Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

Juni 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Forum - Thema: Yatra

Thema: Yatra
Autor Beitrag


Beitrag #1 - erstellt: 06. Mai 2007
Erscheinungsjahr: Mai 2007
Regie: Gautam Ghose
Musik: Khayyam, Gautam Ghose
Darsteller: Rekha, Nana Patekar, Nakul Vaid, Deepti Naval, Raima Sen, Romit Raaj, ....

Yatra bei IndiaFM

Story:
Dasrath Joglekar (Nana Patekar), a celebrated writer travels to Delhi to receive the prestigious Literary Award. During the journey he meets a young film maker (Nakul Vaid), an ardent fan of Dasrath’s writing and the encounter brings back memories from the past. Both of them travel back in time, remembering characters from the Dasrath’s celebrated novel Janaza, reconstructing the true story of the novel protagonist – Lajvanti (Rekha) from their own perspective. Fact and fiction merge together to create a new journey.

After the gala award ceremony in New Delhi, Dasarath begins another journey in his new novel, while the nostalgia of the previous one haunts him.Dasarath disappears from his hotel. Tension mounts in his family and associates.

Memories from the past and passion brings him to Mehendi galli where people flock to listen to mujras. The entire area has changed. Lajvanti alias Lajobai has become Miss Lisa, presenting popular film songs numbers to entertain a new clientele. Dasarath’s sudden appearance is a great surprise for Lajvanti. The character of his novel Janaza comes alive in an unexpected juncture. (…)

Bilder zum Film

Dialogue Promo 1
Dialogue Promo 2
Dialogue Promo 3

Promo Aap To Mere Hi Khwabon
Promo Kabhi Aar Kabhi Paar
Promo Jaan E Mohabbat


Subhash Jha über den Film

*******************************************************

Im Soundtrack hieß es bereits „back to the roots“ mit Standard-Bollywoodsängern aber auch ein paar unbekannten Stimmen. Von Raima und teils Nana mal abgesehen, sagt mir der Cast nicht gerade zu. Aber die Erwartungen in den Film sind hoch und ich werde ihn mir auf jeden Fall ansehen Smily "smile" - von dem Promomaterial her, scheint er auch durchaus interessant zu werden.

---
Ich denk an dich, seitdem ich denken kann ...



Hilfe| Team
nach oben
Produktempfehlungen


Beitrag #2 - erstellt: 15. August 2007
Wenn ich auch denke, dass Yatra insgesamt doch etwas zu lahm geraten ist, muss ich dem Film eins lassen. Ausgerechnet Nana Patekar, den ich sonst nicht sonderlich mag, hebt das Ganze enorm an! Mich hat das wirklich überrascht!

Insgesamt war mir das wie gesagt eine Spur zu langweilig. Es passierte nicht viel, ruhig plätscherte alles vor sich hin. Die Promos zeigen leider so ziemlich die Highlights, ein wirklich ansprechender Film war Yatra nicht. Gerade auch die Anfangsphase hat so absolut gar nichts Smily "tutmirleid" Das kam mir noch langweiliger vor, als irgendeine Soap. Der Film braucht definitiv zu lange, um zu einem vernünftigen Thema und Tempo zu finden. Weder witzig, noch mitreißend… noch irgendwas anderes…

Rekha konnte mich auch nicht wirklich begeistern, sie hat so trocken gespielt, das hatte leider keine Faszination. Getanzt hat sie sehr nett, aber war’s auch. Wenigstens hat das optisch mit Nana gut gepasst und ich denke auch, dass sie letztendlich zu dem Film passt. Beim Tanzen merkt man ihre Erfahrung!
Und die jungen Darsteller waren auch nicht sonderlich was wert.

Bleibt wirklich nur der sonst für mich immer nervige Nana, den ich in kaum einem seiner Filme bisher leiden konnte. Er schafft es hier sogar, mir ein Grinsen abzulocken in diesem langweiligen, ruhigen Film. Gutes, überzeugendes Schauspiel mal zur Abwechslung Smily "top".

Musik steht richtigerweise im Hintergrund, anders hätte es auch nicht gepasst. Nicht der Soundtrack des Jahres, aber ganz okay – passt zu den Situationen und dem Film. Jaam E Mohabbat hat mir sehr gut gefallen Smily "smile".

Fazit: Weiterempfehlen würde ich den nicht unbedingt Smily "doesen" für mich war das definitiv kein Film – ist halt nicht so ein Unterhaltungsstreifen, sondern was ruhiges. Ein Film der ewig braucht, bis er auf den Punkt kommt.

---
Ich denk an dich, seitdem ich denken kann ...



Hilfe| Team
nach oben
Produktempfehlungen

Sie sind nicht eingeloggt
Bevor Sie sich aktiv an den Diskussionen in diesem Forum beteiligen können müssen Sie sich an unser System anmelden! Sollten Sie noch keine Login-Daten besitzen, können Sie jetzt ein neues Benutzerkonto erstellen!

 Neue Beiträge
 Keine neuen Beiträge

Nicht angemeldet?
Mit Benutzernamen und Passwort anmelden:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen? | Neues Benutzerkonto erstellen