Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Don - The Chase Begins

Inhalt

Don ( Shah Rukh Khan) ist schwer zu fassen. Als dieser sich bei einer Verfolgunsjagt überraschend verletzt, nutzt das Polizeikommissar De Silva (Boman Irani) aus und schmuggelt Vijay (Shah Rukh Khan), der Don bis aufs Haar gleicht, in dessen Reihen ein. Doch nicht nur der mysteriöse Jasjit (Arjun Rampal), sondern auch Roma (Priyanka Chopra), dessen Bruder und seine Freundin von Don umgebracht wurden, bringen den Plan durcheinander.

Kritik

Ich finde den neuen Don besser als den alten. Mag daran liegen, dass ich für gewöhnlich nichts am Hut habe mit den 70er Produktionen und auch die Musik finde ich jetzt deutlich besser, was hauptsächlich Udit Narayan zu verdanken ist, der ein perfektes Khaike Pan hinlegt mit SRK Stimme als Bonus ;-) Der Film ist gut durchdacht und macht einfach Spaß. Eigentlich mag ich den *netten* SRK lieber, der am Ende ein Happy End hinlegt. Doch sein schauspielerisches Können jagten mir regelrecht Schauer den Rücken runter, so dass ich ihn als Bösewicht nicht minder faszinierend fand und mit *Anita* gern einmal die Rollen getauscht hätte ;-) Priyanka Chopra überzeugt mich völlig, liegt aber wohl daran, dass ihre Rolle nicht sehr anstrengend war. Arjun Rampal erzeugt wenige Augenblicke der Emotionen, als *Ich tue alles für meinen Sohn* Figur. Die Klamotten sind eher retro, was den Pfiff zum alten Don gibt und sehr nett anzuschauen ist. Einziges Manko: Der Film ist kalt. Man leidet nicht wie in anderen mit, wenn hier einer getötet wird und da einer umgebracht wird. SRK überzeugt eigentlich nur durch seine kalten Blicke. Angst vor Don hatte man allerdings auch nicht im alten Film, was dieses nicht so schlimm ausfallen lässt. Als Vijay hat man das Gefühl, dass SRK aufblüht, wenn auch nicht völlig. Bester Songs ist definitv der bereits erwähnte Khaike Pan. Die Schnuten die SRK dabei zieht, sind einfach göttlich und auch Priaynka sieht dabei besser aus, als bei den Tänzen in Krrish. Na gut noch ein Manko, was ich beinahe vergessen hätte: Kareena Kapoor. Sie sieht zwar endlich einmal gut aus in dem Film, wenn auch tonnenweise Make-up vonnöten war, aber ich fand den Song Yeh mera dil schon im alten zu nervig und hier ist er nicht besser. Versteht mich nicht falsch, an sich zu hören ist der Song klasse, aber im film allein mit Kareena Kapoor too much. Sie gibt ihr Bestes und es sieht sicherlich nicht schlecht aus, dauert aber viel zu lang.

Fazit: Fehlen sollte der Film zu Hause nicht, vor allem für SRK Fans ein Muss!

Daten & Fakten

  • Produktion von: 2006
  • Regie: Farhan Akhtar
  • Songs: Shankar Eshaan Loy
  • Länge: 168 Min.

Darsteller

Links zum Film