Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Woh Lamhe

** Liebesdrama mit Shiney Ahuja und Kangana Ranaut von 2006; Regie: Mohit Suri**

**Story**

Die Geschichte orientiert sich am Leben von Parveen Babi, mit der Mahesh Bhatt in den 70er Jahren zusammen war.Schauspielerin Sana Azeem (Kangana Ranaut) wird nach einem Selbstmordversuch ins Krankenhaus gebracht. An ihrer Seite taucht plötzlich Regisseur Aditya Garewal (Shiney Ahuja) auf, der sie seit Jahren vergeblich sucht. Die beiden hatten sich bei einem Dreh kennen und lieben gelernt, doch wusste er damals noch nicht, dass Sana schwere psychische Probleme hat. An ihrem Krankenbett lässt er die Erinnerung an die vergangenen Momente aufleben.

**Review**

Woh Lamhe ist meiner Meinung nach kein Film für Zwischendurch. Hier muss man schon aufpassen und sich auch mit dem Thema auseinander setzen. Der Film ist so gestrickt, dass man daran gar nicht vorbeikommt. Mohit Suri hat hier einen richtig netten Film geschaffen. Mit Woh Lamhe hat er sich selbst übertroffen. Die Geschichte wird einfühlsam in Szene gesetzt und profitiert von zwei grandiosen Neuentdeckungen. Kangana und Shiney haben schon kurze Zeit vorher in Gangster bewiesen, dass sie eine ganze Menge können. Hier spielen sie noch besser und verleihen jedem noch so kleinen Wort etwas ganz Besonderes. Und dabei wirkt der Film nicht abgehoben, sondern vielmehr realistisch - irgendwie nah am Leben. Der Film bringt alles ein, wofür mir Mohit Suris Filme bekannt sind.Sehenswert und traurig, auf jeden Fall ein besonderer Film

Review von Steena