Logo
Info
Noch nicht angemeldet? Hier einloggen oder neu registrieren!
Websuche:   

Anmelden

Benutzername:
Passwort:
Angemeldet bleiben

Produktempfehlungen

Kalender

September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Seite merken

Icon del.icio.us Icon Digg Icon Technorati Icon Furl Icon LinkArena Icon SeekXL.de Icon Yigg.de Icon Webnews.de




Koi... Mil Gaya

Inhalt

Der Wissenschaftler Dr. Sanjay Mehra sendet mit einem selbstentworfenen Computer akkustische Signale ins All und hofft auf eine Antwort. Als diese endlich eintreffen, berichtet er seine sensationelle Erntdeckung seinen Kollegen vom Space Center, diese jedoch lachen ihn aus und schenken ihm keinen Glauben.

Auf seiner Fahrt nach Hause jedoch begegnet ihm und seiner schwangeren Frau ein Ufo. Völlig begeistert von diesem Kontakt der Anderen Art verliert er die Kontrolle über sein Auto und kommt bei dem Unfall um. Seine Frau überlebt, jedoch hat ihr Sohn Rohit (Hrithik Roshan) dadurch einen irreperablen Hirnschaden und ist geistig einige Jahre zurückgeblieben.

Der Sohn der Bezirksrichters, Raj, lässt keine Gelegenheit aus um Rohit zu hänseln und zu erniedrigen. Die hübsche Nisha (Preity Zinta) dagegen gibt sich, nach einigen Anfangsschwierigkeiten, alle Mühe, um Rohit zu verstehen und ihm zu helfen. Unter anderem graben sie den alten Computer aus und senden unbewußt wieder Töne ins All.

Eines Abends kehrt das Ufo zurück und landet auf der Erde. Wie könnte es anders sein: ein Außerirdischer bleibt zurück, als die fremden Wesen den Heimflug antreten. Dies bleibt nicht unentdeckt und die Polizei sucht den Hinterbliebenen. Nisha und Rohit sind die Ersten, die das blaue Männchen entdecken und wollen es vor den Behörden verstecken. Das kleine Alien besitzt magische Kräfte und erhält von den Kindern den Namen Jaddo (übersetzt: Magic). Jaddo ist fähig Rohits Behinderung zu beheben und dieser wird Champion auf allen Gebieten, sei es Basketball, Beliebtheit beim weiblichen Geschlecht oder in der Schule.

Jaddo wird allerdings von der Polizei entdeckt und soll zu Forschungszwecken in ein Labor gebracht werden. Rohit gelingt es ihn zu befreien. Das kleine Alien reist nach Hause und Rohit verliert seine Superkräfte.

Kritik

Der Film ist einer der wenigen «Science-Fiction»-Produktion aus der Bollywood-Fabrik. Jedoch steht das Eintreffen der Aliens nicht im Vordergrund, sondern die komplizierte Beziehung zwischen Nisha und Rohit.

Hrithik Roshan überzeugt in seiner Rolle als Kind im Körper eines Erwachsenen, jedoch wirkt es zeitweise etwas übertrieben. Besonders wenn er plötzlich «geheilt» und zum Superstar wird. Das Ende ist mal wieder ein typisches Happy End. Leider harmoniert dies nicht mit der Logik und scheint sehr aufgesetzt.

Es wird mal wieder fleißig kopiert. Die Anfangssequenz ist (meiner Meinung nach: sehr schlecht) von Star Wars abgekupfert, viele Elemente von E.T. sind gecovert und einmal ist sogar die Musik aus Der Unendlichen Geschichte zu hören. Trotzalledem ein sehenswerter Film. Zudem ist es MEINE Meinung und es soll sich keiner beeinflußt fühlen.

Daten & Fakten

  • Regie, Produzent: Rakesh Roshan
  • Dialoge: Javed Siddiqui
  • Kameraregie: Sameer Arya, Ravi K. Chandran
  • Musik: Ira Nagrath, Kamal, Hansray, Kalyan Barur, Mohit Malhotra
  • Choreografie: Raju Kahn, Farah Khan, Ganesh Hegde
  • Darsteller: Hrithik Roshan, Preity Zinta, Rekha, Prem Chopra, Rajiv Verma, Beena, Mukesh Rishi, Anjana Mumtaz, Rajat Bedi, Aryaman Sapru, Johny Lever

Links zum Film