unglaublich schön erzählt und filmisch gut umgesetzt. Ich hatte vorher keine Ahnung, worum sich der Film dreht und dachte nach 20 Min, es wird ein ruhiger, anspruchsvoller Film. Wer hätte auch ahnen können, wie sich das Blatt wendet und ich habe bei diesem Film geweint und gelacht. Er hatte alles, was einen guten Film ausmacht: gut ausgearbeitete Charaktere, klasse Schauspieler, tolle Cinematographie und eine wunscherschöne, traurige Geschichte.

Ich kann diesen Film nur jeden ans Herz legen. Es ist nicht die 08/15-Kost, auf die hier einige stehen, aber wenn man mal einen richtig guten, etwas anspruchsvolleren, Film will, dann wohl den hier. Smily "top" Smily "top"

---

You can't base your life on other people's expectations.
nach oben


Beitrag #6 - erstellt: 29. Juni 2008
Deutscher Release geplant:

Viruddh - Liebe für die Ewigkeit
Mit Amitabh Bachchan, Sharmila Tagore, John Abraham und Sanjay Dutt

Bei amazon.de erhältlich in Hindi mit deutschen Untertiteln sowie deutscher Synchronisation. Geplanter Kauf-Release: 17.7.08. Vertrieb: Asian Film Network / Ascot Elite

Quelle

---

nach oben


Beitrag #7 - erstellt: 07. Januar 2009
Bei diesem Film ist es schwer, nicht zu viel zu verraten. Aber alle, die wissen wollen worum es überhaupt geht, denen sei gesagt, dass es sich hierbei um ein Justizdrama handelt. Also einen Kampf zwischen einem einfachen Elternpaar (Amitab & Sharmila) gegen die indische (korrupte) Justiz. Was genau dahinter steckt, will ich nicht spoilern. Aber dieser Streifen ist allemal sehenswert! Und das vor allen Dinge dank der Akteure - insbesondere (wie könnte es auch anders sein ^.-) wegen Amitabh.
Die größte Schwachstelle ist der Schluss, der zwar tröstlich, aber auch schlichtweg unglaubwürdig ist.
Wer schnittige Song-Clips erwartet, der wird enttäuscht. Der Film hat nur 2 Songs - einen am Anfang und einen am Ende - und diese sind nicht choreographiert sondern dienen lediglich um die Atmosphäre zu bestärken.
Wem solche Justizthematiken gefallen und gerne erstklassigen Schauspielern zusieht, der sollte sich diesen Film zulegen.

Smily "top"

---
http://ryasbollywood-palace.de.tl/ Besucht mich mal ^^
nach oben


Beitrag #8 - erstellt: 01. März 2009
Der Film finde ich ganz schön..

Amitabh: konnte die Rolle einfach super spielen. Er hat mir wiedermal sehr gut gefallen..

bhagban Stena! ??? erinnert?ich glaube du hast von film gar nix verstanden oder du hast nicht mal geguckt.
sind 2 verschiedene filmen.also ich bitte dich!

---
Ejder HudSy
nach oben


Beitrag #9 - erstellt: 03. März 2009
BigB…s Darstellung war wiedermal Firstclass. Seine Verzweiflung und sein fast unerschütterliches Vertrauen in das System . Der alte Mann der schüchtern und hilflos zu dem Anwalt aufsieht. Als Sanjay den Mann dann verhauen hat war das für mich eine riesen Befriedigung.

Viruddh ist ein sehr, sehr sehenswerter Film, bei dem man allerdings seine Taschentücher bereithalten sollte – sowohl für Lach- als auch für Mitleids- und Wuttränen, denn selten war die Diskrepanz zwischen Heiterkeit und Verzweiflung größer und ein Handlungstwist niederschmetternder als in Viruddh.Smily "top" Smily "top"

---
,, Sag niemals Lebewohl .. sonst stirbt die Hoffnung
auf ein Wiedersehn .. und wer weiss .. vielleicht
treffen wir uns wieder. "
nach oben


Beitrag #10 - erstellt: 25. März 2009
So habe mir "Viruddh" gestern auf DVD angesehen. Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen.
Der Film ist echt spannend gemacht worden.

Die Darsteller (Amitabh Bachchan und John Abraham) haben hervorragend gespielt.
Und Sharmila Tagore fand ich auch gut.

Das im Film keine Musikvideos waren, fand ich jetzt nicht so schlimm. Die Hintergrundmusik war ja auch nicht schlecht. Smily "top"

Fazit: Ein sehenswerter Film ! Smily "top"

---
nach oben


Beitrag #11 - erstellt: 17. September 2009
Also ich fand den Film jetzt nicht so toll. Klar, Amitabh war hevorragend, aber ich denke nicht dass ich mir den Film irgendwann noch mal angucken werde. Ist eher durchschnittlich....

---
~ Sometimes i wish i did it like a Boy ~
nach oben


Beitrag #12 - erstellt: 27. März 2011
In der ersten Hälfte ein ganz naiver, normaler Film, und nach Interval wird der Film plötzlich komplett auf dem Kopf gestellt. Ein Film, der den ehrlichen Gesicht vom Leben zeigt, bis aufs Ende. Amitabh schiesst den Sohn von Minister ab, der aber vom Richter nach passende Worte von Amitabh freigestellt wird. Vielleicht der einzige Schwachpunkt vom Film. Wer den Ministersohn tötet in einem Land, dem wird das Leben auf der Erde erstickt. Aber Bollywood-Filme müssen ja Happy End haben.

---
Sushmita Sen, Mujhse Shaadi Karoge
nach oben
Produktempfehlungen

Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen